Windows 10 und Cortana: Google als Standardsuchmaschine nutzen

02.12.2015 14:19 Uhr | geronimo

Bei einer Suche über die digitale Helferin von Windows 10 wird standardmäßig auf Microsofts eigene Suchmaschine Bing verwendet. Mit wenigen Klicks lässt sich das aber ändern, damit die Treffer von Google angezeigt werden. Wir erklären nachfolgend, was dafür notwendig ist

Vorab zur Erklärung: wenn Firefox oder Google Chrome als Standardbrowser verwendet werden, lässt sich die Umstellung auf Google als Standardsuchmaschine nicht ohne zusätzliche Software bewerkstelligen. Diese kann aber direkt über die Browser nachgeladen werden. Das funktioniert folgendermaßen:

Mozilla Firefox:

  1. Firefox öffnen
  2. Diesen Link anklicken: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/bing-google-1/
  3. Dann auf die Schaltfläche „Zu Firefox hinzufügen“ klicken

In der Beschreibung des Add-ons findet sich folgende Erklärung:

This extension has been made obsolete with Firefox 40, so if you have upgraded, you can remove this extension.

Demnach ist die Zusatzsoftware angeblich ab Firefox 40 nicht mehr notwendig. Auf unserem Testrechner lässt sich Cortana aber nur dann zu Google „überreden“, wenn das Add-on aktiviert ist. Jeder Nutzer muss also selber testen, wie sich sein Windows 10 verhält.

Google Chrome:

  1. Chrome öffnen
  2. Diesen Link anklicken: https://chrome.google.com/webstore/detail/bing2google/mgoehlfmhfafaiepckjikpphoklijedl
  3. Dann auf die Schaltfläche „Hinzufügen“ klicken
  4. Über „Erweiterung hinzufügen“ die Installation starten

Bei den beiden zuvor genannten Browsern ist kein anschließender Neustart notwendig, damit Cortana künftig auf Google zugreift.

Microsoft Edge:

  1. Das Menü oben rechts durch Klick auf die drei Punkte „…“ öffnen
  2. Dann den Eintrag „Einstellungen“ anklicken
  3. Nach unten bis zur Schaltfläche „Erweiterte Einstellungen anzeigen“ scrollen und diese anklicken
  4. Nach unten bis zu „In Adresszeile suchen“ scrollen und den Eintrag „Bing (www.bing.com)“ anklicken
  5. Dann Schaltfläche „Neu hinzufügen“ anklicken
  6. Aus der angezeigten Übersicht „www.google.de“ auswählen
  7. Dann Schaltfläche „Als Standard hinzufügen“ anklicken

Hier gab es auf unserem Testrechner ebenfalls Probleme, denn die erwähnte Liste weist keinerlei Einträge auf. Das dürfte auch auf anderen PCs nicht anders aussehen. Dann muss entsprechend dieser Anleitung von Microsoft vorgegangen werden. Diese steht allerdings nur in englischer Sprache zur Verfügung und ist zudem durchaus kompliziert. Wer den Aufwand scheut oder vor der Ausführung zurückschreckt, muss entweder Bing weiterverwenden oder einen der oben genannten Browser als Standardbrowser festzulegen.

Der Grund dafür ist, dass Cortana bei der Suche und Ergebnisanzeige immer auf den Standardbrowser zugreift. Gegebenenfalls muss also eine Umstellung erfolgen. Wie das funktioniert, wird in diesem Ratgeber erklärt.

Meinung des Autors

Cortana setzt bei der Suche auf Bing, was auch durchaus nachvollziehbar. Doch die Microsoft Suchmaschine ist selbst bei eingefleischten Fans von Windows 10 nicht immer die 1. Wahl, denn die meisten Nutzer sind nunmal an Google gewöhnt. Die Umstellung ist aber schnell erledigt - wenn es denn funktioniert.
Oben