• Windows 10 Preview: Installation in einer VM

    Seit ein paar Tagen steht die Windows 10 Preview Build 9926 offiziell zum Download bereit. Wie man diese Preview in einer virtuellen Umgebung installiert, möchten wir euch in diesem Ratgeber Schritt für Schritt erklären.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/443-windows-10.png


    Da es sich bei der Windows 10 Preview um eine Vorschau-Version und kein finales Betriebssystem handelt, sollte sich jeder bei der Installation bewusst sein, dass es durchaus zu Fehlern und damit einhergehend auch zu Abstürzen kommen kann. Demzufolge sollte die Windows 10 Preview nicht auf sogenannten Produktiv-Systemen installiert werden. Doch es gibt durschaus auch andere Möglichkeiten, sich bereits mit dem neuen Windows anzufreunden. Neben der Installation auf einem separaten Datenträger gibt es auch noch die Installation in einer sogenannten Virtuellen Umgebung, was im Grunde die sicherste aller Installationsarten darstellt, da man das wirkliche Produktivsystem, sei es jetzt Windows 7 oder auch Windows 8 / 8.1 nicht im Geringsten antastet und den Installationsordner von Windows 10 bei Bedarf restlos löschen kann.


    Vorbereitung der Installation:


    Es gibt durchaus viele verschiedene virtuelle Maschinen, die allesamt ihre Vor- aber auch Nachteile haben. Am Besten haben sich bisher der VMware-Player oder auch die VM VirtualBox von Oracle bewährt. Welchen man nun anwendet, bleibt den persönlichen Geschmack überlassen. Ich habe mich für den VMware-Player entschieden, da ich mit diesem bereits mehrere Betriebssysteme virtuell ausgetestet habe und sehr gut mit ihm klar komme. Wie man diesen jetzt auf Windows 10 vorbereitet, seht ihr auf den folgenden Bildern:



    Nach dem Start klickt man auf "Create a New Virtual Machine" um eine virtuelle Umgebung für die neue Windows 10 Preview zu erstellen:


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/418-vm01.jpg


    Im Anschluss wird man aufgefordert, den Ort zu wählen, wo sich die Installationsdateien befinden, das kann ein optischer Datenträger wie eine DVD sein, oder wie in unserem Fall die downgeloadete Image-Datei, welche ihr auch im Downloadbereich unseres Partnerforums Winboard.org findet.


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/419-vm02.jpg


    Im nächsten Schritt wählt man bei dem VMware-Player das zu erstellende Betriebssystem aus, was in unserem Fall Windows 8 sein wird, da diese Version des VMware-Players noch kein Win10 kennt. Das ist aber nicht tragisch, funktioniert dennoch, wie ihr sehen werdet.


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/420-vm03.jpg


    In diesem Schritt kann man dann die Virtuelle Maschine nach seinem Geschmack betiteln sowie den Speicherort auf der Festplatte angeben. Hier sei schonmal angemerkt, dass für einen umfassenden Test von Windows 10 mindestens 60 Gigabyte zu empfehlen sind:


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/421-vm04.jpg


    Wie eben erwähnt, kann jetzt die Größe des virtuellen Datenträgers angegeben werden, welche wir eben mit den minimalen 60 Gigabyte eingeben:


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/422-vm05.jpg


    Für das einstellen der virtuellen Hardware klickt man jetzt auf "Customize Hardware...":


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/423-vm06.jpg


    Der nächste Schritt erfordert ein gewisses Grundverständnis vom realen PC, auf dem die virtuelle Maschine laufen wird, denn hier lässt sich eingeben, wie der virtuelle PC auszusehen hat, oder besser, welche technischen Spezifikationen dieser erhalten soll. Der virtuelle PC kann natürlich nicht "stärker" angegeben werden, als der "reale" PC in der Lage ist zu leisten. In unserem Fall verfügt der "reale" PC über einen Intel Core i5 mit 16 Gigabyte Arbeitsspeicher. Demzufolge schadet es nichts, den virtuellen PC mit 2 Kernen und 4 Gigabyte Arbeitsspeicher auszustatten:


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/424-vm07.jpg


    Mit einem Klick auf "Close" und im anschließenden Fenster auf "Finish" ist man fertig, womit die Installation von Windows 10 schon automatisch beginnt, da wir anfangs die ISO-Datei bereits eingebunden haben.



    Installation von Windows 10 Preview Bild 9926:



    Die Installationsroutine bei der Windows 10 Preview ist im Grunde selbsterklärend, wobei hier darauf zu achten ist, dass man sich mit, als auch ohne ein Microsoft-Konto anmelden kann. Wer kein MS-Konto hat und vorerst auch keins haben möchte, sollte entweder die Internetverbindung für die dauer der Installation kappen, oder bei der Kontoabfrage auf "Neues Konto erstellen" und im darauffolgenden Menü auf "Ohne MS-Konto fortfahren" klicken. Da ich durch Windows 8.1 bereits über ein MS-Konto verfüge, habe ich diese Anmeldedaten übernommen:


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/425-01.jpg

    wie gewohnt, als erstes die Sprachauswahl, welche bei mir in der deutschen Downloadversion nicht veränderbar gewesen ist, Anschließend Klick auf weiter


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/427-02.jpg

    Klick auf "Installieren"



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/428-03.jpg

    Lizenzbedingungen akzeptieren, dann auf "weiter"



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/429-04.jpg

    Benutzerdefinierte Einstellungen für eine Neuinstallation wählen



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/430-05.jpg

    Auswahl des zuvor in der WMware erstellten 60 GB-Datenträgers



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/431-06.jpg

    Kopieren und Installieren der Dateien wird durch Windows übernommen



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/432-07.jpg

    Im Anschluss die Frage nach Express-Einstellungen oder dem manuellen Anpassen. Ich möchte lieber manuell anpassen.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/433-08.jpg

    Ich betreibe ein Heim- oder Arbeitsnetzwerk, darf ja nun nicht jeder bei mir auf den Rechner, auch wenn er nur virtuell ist.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/434-09.jpg

    bei den folgenden Einstellungen habe ich nichts weiter verändert und immer auf "weiter"...



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/435-10.jpg

    ..."weiter"...



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/436-11.jpg

    ...und nochmals "weiter" geklickt.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/437-12.jpg

    Hier kommt die Frage nach dem MS-Konto. Wie bereits oben erwähnt, kann man dies entweder als Windows 8 / 8.1-User eingeben, sich ein neues erstellen, oder die Windows 10 Preview auch ohne MS-Konto installieren.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/438-13.jpg

    Ich hab mich mit meinem MS-Konto angemeldet, musste meine Email-Adresse und das Passwort angeben, die E-Mail-Adresse erneut eingeben und mit einem per E-Mail erhaltenen Passwort validieren.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/439-15.jpg

    Soweit erstmal geschafft, Rechner rödelt ein wenig und Richtet das Konto ein.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/440-16.jpg

    jaja, ein Paar Sachen müssen irgendwie immer erledigt werden...



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/441-17.jpg

    ...und siehe da, Windows 10 in seiner ganzen Pracht, naja, noch schnell die Bildschirmauflösung vernünftig einstellen...



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/442-18.jpg

    et voilá, Windows 10...das Ausprobieren kann starten.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Preview: Installation in einer VM

    ?

    Meinung des Autors
    Die Windows 10 January Preview ist momentan noch nicht dafür geeignet, sie in Produktivsystemen einzusetzen. Daher sollte man diese entweder in einer VM (wie gezeigt), auf einer separaten Festplatte oder auf einem zweiten Rechner installieren.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Preview: Cortana aktivieren - so funktioniert esWindows 10: neuen Anmeldebildschirm freischalten »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Preview: Installation in einer VM

    Windows 10 on ARM: Updatezyklen im Vergleich zur x86-Version laut Microsoft absolut identisch
    Das für Ende diesen Jahres seitens Microsoft angekündigte Windows 10 on ARM hat im Rahmen der Qualcomm-Hausmesse 4G/5G Summit in Hong Kong... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update: Verteilung ab heute - die wichtigsten Neuheiten
    Microsoft will in Zukunft gleich zwei große Funktionsupdates pro Jahr verteilen. Das sogenannte Fall Creators Update mit zahlreichen neuen... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update - neues Fluent Design (Project: Neon) im Video vorgestellt
    Obwohl einige übereifrige Nutzer oder auch Windows Insider ihr Windows 10 schon manuell auf das Fall Creators Update (1709) umgestellt... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update: so lässt sich die Transparenz des Fluent Design aktivieren/deaktivieren
    Mit seinem ab morgen auszurollenden Fall Creators Update wird Microsoft auch das Fluent Design offiziell einführen, mit welchem nun auch... mehr
    Patch-Dienstag bringt Windows 10 Build 15063.674 auf Desktop PCs und mobile Geräte
    Aktuell verteilt Microsoft das kumulative Update mit der Buildnummer 15063.674 für Desktop Rechner und mobile Geräte mit Windows 10 Version... mehr

    Windows 10 Preview: Installation in einer VM

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von anglerhaschu
      anglerhaschu -
      Anhang 453

      Die VMware 7.0 akzepktiert mein PC nicht (Win7 Prof. 32 bit), daher habe ich die Version 6.03 installiert.
      Dort funktioniert die Installation der letzten version Win10 nicht.
      Es kommt sofort folgende Fehlermeldung (siehe Anhang).
      Was tun?
    1. Avatar von Terrier
      Terrier -
      2 CPus zugeteilt?
    1. Avatar von anglerhaschu
      anglerhaschu -
      Hatte ich nicht, stand bei 1, aber jetzt auf 2 CPU geändert. Bleibt aber der gleiche Misserfolg
    1. Avatar von Terrier
      Terrier -
      Ich musste 2 CPUs zuteilen und den RAM Balken in den grünen Bereich ziehen bei mir unterhalb 2 GB, dann funktionierte es.
      Sonst fällt mir nichts besonderes ein.
    1. Avatar von Dietmar
      Dietmar -
      Am einfachsten geht's mit (Client) Hyper-V. Da hatte ich kein Problem. Funktioniert mit 1 und 2 CPUs und auch mit 1GB RAM.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Ich habe beim Lesen im Internet erfahren, dass die 64-Bit-Version ertrem träge sein soll (was ich auch bestätigen kann). Viele berichten, dass mit einem Wechsel auf die x86 (32 Bit) die meisten Probleme vom Tisch waren und das System rannte wie "hanne"
    1. Avatar von Terrier
      Terrier -
      Stimmt, zumindest wenn man nicht die Brüller Hardware hat.
      Auf meinen billig Laptop mit Llano und 4 GB Ram läuft 64bit total träge.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Kann ich nicht ganz bestätigen. Auf meinem Compaq 615 mit 4GB Speicher läuft die 64 Bit rund. Nur das Startmenü und alle anderen RT Komponenten sind etwas "gewöhnungsbedürftig", der Rest läuft gut und schnell :-(

      Das Interessante ist aber, ich hab auf dem NB gegenüber dem PC im Explorer unterschiedliche Ansichten. Auf dem PC werden mir im Navigationsbereich alle physischen Laufwerke gezeigt, auf dem NB nicht eines davon. Dort sind sie alle nur unter "My PC" aufgelistet. Das eigentliche Problem bei der Geschichte ist, dass im Navigationsbereich und unter "My PC" zwei unterschiedliche Sortierungen herrschen. Im Navigationsbereich wird nach Anfangsbuchstaben sortiert, unter "My PC" bekomme ich die Laufwerke vollständig (auch die virtuellen) nach Laufwerksbuchstaben angezeigt.
    1. Avatar von Sandthijs
      Sandthijs -
      Gibt es bereits eine Deutsche Version?
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      @Sandthijs
      Das hättest Du mit ein wenig Suche im Forum finden können: Windows 10 Consumer.
    1. Avatar von Sandthijs
      Sandthijs -
      "Danke Button"
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"