Microsoft Surface Centaurus mit zwei Displays und Android Kompatibilität statt Projekt Andromeda?

25.06.2019 09:53 Uhr | Zeiram

Microsofts mobile Sparte steht zwar unter keinem guten Stern aber das hält anscheinend nicht davon ab mögliche Geräte nach Sternbildern zu benennen. Nachdem es um Projekt Andromeda ziemlich still wurde wird nun ein neues Surface Geräte mit Doppel-Display und Support für Android unter dem Codenamen Centaurus spekuliert und wir haben einmal die bisherigen Informationen zusammengestellt.

Alles zum Thema Microsoft auf Amazon

Verschiedene Seiten wie The Verge, Windows Central oder auch Forbes wollen schon einiges über das Gerät wissen und so soll es zwei getrennte Displays mit jeweils 9 Zoll nutzen, also kein faltbares Display wie das Lenovo Thinkpad X1, sondern eher wie ein Asus Zenbook Pro Duo, die aber theoretisch auch wie ein Screen genutzt werden können.

Als Prozessor soll ein bisher nicht näher bekannter Intel Prozessor zum Einsatz kommen der im 10nm Verfahren gefertigt wird, vermutlich soll es sich um das als Lakefield benannte SoC handeln das über einen 10nm Ice Lake Core und 4x Atom Tremont Cores verfügen soll. Dazu wird dann noch eine Always on Connectivity Funktion wahlweise über LTE oder natürlich auch 5G erwähnt. Als OS soll auf dem Centaurus Surface Windows 10 OS als WCOS (Windows Core OS) oder Windows 10 Lite Version laufen.

Weitere technische Daten sind noch nicht bekannt, aber es soll zum einen möglich sein Apple iCloud Dienste zu nutzen und zum anderen soll man auch Android Apps auf dem Gerät verwenden können, was aber dann vielleicht nicht ganz so spannend wird wie es klingt. Zum einen werden viele „reine“ Windows Nutzer dies nicht benötigen und zum anderen dürfte es sich im Fall von Android  nur um einen Emulator handeln?

Man spekuliert für das Microsoft Surface Centaurus einen Start für 2020, geht aber davon aus, dass man das Gerät schon im 4. Quartal 2019 auf einem Event sehen könnte. Aktuell geht man auch davon aus, dass Projekt Andromeda nur pausiert wurde um mit dem größeren Modell Centaurus besser Kunden zu erreichen. Man hofft hier auf mehr Nutzungsmöglichkeiten, da Projekt Andromeda mit seinem kleineren Formfaktor für eine echte Nutzung von Windows 10 weniger geeignet sei.

Bildquelle: The Verge

Meinung des Autors

Auch wenn ich es Microsoft gönnen würde glaube ich auch nicht an ein Durchstarten von Projekt Centaurus, auch wenn es sicher nicht schlecht klingt… aber was haltet Ihr davon?

Ähnliche Artikel

Oben