Asus ZenBook Pro Duo mit zwei Displays vorgestellt - Besser als faltbare Displays oder nur anders?

28.05.2019 07:41 Uhr | Zeiram

Auf der aktuellen ASUS Computex 2019, die am 27. Mai in Taipei stattfand, hat Asus mit dem Asus ZenBook Pro Duo ein Windows 10 Notebook mit zwei separaten Displays vorgestellt und natürlich auch gezeigt was es kann. Viele finden diese Lösung scheinbar deutlich besser als den Trend mit faltbaren Displays und wir haben das Ganze hier auch im Video für Euch.

Viele Details zur kompletten Hardware gab es bei dieser Vorstellung nicht. Man weiß aber, dass die Asus ZenBook Pro Modelle mit einem 15,6 Zoll 4K Display erscheinen werden, von einer Intel Core CPU der 9. Generation zusammen z.B. mit einer NVIDIA GeForce RTX 2060 angetrieben werden und über maximal 32GB RAM und 1TB SSD verfügen könnten. Der Star dieser Präsentation war aber ohnehin das sogenannte ScreenPad Plus.

Das Asus ScreenPad gibt es ja schon länger und bietet ein Display im Touchpad, mit dem man dann zusätzliche Funktionen nutzen kann. ScreenPad Plus macht das Ganze noch größer und so hat man nun neben dem eigentlichen 4K Display mit 3.840 x 2.160 Pixel ein zweites 4K Display mit 3.840 x 1.100 Pixel oberhalb des schmaleren Keyboards das sich über die komplette Breite des Notebooks zieht. Es lässt sich wahlweise auch in zwei oder drei Bereiche aufteilen die man dank Multitasking mit verschiedenen Funktionen, wie zum Beispiel oft genutzten Shortcuts, belegen kann.

Wie man im oberen Video sieht kann man ScreenPad Plus als Verlängerung des regulären Displays nutzen oder bei dafür vorgesehen Programmen auch zusätzliche Funktionen auf dieses Pad legen. So kann man es zum Beispiel als Launcher nutzen, eine Musik App laufen lassen während man andere Aufgaben erledigt, die Ordner der Galerie unten platzieren während man oben die Bilder sieht, bei laufenden Games einen Videochat laufen lassen oder sogar Funktionen für Spiele dort leicht erreichbar platzieren. Die Vorstellung des Asus ZenBook Pro Duo starten fast genau bei Minute 31 im unteren Video.

Mit den Geräten will ASUS Planer, Programmierer, Entwickler und auch Gamer ansprechen. Erscheinen soll es im dritten Quartal 2019 und bei ca. 2.400€ starten. Es soll aber auch eine günstigere Version geben die mit einem 14 Zoll Display ausgestattet ist und für dieses und auch für das ScreenPad Plus eine Full-HD Auflösung verwendet. Hier wurden aber keine Preise benannt.

Meinung des Autors

Ich finde die Idee sehr gut und warte mal ab welche Preise noch kommen, vor allem für die Full-HD Version. Was haltet Ihr vom Asus ZenBook Pro Duo mit ScreenPad Plus?
Oben