Windows 10: so lässt sich die klassische Digitaluhr als Bildschirmschoner einrichten

23.07.2018 09:17 Uhr | maniacu22

Obwohl Microsoft bei Windows 10 einige Dinge über Bord geworfen hat, die schon seit etlichen vorherigen Windows-Versionen zum Standard gehört haben, so haben sich die Einstellungen zum Bildschirmschoner zum Glück nicht geändert. Dadurch ist es immer noch möglich, diesen immer noch als Uhrzeit anzeigen zu lassen, ohne zusätzliche Tools von Drittanbietern verwenden zu müssen. Hat man zum Beispiel keine Lust mehr auf die Fotoanzeige, bekommt man in diesem Praxis-Tipp erklärt wie der Bildschirmschoner als Uhrzeit einzurichten und den eigenen Wünschen anzupassen ist

Während die Windows-10-PCs im privaten Bereich oftmals so eingerichtet sind, dass diese als Bildschirmschoner Urlaubsfotos oder andere Bilder als Diashow darstellen, lässt man sich in Büros und weniger privaten Bereichen gerne die Uhrzeit als Bildschirmschoner anzeigen, welche schon unter Windows 95 verfügbar gewesen ist. Auch bei Windows 10 lässt sich der Bildschirmschoner so einrichten, dass dieser Anstelle von Bildern auch die Uhrzeit anzeigen kann.

  • um in die Bildschirmschonereinstellungen zu gelangen, betätigt entweder die Windows-Taste und gebt „Bildschirmschoner“ ein, woraufhin ihr einfach nur noch das vorgeschlagene Ergebnis anklicken müsst
  • alternativ betätigt ihr die Tastenkombination [Windows] + [R] und gebt den Befehl rundll32.exe shell32.dll,Control_RunDLL desk.cpl,,1
  • daraufhin öffnet sich nun das gewohnte Fenster der Bildschirmschonereinstellungen
  • unter Bildschirmschoner werdet ihr in dem sich öffnenden Drop-Down-Menü allerdings keine Uhrzeit finden, weshalb ihr hier „3D-Text“ auswählt
  • klickt im Anschluss auf den Einstellungen-Button
  • im sich daraufhin öffnenden Fenster könnt ihr nun zwischen „Text“ und „Uhrzeit“ switchen, die Schriftart, die Bewegungsabläufe, Oberflächengestaltung, Auflösung, Größe und Rotationsgeschwindigkeit euren Wünschen anpassen
  • seid ihr mit euren Einstellungen zufrieden, übernehmt diese mit einem Klick auf „OK“

Hinweis für Nutzer mehrerer Monitore:

Verwendet ihr an eurem PC mehr als einen Monitor, könnt ihr unter dem Button „Anzeigeeinstellungen“ bis zu 9 angeschlossene Monitore einrichten, ob die vorgenommenen Einstellungen dort ebenfalls zum Tragen kommen oder nicht.

Auf meinem Test-PC mit zwei angeschlossenen Monitoren waren allerdings keine Veränderungen feststellbar. Egal welche Einstellung ich aktiviert respektive deaktiviert habe, wurde der Bildschirmschoner einzig auf dem als Hauptmonitor deklarierten Bildschirm ausgegeben.

Meinung des Autors

Ist man der Diashow als Bildschirmschoner langsam überdrüssig, so kann man auch ganz einfach wieder die alte, digitale Uhrzeit einrichten. Einzig bei Verwendung mehrerer Monitore funktioniert nicht alles so, wie vorgesehen.
Oben