Thunderbird: hinzufügen weiterer Mail-Empfänger - so wird es gemacht

08.10.2018 08:09 Uhr | geronimo

Auf den ersten Blick scheint es nicht möglich zu sein, mit dem Mailprogramm Thunderbird mehr als drei Empfänger gleichzeitig anzuschreiben. Das ist natürlich falsch, denn selbstverständlich gibt es diese Möglichkeit – sie ist nur etwas versteckt. Wie man vier oder noch mehr Adressaten gleichzeitig erreicht, erklären wir nachfolgend

Nach wie vor ist Thunderbird des Firefox-Entwicklers Mozilla eine durchaus beliebte Alternative zu Programmen wie Outlook. Bei der Nutzung muss aber mit einigen Eigenheiten gelebt werden. Dazu zählt, dass jeder Empfänger einer Mail in einer eigenen Zeile des Adressfeldes eingetragen werden muss, denn eine Trennung per Komma oder Semikolon funktioniert nicht. Der Haken ist aber, dass es nur drei dieser Eingabefelder gibt. Um diese zu erweitern, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Zum einen gibt es die Möglichkeit, weitere Adressfelder manuell hinzuzufügen. Dafür muss nach der Cursor hinter dem Eintrag in der dritten Adresszeile platziert werden. Im Anschluss wird die Enter-Taste auf der Tastatur gedrückt, wodurch ein weiteres Feld für Adresseingaben erscheint. Dieser Vorgang kann und muss so oft wiederholt werden, bis die gewünschte beziehungsweise benötigte Anzahl an Empfängern erreicht ist. Die Erweiterung über eine Schaltfläche oder über ein Plus-Symbol wird hingegen nicht angeboten, obwohl das die Sache durchaus einfacher – und auch logischer – gestalten würde.

Alternativ können weitere Empfänger über das Adressbuch hinzugefügt werden. Dafür muss in einer geöffneten neuen Mail in der Kopfzeile auf „Extras“ -> „Adressbuch“ geklickt werden. In einem neuen Fenster werden nun sowohl persönliche Einträge in der Kontaktliste, als auch gesammelte Einträge aus früheren Mails angezeigt. In dieser Liste kann jetzt ein Eintrag angeklickt werden, dessen Details dann im unteren Bereich angezeigt werden. Dabei ist auch ein Link mit der Mailadresse sichtbar, die beim Anklicken in das Adressfeld übernommen wird.

Als dritte Möglichkeit bietet sich an, die sogenannte „Kontakte-Sidebar“ temporär oder dauerhaft einzublenden. Das ist ebenfalls in einer bereits geöffneten neuen Mail möglich. Dafür in der Kopfzeile das Feld „Ansicht“ angeklickt und der Haken beim entsprechenden Eintrag gesetzt, oder es wird die Funktionstaste „F9“ genutzt. Jetzt können in der neuen linken Spalte verschiedene Adressbücher voreingestellt und daraus einzelne oder mehrere Einträge ausgewählt werden. Über die Schaltflächen am unteren Ende werden diese in das jeweilige Adressfeld übernommen.

Meinung des Autors

Das Mailprogramm Thunderbird unterscheidet sich bei der Bedienung teilweise von anderen Mailprogrammen. Das gilt unter anderem bei der Auswahl mehrerer Empfänger, die nur über Umwege möglich ist. Wenn man diese kennt, geht es aber ganz einfach.
Oben