Windows 10: So lassen sich Vorschaubilder (Thumbnails) in der Taskleiste als Liste ausgeben

03.08.2018 10:34 Uhr | maniacu22

Hat man unter Windows 10 diverse Anwendungen wie zum Beispiel einen Browser oder auch ein Office-Dokument offen, werden diese bei einem Mouseover in der Taskleiste auch als Vorschaubild angezeigt, welches als Thumbnail bezeichnet wird. Nun müssen diese Thumbnails nicht jedem Nutzer gefallen, ganz gleich opb es sich hierbei um Gründe der Performance oder auch der Ästhetik handel. Wie sich diese Thumbnails durch eine Registry-Änderung auch als Liste anzeigen lassen, soll euch der nachfolgende Praxis-Tipp erklären

Wer die Vorschaubilder von geöffneten Anwendungen in der Taskleiste – die auch als Thumbnails bezeichnet werden – aus Gründen der Ästhetik oder möglicherweise auch Performance nicht haben möchte, kann diese auch einfach ausstellen, womit diese dann nun noch als Liste angezeigt werden. Da hierfür ein Eingriff in die Registry notwendig ist, müssen wir zu unserem Schutz wie immer unsere Warnmeldung ausgeben.

Achtung: Da die nachfolgend beschriebenen Schritte einen Eingriff in die Registrierungs-Datenbank oder auch kurz Registry erfordern, übernehmen wir keine Haftung für Folgeschäden bei unsachgemäßer Ausführung. Um Problemen von vornherein aus dem Weg zu gehen, empfiehlt es sich, den oder die entsprechenden Registry-Bäume im Vorfeld zu sichern respektive zu exportieren.

  • ruft als erstes euren Registrierungs-Editor mittels der Tastenkombination [Windows] + [r] sowie dem Befehl „regedit“ auf
  • alternativ hierzu lässt sich der Registrierungseditor auch über die [Windows-Taste] (Start) und dem Befehl „registry“ starten
  • navigiert nun im Registrierungs-Editor zu dem Pfad „HKEY_CURRENT_USERSOFTWAREMicrosoftWindowsCurrentVersionExplorerTaskband
  • im rechten Bereich führt ihr nun einen Rechtsklick aus und legt über „Neu“ einen neuen DWORD-Wert (32-Bit) an, welchen ihr als „NumThumbnails“ bezeichnet
  • klickt den soeben erstellten DWORD-Wert mit einem Doppelklick an um diesen zu öffnen
  • stellt als Basis „Dezimal“ ein und vergebt nun einen der folgenden Werte
  • 0 = es wird immer nur das erste offene Fenster der Vorschau angezeigt, alle weiteren werden in Listenform ausgegeben
  • 1 oder 2 = ab dieser Anzahl von offenen Fenstern werden diese in Listenansicht ausgegeben
  • um die Änderungen zu übernehmen, muss ein System-Neustart oder auch einen Neustart der Explorer.exe über den Taskmanager erfolgen

Meinung des Autors

Wem die Vorschaubilder (Thumbnails) von geöffneten Anwendungen in der Taskleiste nicht gefallen oder zu viel Performance fressen, kann diese auch wie hier beschrieben durch eine Listenansicht ersetzen.
Oben