• Windows 10 wird 'empfohlenes Update' bei Windows 7 und 8.1 - so verhindert man es

    Microsoft will mit "Gewalt" dafür sorgen, dass sich Windows 10 noch weiter verbreitet. Deshalb wird das neue Betriebssystem jetzt ein sogenanntes "Empfohlenes Update" für Windows 7 und Windows 8.1, bei dem Nutzer aufpassen müssen, dass es nicht gegen ihren Willen installiert wird. Wir verraten nachfolgend, wie dies verhindert werden kann


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/5363-windows-10-logo-gross.jpg

    Im vergangenen Jahr hatten wir auf unserer Partnerseite darüber berichtet, dass Windows 10 wenige Monate nach seiner Veröffentlichung zwangsweise auf den Rechnern der Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 installiert werden wird. Das war allerdings am 1. April und daher alles andere als ernst gemeint. Inzwischen hat die Realität den Aprilscherz eingeholt, wenn auch (noch) nicht ganz so radikal, wie seinerzeit beschrieben. Das hat ein Microsoft-Sprecher nämlich jetzt in einer etwas kryptischen Aussage bestätigt: "We updated the upgrade experience today to help our customers, who previously reserved their upgrade, schedule a time for their upgrade to take place".


    Das bedeutet, dass diejenigen, die Windows 10 bis zum Oktober letzten Jahres "vorreserviert" haben, das Update jetzt als "empfohlenes Update" angeboten bekommen, dessen Installation sich nur durch explizite Ablehnung verhindern lässt. Sofern dies aber übersehen wird, erfolgt die "zwangsweise" Installation nach nur einem unbedachten Mausklick auf die "OK"Schaltfläche. Dies zu verhindern, ist aber recht einfach. Folgende Schritte sind dazu notwendig:


    1. Über die Windows-Taste auf der Tastatur das Startmenü öffnen
    2. Im Eingabefeld das Wort "Update" eingeben
    3. In den angebotenen Vorschlägen den Eintrag "Automatische Updates aktivieren oder deaktivieren" anklicken
    4. Im jetzt angezeigten Fenster den Haken bei "Empfohlene Updates auf gleiche Weise wie wichtige Updates bereitstellen" entfernen (rotes Oval im Bild unten)
    5. Änderung über die Schaltfläche "OK" bestätigen


    Alternativ kann auch folgender Weg gegangen werden:


    1. Systemsteuerung anzeigen oder öffnen
    2. Dort den Eintrag "Windows Update" anklicken
    3. Im nun sichtbaren Fenster "Einstellungen ändern" anklicken
    4. Im jetzt angezeigten Fenster den Haken bei "Empfohlene Updates auf gleiche Weise wie wichtige Updates bereitstellen" entfernen (rotes Oval im Bild unten)
    5. Änderung über die Schaltfläche "OK" bestätigen


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/5364-windows-emphohlenes-update.jpg

    Wer seine Update-Einstellungen auf diese Weise geändert hat, sollte allerdings gelegentlich manuell nach Updates suchen, um in Erfahrung zu bringen, ob bei den ausgelassenen "empfohlenen Updates" eventuell wichtige Installationen enthalten sind, die bislang nicht ausgeführt worden sind.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 wird 'empfohlenes Update' bei Windows 7 und 8.1 - so verhindert man es

    ?

    Meinung des Autors
    Microsoft verschärft die Gangart, um die Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 zum neuen Windows 10 zu bringen. Dementsprechend wird die Installation jetzt als "empfohlenes Update" getarnt, das viele Nutzer wohl ohne Nachdenken ausführen werden. Das ist nicht die feine englische Art, aber wahrscheinlich überaus effektiv.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Android Emulator Droid4X unter Windows 10 nutzen – So geht’s!Windows 95 unter Windows 10 im Browser starten? So geht’s ganz einfach! »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 wird 'empfohlenes Update' bei Windows 7 und 8.1 - so verhindert man es

    Windows 10 Fall Creators Update - Energiesparplan "Ausbalanciert" für Ryzen-PCs jetzt ohne Core Parking Standard
    Nicht wenige PC-Besitzer einer Kombination aus AMDs Ryzen-CPUs und Windows 10 haben in den letzten Tagen, nach dem Fall Creators Update,... mehr
    Mass Effect: Andromeda und weitere Games erreichen EA- / Origin-Access - UPDATE
    Nutzer eines Electronic-Arts-Abonnements in Form von EA Access (Xbox) beziehungsweise Origin Access (PC) können sich in Kürze auf weiteren... mehr
    Microsofts "Over-the-Cable Updater" soll Upgrades von Windows Phone 8.1 auf Windows 10 Mobile und systeminterne Updates vereinfachen
    Obwohl Microsoft zu Beginn diesen Monats verkündet hat, dass die Weiterentwicklung von Windows 10 Mobile weitestgehend eingestellt wird,... mehr
    Windows 10 Handheld-Konsole GPD WIN 2 zeigt sich in ersten Videos mit einigen technischen Daten
    Auch mancher Windows 10 User würden sicher gerne mal mobile spielen, aber warum sollte man sich mit Smartphone Games begnügen wenn es mit... mehr
    Windows 10: Programm-Symbole auf Kacheln im Startmenü individuell anpassen - so gehts
    Mit den Kacheln im Startmenü hat Microsoft seit Zeiten von Windows-8 eine Ansicht eingeführt, die zwar einerseits praktisch ist,... mehr

    Windows 10 wird 'empfohlenes Update' bei Windows 7 und 8.1 - so verhindert man es

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Harald aus RE
      Harald aus RE -
      Hallo,

      inzwischen liefert Heise eine Info, wie man das dauerhaft (?) unterdrücken kann siehe HIER

      Gruß Harald
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"