Netgear Router: Sicherheitslücken durch Updates geschlossen - schnelle Installation empfehlenswert

09.02.2018 11:41 Uhr | geronimo

Besitzer eines Routers von Netgear sollten sich dringend um eine Aktualisierung kümmern. Ansonsten können Angreifer mit ziemlich geringem Aufwand die Kontrolle übernehmen. Derzeit sind insgesamt 17 verschiedene Modelle betroffen

Es werden gleich mehrere Sicherheitslöcher mit den jetzt veröffentlichten Firmware-Updates geschlossen werden. Betroffen sind laut aktuellem Stand diese Geräte von Netgear betroffen, bei denen höchstens die genannte Firmware-Version installiert ist:

  • D6220, running firmware versions prior to 1.0.0.26
  • D6400, running firmware versions prior to 1.0.0.60
  • D8500, running firmware versions prior to 1.0.3.29
  • R6250, running firmware versions prior to 1.0.4.12
  • R6400, running firmware versions prior to 1.01.24
  • R6400v2, running firmware versions prior to 1.0.2.30
  • R6700, running firmware versions prior to 1.0.1.22
  • R6900, running firmware versions prior to 1.0.1.22
  • R6900P, running firmware versions prior to 1.0.0.56
  • R7000, running firmware versions prior to 1.0.9.4
  • R7000P, running firmware versions prior to 1.0.0.56
  • R7100LG, running firmware versions prior to 1.0.0.32
  • R7300DST, running firmware versions prior to 1.0.0.54
  • R7900, running firmware versions prior to 1.0.1.18
  • R8000, running firmware versions prior to 1.0.3.44
  • R8300, running firmware versions prior to 1.0.2.100_1.0.82
  • R8500, running firmware versions prior to 1.0.2.100_1.0.82

Bei allen genannten Routern besteht die Möglichkeit, dass sich Außenstehende ohne Login-Daten anmelden können, sofern der Router für den Zugriff aus dem Internet konfiguriert wurde. Dafür muss lediglich ein bestimmter Code als Zusatz in die URL eingefügt werden, auf dessen Nennung wir gerne verzichten. Bei einigen der genannten Geräte ist es außerdem möglich, dass nach Drücken des WPS-Knopfes unter gewissen Umständen Code mit Root-Rechten ausgeführt werden kann.

Der Download der Updates ist über die Support-Seite von Netgear möglich. Dafür wird die Modellnummer oder der Produktname des Routers benötigt, die unter der (voreingestellten) Rubrik „WiFi Routers“ eingetragen werden muss. Eine Installationsanleitung in englischer Sprache findet sich auf dieser Homepage.

(Mit Material von: heise)

Meinung des Autors

Besitzer eines Netgear Routers sollten ganz schnell kontrollieren, ob für ihr Modell ein Update angeboten wird. Denn das jetzt aufgetauchte Sicherheitsloch ist offenbar ziemlich leicht zu überwinden - und die Anleitung wird ziemlich offen Netz verbreitet. Von daher wird dringendes Handeln unbedingt empfohlen.
Oben