Windows 10 Kontextmenü um Einträge in Ordner verschieben und in Ordner kopieren erweitern

04.12.2018 11:52 Uhr | Zeiram

Wenn es um die Bedienung des Windows PCs geht hat jeder andere Vorlieben. Der eine macht es gern über Kacheln, der andere über Menüs und wieder andere wollen so viel Zeit wie möglich einsparen. In diesem Ratgeber zeigen wir Euch wie Ihr das Kontextmenü von Windows 10 mit Einträgen zum Dateien in Ordner verschieben und Dateien in Ordner kopieren nutzen könnt.

Auch hier führt der Weg wieder über den Registrierungs-Editor und daher sollte man zur Sicherheit die Registry Datei natürlich ganz oder teilweise sichern, aber wie dies geht haben wir in diesem Ratgeber bereits erläutert. Startet danach zuerst den Registrierungseditor, zum Beispiel indem Ihr einfach die Windows Taste drückt, regedit schreibt und das Ganze dann mit ENTER bestätigt.

Hier sucht Ihr dann oben in der Eingabe nach diesem Eintrag:

HKEY_CLASSES_ROOTAllFilesystemObjectsshellexContextMenuHandlers

Natürlich könnt Ihr das Ganze auch per Copy&Paste übernehmen. Der gefundene Eintrag ist dann auch direkt blau markiert und Ihr erstellt per Rechtsklick auf den Schlüssel ContextMenuHandlers über Neu einen weiteren Schlüssel mit diesen Namen:

{C2FBB630-2971-11D1-A18C-00C04FD75D13}

Wiederholt dann das Ganze und erstellt einen weiteren neuen Schlüssel mit diesem Namen:

{C2FBB631-2971-11D1-A18C-00C04FD75D13}

Im Anschluss sollte das Ganze dann so aussehen:

Die Änderungen werden sofort übernommen und wenn Ihr nun einen Rechtsklick auf eine oder mehrere markierte Dateien oder Ordner macht könnt Ihr aus dem Kontextmenü unter dem eigentlichen Eintrag Senden an auch direkt In Ordner kopieren… oder in Ordner verschieben… auswählen und im Anschluss daran über den sich öffnenden Browser den Zielorder auswählen.

Wenn Ihr die zusätzlichen Einträge im Kontextmenü wieder entfernen wollt müsst Ihr nur die zwei wie oben beschrieben erstellten Schlüssel wieder löschen.

Meinung des Autors

Der eine mag solche Basteleien, der andere nicht, aber darum steht es ja auch jedem frei so etwas zu machen oder eben nicht… ;)
Oben