Chrome: Warnung bevor alle Tabs auf einmal geschlossen werden - geht das?

10.04.2018 11:31 Uhr | geronimo

Nutzer von Browsern wie Edge oder Firefox bekommen eine Warnmeldung angezeigt, dass beim Schließen des Fensters mehrere geöffnete Tabs auf einen Schlag geschlossen werden. Bei Google Chrome fehlt ein solcher Hinweis jedoch, hier wird die jeweilige Sitzung mit allen Unterseiten ohne vorherige Bestätigung beendet. Nachfolgend erklären wir, ob sich eine Warnhinweis aktivieren lässt und welche Möglichkeiten alternativ zur Verfügung stehen

Viele Anwender sind es gewohnt, dass im Browser mehrere Tabs parallel geöffnet sind. Wenn jetzt das bekannte Kreuz oben rechts angeklickt wird, erscheint bei einigen Browsern ein Hinweis wie der folgende:

Erst mit einem Klick auf die entsprechende Schaltfläche (etwa „Tab schließen“) wird die jeweilige Browsersitzung tatsächlich beendet (sofern die Warnung nicht deaktiviert wurde). Bei Chrome sieht es deutlich anders aus, denn hier wird der Browser ohne vorherige Abfrage oder Warnung geschlossen. Und dieses Verhalten kann in den Einstellungen nicht umgestellt werden. Daraus können durchaus ärgerliche Probleme entstehen, weil dadurch eventuell Informationen verloren gehen, wenn etwa Eingaben zuvor nicht gespeichert wurden oder noch nicht abgeschlossene Prozesse – etwa Bestellungen oder Online-Banking – ohne Rückfrage beendet werden.

Allerdings gibt es zwei Ausweichmöglichkeiten. Zum einen kann Chrome nach dem erneuten Öffnen die zuvor geschlossenen Tabs wiederherstellen, und zwar über die Tastenkombination „Strg + Umschalten (großer Pfeil nach oben) + T“. Alternativ kann Chrome so eingerichtet werden, dass immer die Tabs der zuletzt geschlossenen Session erneut geöffnet werden. Das geht mit folgenden Schritten:

  1. Chrome starten
  2. Oben rechts die drei Punkte anklicken
  3. Im angezeigten Menü „Einstellungen“ anklicken
  4. Nach unten scrollen und unter „Beim Start“ den Eintrag „Zuletzt angesehene Seiten öffnen“ anklicken

Ein gesondertes Speichern ist nicht notwendig, die Einstellungen werden sofort übernommen.

Anmerkung: in der Vergangenheit gab es mindestens ein sogenanntes Add-on, um eine Warnmeldung anzuzeigen. Nachdem Google jedoch einige Schnittstellen umgestellt hat, können diese Anwendungen nicht mehr genutzt werden.

Meinung des Autors

Seit einiger Zeit ist Chrome unangefochtener Marktführer unter den Browsern. Und das, obwohl es an manchen Stellen deutliches Verbesserungspotenzial gibt. Das gilt beispielsweise beim Schließen von Sitzungen, denn hier hat sich sicher schon mancher über einen fehlenden Warnhinweis geärgert. Google scheint das jedoch egal zu sein.
Oben