Windows 10 Windows Defender Application Guard (WDAG) für Edge aktivieren oder deaktivieren

10.04.2019 10:16 Uhr | Zeiram

Eine Schutzfunktion die nicht jeder kennt ist der zusätzliche Windows Defender Application Guard, den man aber eben erst freischalten muss. In diesem kurzen Ratgeber erklären wir wozu der Windows Defender Application Guard genutzt werden kann und wie man den Windows Defender Application Guard aktivieren kann.

Mit dem Windows Defender Application Guard, oder eben kurz WDAG, aktiviert man im Windows 10 System auf Wunsch eine zusätzliche geschützte Umgebung im Microsoft Edge Browser. Hier kann man dann Webseiten denen man nicht traut gefahrloser öffnen, da schädliche Software von diesen Seiten aus nicht auf das eigentliche System des PCs gelangen kann. Da man sich damit primär an Geschäftskunden richtet findet man diese Funktion nur in der Enterprise und der Pro Version.

Um diese Funktion freischalten zu können öffnet man die Systemsteuerung und geht über den Punkt für Programme in das Menü um Windows-Features aktivieren oder deaktivieren zu können. Wenn man in dem sich öffnenden Fenster nach unten scrollt findet man auch, alphabetisch einsortiert, den Windows Defender Application Guard und kann diesen mit einem Haken im Kontrollkästchen einschalten.

Startet man nun den Microsoft Edge Browser kann man oben rechts über die drei Punkte gehen und dort ab sofort auch ein Neues Application Guard-Fenster öffnen. Durch ein schwarzes Info-Fenster erkennt man dann zum einen, dass man eben ein solches WDAG Fenster nutzt und kann zum anderen über die Schaltfläche Weitere neue Windows Defender Application Guard Fenster öffnen.

Meinung des Autors

Brain.exe hilft natürlich in der Regel am besten, aber so kann man sich auch einen zusätzlichen Schutz für den Edge Browser aktivieren.
Oben