Microsoft lässt Skype für Windows 10 Sprachaufnahmen überprüfen - Kann man sich schützen?

08.08.2019 12:39 Uhr | Zeiram

Jedes Mal wenn ein Dienst beim Mitschneiden und beim Überprüfen von Sprachaufnahmen ertappt wird freut man sich wenn der selbst genutzte Service scheinbar nicht betroffen ist. Das ist dann aber wohl so als wenn man beruhigt ist, dass es ja nur beim Nachbarn in der Doppelhaus-Hälfte brennt. Nun wurde auch bei Skype von Microsoft das Auswerten von Audioaufnahmen durch Mitarbeiter bekannt.

Alles zum Thema Microsoft auf Amazon

Laut Motherboard (Tech by Vice) sollen “Auftragnehmer” die für Microsoft tätig sind Gespräche zum Teil mithören. Es soll sich hier zwar „nur“ um Gespräche handelt die mit Hilfe der Übersetzerfunktion gemacht werden, da man so die Qualität verbessern will, aber Fakt ist, dass dieses Mithören nirgends klar mit dem Nutzer kommuniziert wird. Die Skype Webseite würde zwar auf mögliche Analysen der Unterhaltungen hinweisen aber mit keinem Wort erwähnen, dass diese von Menschen gemacht wird und nicht von Maschinen.

Motherboard will von einem Mitarbeiter, der nicht näher genannt wird da man ihm Immunität sicher stellen musste, interne Unterlagen erhalten haben und dadurch Bilder, Dokumente und Audio-Files besitzen mit denen sich das Ganze belegen lässt. Die Audio-Dateien sollen dabei ca. 5 Sekunden bis 10 Sekunden lang sein aber es wäre durchaus zu erkennen, dass es sich zum Teil um sehr private Details aus den Gesprächen handeln würde.

Einen Schutz gibt es aktuell leider noch nicht. Genau wie bei dem Problem das Apple mit Siri hatte gibt es keine Option für einen Opt-Out bei dem man sich also gezielt von der Überprüfung abmelden kann. Wer aktuell auch Nummer sicher gehen will sollte Skype daher nicht nutzen wenn es nicht sein muss, wobei es leider keine Garantie gibt, dass andere Dienste sicherer sind wie es scheint. Sollte es Neues zu diesem Thema geben werden wir den Artikel aktualisieren.

Meinung des Autors

Ich nutze Skype nur für genau zwei Kontakte und die sitzen in China. Davon abgesehen bin ich hier also sicher, aber wer weiß schon genau wie es bei den anderen Diensten läuft… ;) Nutzt Ihr Skype für Windows 10 und ist dies nun ein Grund es nicht mehr zu nutzen?

Ähnliche Artikel

Oben