• Windows 10: Speicherort für Apps, Dokumente, Musik, Bilder und Videos festlegen - so gehts

    Microsofts Windows 10 macht vieles anders als seine Vorgänger wie Windows 7 oder auch Windows 8.x. So lassen sich zum Beispiel auch die Speicherorte für Apps, Dokumente, Musik, Bilder und Videos separat und deutlich bequemer als bei den Vorgängerversionen festlegen, was ich euch in diesem Praxis-Tipp zeigen möchte



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/5573-windows-modifikation.jpg


    Heutzutage dürften die meisten der PC-Nutzer den Tipp bekommen haben, die persönlichen Daten wie Dokumente, Musik, Bilder (Fotos) oder auch Videos nicht mit Windows auf dem Laufwerk C:/ sondern auf D:/ oder einem anderen Laufwerk zu speichern, da diese sonst für die meisten Anwender im Falle eines möglichen Windows-Chrashs verloren sind, da Laufwerk C formatiert und Windows neu aufgespielt werden muss. Optimal ist natürlich die Speicherung dieser "Eigenen Dateien" auf einem separaten Laufwerk anstatt einer separaten Festplattenpartition, da hierdurch die Gefahr eines Festplattendefekts umgangen werden kann.


    Wer natürlich ganz auf Nummer Sicher gehen möchte, führt in regelmäßigen Abständen eine Datensicherung durch.


    Während die Änderung des Speicherorts der "Eigenen Dateien" unter Windows 7 noch recht umständlich eingerichtet werden musste, sind unter Windows 10 nur ein paar wenige Klicks notwendig.





    klickt dazu als erstes auf "Start" und navigiert auf "Einstellungen"


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/5572-speicherort-system.jpg

    im nächsten Schritt klickt auf "System"


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/5569-speicherort-speicher.jpg

    navigiert auf der linken Seite auf "Speicher"


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/5574-speicherort-speicherorte.jpg

    hier bekommt ihr sämtliche angeschlossenen Festplatten, SSDs und auch externe Speichermedien angezeigt, wobei ihr im unteren Bereich die Speicherorte für neu zu installierende Apps, Dokumente, Musik, Bilder und auch Videos ganz individuell festlegen könnt.


    Die Speicherung der "Eigenen Dateien" auf einem anderen Laufwerk kann diese im worst case eines Festplatten- oder Systemcrashs erhalten. Auch gestaltet es sich deutlich einfacher Windows 10 mal schnell neu zu installieren.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: Speicherort für Apps, Dokumente, Musik, Bilder und Videos festlegen - so gehts

    ?

    Meinung des Autors
    Auch wenn Windows 10 einige Dinge anders als Windows 7 oder Windows 8.x handhabt, sind diese nicht als negativ zu bewerten. Microsoft hat bei vielen Dingen nicht nur selbst mitgedacht, sondern auch auf die Meinung der Preview-Tester vertraut. Im Ergebnis ist Windows 10 als eines der besten Windows-Betriebssysteme aller Zeiten zu bezeichnen.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10: Updateprobleme haben oftmals Antivirenprogramme als Ursache - so können sie gelöst werdenWindows 10: Papierkorb-Verknüpfung im Windows Explorer erstellen - so funktioniert es »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: Speicherort für Apps, Dokumente, Musik, Bilder und Videos festlegen - so gehts

    Huawei MateBook D mit Windows 10 in verschiedenen Konfigurationen angekündigt
    Microsoft hat mit seinen Surface Geräten aller Art gut vorgelegt, und Huawei will nun zeigen, dass man dort nicht nur Smartphones aller Art... mehr
    Windows 10 Creators Update bekommt kumulatives Update KB4020102 auf Version 15063.332
    Microsoft hat bereits gestern damit begonnen ein Update für das Windows 10 Creators Update auszurollen. Der Build KB4020102 ist sowohl für... mehr
    Rising Storm Game of the Year Edition - Taktischer 3D Shooter aktuell gratis bei Humble Bundle
    Auch der Windows 10 Nutzer spielt ja hin und wieder gerne, das unterstreicht Microsoft ja auch nun selber mit der „Spielen“ Option in den... mehr
    Windows 10 - Kompatibilitätsupdate KB3150513 für Version 1607 aktualisiert
    Gestern hat Microsoft zwar keine kumulativen Updates für die Windows-Versionen 1607 und 1703 verteilt, dafür aber die dynamischen Updates... mehr
    Virenschutz-Programme für Windows 10 im Test: zweimal volle Punktzahl, Microsoft steigert sich
    Kaum ein Computer-Thema wird so heftig diskutiert, wie die Nutzung von Antiviren-Software. Nicht wenige Nutzer sind der Meinung, dass die... mehr

    Windows 10: Speicherort für Apps, Dokumente, Musik, Bilder und Videos festlegen - so gehts

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von MS-Sklave
      MS-Sklave -
      Optimal ist natürlich die Speicherung dieser "Eigenen Dateien" auf einem separaten Laufwerk anstatt einer separaten Festplattenpartition, da hierdurch die Gefahr eines Festplattendefekts umgangen werden kann.
      Besteht auf einem separaten Laufwerk etwa nicht die Gefahr eines Festplattendefekts?

      Ich glaube Du meinst wahrscheinlich, wenn das System auf Laufwerk "C" und die persönlichen Daten auf Laufwerk "D" getrennt von einander gespeichert liegen und auf Laufwerk "C" ein Festplattendefekt auftritt, sind die persönlichen Daten nicht automatisch mit betroffen.

      Ansonsten ist es ein guter, wertvoller Beitrag.
      Daumen hoch!

      Gruss

      Micha
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Dazu sollte man auch das hier: Benutzerordner verlegen lesen.
    1. Avatar von Don Caron
      Don Caron -
      Was ich viel wichtiger finden würde, Dass es auch mit Programmen EINFCH so geht. Umständlich gehts ja fast immer, Ich möchte meine Programme eben nicht dort hinspeichern wos vorgesehen ist (Programme bzw Programme (X86)) ich möchte die frei irgentwo anders ablegen, schön sortiert unter Grafik, Textverarbeitungen Internet usw. - mache lassen sich nicht mal mit Gewalt irgento anders speichern als in den Programmordnern. Was mich noch stort: Dateien die zum Programm gehören landen irgentwo, ganz irgendwo anders wie "benutzer - XYZ - usw. was soll das? Die Profile für Firefox sollen gefälligst bei firefox landen usw. Fur das Betriebssysten würde ne kleine SSD reichen - wird aber schnell zu klein wenn jedes installierte Programm da auch noch drauf will.
    1. Avatar von friendlyfranky
      friendlyfranky -
      Guten Tag,
      habe eine externe Festplatte angeschlossen und die Einstellungen so konfiguriert das alle neu aufgespielten Programme (in meinem Fall ein Programm von einer Installations-DVD) auf die externe Festplatte gespeichert werden soll.
      Leider passiert das aber nicht, das Programm wird immer wieder auf den internen Speicher, der jedoch viel zu klein ist, abgespeichert. Auch ein nachträgliches Verschieben oder Kopieren auf die externe Festplatte ist nicht möglich, da die entsprechenden Felder fehlen, bzw. ausgegraut sind. Was muss ich machen, damit ein neu aufzuspielendes Programm, auf der externen Festplatte gespeichert wird????
    1. Avatar von MaxMeier666
      MaxMeier666 -
      Was soll denn ein Programm auf einer externen Festplatte? Das macht überhaupt keinen Sinn. Deine Daten kannst du auslagern, aber nicht das Programm selbst.
      Wenn der interne Speicher viel zu klein ist, hast du am falschen Ende gespart...
    1. Avatar von MS-Sklave
      MS-Sklave -
      Zitat Zitat von MaxMeier666 Beitrag anzeigen
      Was soll denn ein Programm auf einer externen Festplatte? Das macht überhaupt keinen Sinn.
      Vielleicht möchte friendlyfranky sich bei einem Festplattencrash die Arbeit ersparen, neben Windows auch sämtliche Programme neu aufsetzten zu müssen.
      Anstatt einen Anfrager zu massregeln, wäre es vielleicht sinnvoller, ihn zu fragen, warum er etwas bestimmtes tun will und , wenn Du der Meinung bist, dass seine Idee keinen Sinn macht, ihm zu erläutern, WARUM es keinen Sinn macht.

      Eine mögliche, sinnvolle Antwort ist z.B., dass es sinnvoller ist, ein Festplattenimage von C:\ im "Idealzustand" anzulegen und auf einem externen Medium zu speichern, welches man dann im Bedarfsfall auf eine neue C-Platte zurück spielt.

      Eine weitere sinnvolle Möglichkeit wäre, auf der internen Festplatte eine eigene Partition für die Programme einzurichten.
      Dies setzt aber einen ausreichend grossen Speicher voraus.
      Aber Achtung: So manches Programm lässt sich ausschliesslich auf C: installieren.

      Fazit: Eine wirklich rundum zufriedenstellende Lösung gibt es für dieses Anliegen nicht!

      Verstehe dies bitte nicht als Massregelung, sondern als freundlichen Wink.

      Gruss

      Micha
    1. Avatar von MaxMeier666
      MaxMeier666 -
      Hier wird niemand gemaßregelt.
      Zitat Zitat von MS-Sklave Beitrag anzeigen
      Vielleicht möchte friendlyfranky sich bei einem Festplattencrash die Arbeit ersparen, neben Windows auch sämtliche Programme neu aufsetzten zu müssen.
      Tja, genau das funktioniert eben i. d. R. nicht. Wenn deine Systempartition hinüber ist und das BS neu installiert werden muss, nutzen dir Programme auf einer anderen Partition eher wenig, denn die musst du sowieso neu installieren. Und deshalb ist die Verlagerung sinnfrei. Das würde nur bei Portables Sinn machen.
    1. Avatar von MS-Sklave
      MS-Sklave -
      Zitat Zitat von MaxMeier666 Beitrag anzeigen
      ... Wenn deine Systempartition hinüber ist und das BS neu installiert werden muss, nutzen dir Programme auf einer anderen Partition eher wenig, denn die musst du sowieso neu installieren. Und deshalb ist die Verlagerung sinnfrei. ...
      ... es sei denn, man hat sich beizeiten von der Systempartition ein Image gebrannt, dass man in so einem Fall dann nur wieder einspielt ...
      So spart man eine Menge Zeit.

      Die Aufteilung der HDD in mehrere Partitionen für System, Programme, Daten etc. ist gar nicht so sinnfrei, da im Falle eines Schadsoftwareangriffes nicht gleich die komplette Platte ausser Gefecht gesetzt werden kann und man dann nur jeweils die betroffene Partition restaurieren muss. Dies geht am elegantesten und schnellsten durch Wiederaufspielen eines entsprechenden Images.

      In einem Punkt gehe ich allerdings mit Dir konform: Die Programme auf eine externe Festplatte auszulagern, weil die interne Platte zu klein ist, davon würde ich friendlyfranky ganz entschieden abraten. Besser ist es, das Geld in eine grössere, interne Platte zu investieren. Alles andere ist Stückwerk, dass sich irgendwann immer schwieriger händeln lässt. Gute Marken-Festplatten mit 2 TeraByte bekommt man heute schon für relativ kleines Geld.

      Der eigentliche Grund meines Beitrages #7 ist die Bitte an Dich, wenn Du etwas als sinnfrei bezeichnest, dem Anfrager gleich zu erklären, warum Du es so siehst.
      Das erspart unnötige Nachfragen und Diskussionen. Bei friendlyfranky habe ich den Eindruck, dass er in puncto PC-Wissen noch weit am Anfang steht. Daher sollten wir unser Wissen ruhig mit ihm teilen und erläutern, was von Vorteil ist und was nicht und auch weshalb.
      Darin liegt für mich der Sinn eines Forums.
      Nichts für ungut.

      Gruss

      Micha
    1. Avatar von frien
      frien -
      Liebe PC-Helfer,
      erst einmal viele Dank für die Anregungen, auch wenn ich jetzt immer noch nicht so viel schlauer bin.
      Weiterhin wollte ich keinen Streit über Umgangsformen vom Zaun brechen, letztlich bin ich beiden Antwortenden dankbar.
      In einem muss ich MS-Sklave recht geben, ich stehe im Puncto PC-Wissen noch am Anfang (und das seit ca. 20 Jahren :-)

      Aber jetzt noch mal zum Thema, habe mir ausschließlich für mein Ergofahrrad (Kettler Tour S, inkl. Programm Kettler World Tour 2.0) einen Mini-PC (Orbsmart AW 06) gekauft, um über einen TV-Anschluss meine Touren fahren zu können. Auf dem PC ist eine Vollversion von Windows 10 vorinstalliert, welche von dem vorhandenen internen Speicher 28 GB nach dem letzten Update schon 22 GB belegt sind. Füge ich jetzt das Kettler World Tour Programm von der Installations-DVD hinzu reicht der Speicherplatz zwar gerade noch aus, ich kann jedoch keine zusätzlichen Touren hinzufügen.
      Es gelingt mit auch nicht die DVD auf der angeschlossenen externen Festplatte (1TB) zu installieren bzw. nach dem Installieren das Programm auf die externe Festplatte zu verschieben. Hier fehlt der Button "verschieben", bei den entsprechenden Einstellungen. Habe auch schon versucht bei den Einstellungen unter der Rubrik "Speicher" die Option:" Alle neuen Apps auf der externen Festplatte zu installieren" aktiviert. Windows hat mir das auch bestätigt, bei der Neuinstallation wurde das Programm jedoch wieder auf dem internen Speicher abgelegt.
      In einem muss ich MaxMeier666 recht geben, hätte ich gewusst welche Schwierigkeiten ich mit dem Speicherplatz habe, hätte ich ein wenig mehr Geld investiert. Eine Erweiterung des internen Speichers ist aber auf diesem Mini PC m.E. wohl nicht möglich, oder?

      Es grüßt ganz herzlich
      friendlyfranky



      Orbsmart Mini PC AW-06 Quad Core Windows 10 TV Box: Amazon.de: Elektronik
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"