Windows 10: Aufteilen von mehreren Bildschirminhalten auf einem Monitor - so gehts

15.05.2018 12:53 Uhr | maniacu22

Windows-Nutzer, die wenig Platz für einen PC und dadurch maximal einen Monitor oder auch nur ein Notebook nutzen können, stehen öfters vor dem Problem, mehrere Bildschirm-Inhalte gleichzeitig auf einem Ausgabegerät darstellen zu müssen. Allerdings bietet auch Windows 10 hier eine Möglichkeit, Nutzern mit solchen begrenzten Mitteln eine Lösung aufbieten zu können. Welche Möglichkeiten dies sind, soll euch dieser Praxis-Tipp erklären

Wer so effektiv wie möglich mit einem Computer arbeiten möchte, nutzt für gewöhnlich auch gleich mehr als einen Monitor zur gleichen Zeit. Oftmals ist dies aber nicht möglich, da entweder der Platz dafür fehlt oder gerade im mobilen Bereich ein Notebook zum Einsatz kommt, welches auch nur über einen „Monitor“ verfügt. Wie bereits unter Windows 7 und auch Windows 8 kann allerdings auch Windows 10 mehrere Anwendungen gleichzeitig öffnen und auch anzeigen, obwohl nur ein Monitor für die Bildausgabe zur Verfügung steht. Geöffnete Fenster, aber auch Anwendungen und Apps lassen sich auf dem Bildschirm automatisch verteilen, so dass beispielsweise ein Browser-Fenster auf dem linken Bildschirmbereich geöffnet ist, während eine Anwendung oder eine App auf der rechten Bildschirmseite dargestellt wird. Wem das nicht reicht, der kann die Inhalte auch vierteln, so dass insgesamt vier verschiedene Inhalte gleichzeitig dargestellt werden können. Um die Bildschirminhalte entsprechend aufteilen zu können, stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Bildschirminhalte via Tastenkombination teilen:

Einer der einfachsten Wege, geöffnete Programmfenster und Anwendungen über den Monitor aufzuteilen, lässt sich über Tastenkombinationen realisieren, die nachfolgend aufgezählt sind:

TastenkombinationAktion
Windows + Cursor linksaktives Fenster nach links schieben (halbieren)
Windows + Cursor rechtsaktives Fenster nach rechts schieben (halbieren)
Windows + Cursor Links sowie
Windows + Cursor oben
aktives Fenster nach links oben schieben (vierteln)
Windows + Cursor links sowie
Windows + Cursor unten
aktives Fenster nach links oben schieben (vierteln)
Windows + Cursor obenaktives Fenster wieder auf Vollbild skalieren

Bildschirminhalte mit der Maus anordnen:

Arbeitet man nicht so gerne mit Tastatur-Befehlen und lieber mit der Maus, gibt es auch hier Möglichkeiten, Bildschirminhalte entsprechend anzuordnen. Hält man mit der Maus die Titelzeile eines Fensters mit der linken Maustaste fest und zieht dieses an den entsprechenden Bildschirm-Rand, so erscheint eine Vorschau, wie sich das Fenster anordnet, sobald die Maustaste losgelassen wird. Zieht man das Fenster bei gehaltener Maustaste an den linken Bildschrim-Rand, so lässt sich dieses halbieren. Zieht man das Fenster entsprechend in eine der Bildschirm-Ecken, so erhält man sogar die Viertelung des Bildschirm-Inhalts.

Um den Bildschirm-Inhalt wieder auf Vollbild zu bringen, zieht man dieses mit gedrückter linker Maustaste an den oberen Bildschrimrand woraufhin man dann die Maustaste loslassen kann.

Hinweis: Je nach Bildschirm-Auflösung, Bildschirm-Größe und entsprechend eingestellter Vergrößerung von Anwendungen wie zum Beispiel dem Zoom in einem Browser muss jeder für sich selbst entscheiden, ob eine Halbierung oder gar eine Viertelung des Bildschirminhalts notwendig und auch umsetzbar ist. Wenn die Inhalte dann zu stark komprimiert werden müssen oder das Surfen im Web mit zu vielen Scroll-Aktionen verbunden ist, können die Vorteile der Bildschirm-Aufteilung auch schnell wieder verpuffen.

Meinung des Autors

Wer zum Beispiel gerne mit mehreren geöffneten Browser-Fenstern unterwegs ist, um Details oder auch Preise von verschiedenen Produkten vergleichen zu wollen, für den kann die hier beschriebene Aufteilung durchaus interessant sein. Auch zum Betrachten eines Youtube-Videos, während man nebenbei arbeitet, kann diese Einstallung vorteilhaft sein. Persönlich gönne ich mir aber den Platz, um 2 oder demnächst wieder 3 Monitore zu befeuern, da das Arbeiten damit um einiges angenehmer ausfällt.
Oben