Intel Prozessoren der 10. Generation mit Codename Ice Lake offiziell auf Computex 2019 vorgestellt

28.05.2019 10:06 Uhr | Zeiram

Auch Intel hat auf der aktuellen Computex 2019 in Taipeh neue Hardware vorgestellt und zeigte die neuen CPUs der zehnten Generation die unter dem Codenamen Ice Lake laufen und die Skylake CPUs ablösen sollen. Natürlich versprechen die neuen im 10nm Verfahren gefertigten Intel Chips auch ein deutliches Mehr an Leistung, aber auch mehr KI on Board.

Es wird eine U-Serie und eine Y-Serie mit Core i3, Core i5 und Core i7 Varianten geben. Dabei sollen die neuen Sonny Cove Quad-Core-CPUs Taktraten bis 4.1Ghz erlauben. Man weiß aber immer wieder darauf hin, dass die Prozessoren in „ultra-portablen“ Geräten eingesetzt werden sollen und die ersten Ultra Low Voltage (ULV) Chips sollen daher in Ultrabooks verbaut werden. Man kann aber davon ausgehen, dass die Prozessoren nicht nur im mobilen Sektor eingesetzt werden.

Die ebenfalls neue Intel Iris Plus-Grafiken der 11. Generation sollen Spiele dank verdoppelter Grafik-Leistung problemlos in Full-HD ermöglichen, durch verbessere Kodierung Videos in 4K, 5K und sogar 8K ermöglichen und dazu soll Wi-Fi 6 (Gig+) bis zu dreimal schnellere Übertragung erlauben. Die KI findet ebenfalls Erwähnung und soll bis zu 5x schneller geworden sein. Die ganzen Angaben dürften natürlich Idealbedingungen entsprechen und Tests werden früher oder später den tatsächlichen Mehrwert zeigen.

Wann oder zu welchem Preis dies passieren wird wurde nicht genannt und man gibt lediglich an, dass OEM Systeme für andere Hersteller noch in diesem Jahr verfügbar sein sollen. Wann man tatsächlich Endverbraucher erreichen wird bleibt abzuwarten. Wer komplett alle Details nachlesen will kann dies in diesem offiziellen Produkt PDF von Intel machen. Alles aufzulisten würden den Rahmen dieses News Artikels sprengen.

Meinung des Autors

Warten wir mal ab was da kommt, oder? ^^
Oben