• Autostart in Windows 10: Programme hinzufügen - so geht es

    Auch unter Windows 10 sorgt die Standardfunktion Autostart dafür, dass festgelegte Anwendungen direkt beim Booten eines Rechners mit hochgefahren werden. Wer dabei bestimmte Programme vermisst, kann dies relativ schnell ändern. Allerdings müssen dabei bestimmte Dinge beachtet und auch Einschränkungen in Kauf genommen werden



    Manche Programme halten sich sich für so wichtig, dass sie sich ohne Rückfrage in den Autostart eintragen. Diverse andere Anwendungen bieten immerhin die Möglichkeit, dies im Rahmen der Installation festzulegen. Der Großteil der Anwendungen hingegen bietet weder die eine noch die andere Möglichkeit. Für diese Programme kann der Autostart auf folgendem Weg eingerichtet werden:


    1. Die Windows-Taste auf der Tastatur drücken und halten und dann die Taste "R" drücken
    2. Im nun angezeigten Fenster den Befehl "shell:startup" eingeben
    3. Ausführung des Befehls mit Enter oder über die Schaltfläche "OK" bestätigen
    4. Mit der Maus unten links die Windows-Schaltfläche anklicken
    5. Im nun angezeigten Menü den Eintrag "Alle Apps" anklicken
    6. Die gewünschte Anwendung mit der Maus in den Ordner verschieben, der durch das das Ausführen des obigen Befehls geöffnet wurde
    7. Den Vorgang bei Bedarf mit weiteren Anwendungen wiederholen
    8. Das Fenster mit den hinzugefügten Anwendungen über das Kreuz oben rechts schließen


    Durch die genannten Schritte wird eine Verknüpfung im genannten Ordner erstellt. Im Windows-Menü bleibt die Anzeige des Programms dabei natürlich erhalten. Beim nächsten Bootvorgang des Rechners werden die so eingetragenen Anwendungen - beispielsweise ein bestimmter Browser oder das Mail-Programm Outlook - direkt mit gestartet.


    Auf diese Weise hinzugefügte Anwendungen sind allerdings nur im genannten Ordner sichtbar, jedoch nicht in der Autostart-Liste, die über den Task-Manager angezeigt werden kann. Zudem werden diese Programme nur für den bei der Einrichtung angemeldeten Nutzer berücksichtigt, weswegen der Vorgang für einen anderen Benutzer also gegebenenfalls erneut durchgeführt werden muss.


    Durch diese Beschränkung können die Anwendungen auch nicht gemäß unserer Anleitung zum Löschen von Programmen aus dem Autostart entfernt werden. Vielmehr muss die Verwaltung auf dem oben genannten Weg (Schritt 1 bis 3) erfolgen, der genannte Autostart-Ordner muss also erneut geöffnet werden. Dort kann durch anklicken des entsprechenden Eintrags der Autostart für einzelne Anwendungen deaktiviert oder aktiviert werden, was durch ein Häkchen vor dem Programmnamen kenntlich gemacht wird. Und selbstverständlich können die in diesem Ordner eingetragenen Programme auch wieder gelöscht werden, beispielsweise durch markieren und anschließendes drücken der "Entf"-Taste.


    Hinweis: um Programme im "richtigen" Autostart zu hinterlegen, gibt es auch einen Weg. Allerdings ist dieser ziemlich umständlich und erfordert zudem einen Eingriff in die Registry von Windows 10. Da davor oftmals selbst versierte Anwender zurückschrecken, haben wir auf die entsprechende Beschreibung verzichtet. Wer diesen Weg trotzdem gehen will, kann eine Anleitung dazu hier finden.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Autostart in Windows 10: Programme hinzufügen - so geht es

    ?

    Meinung des Autors
    Das Hinzufügen von Anwendungen zum Autostart von Windows 10 ist nur über Umwege möglich, außerdem müssen einige Einschränkungen in Kauf genommen werden. In unserem Ratgeber erklären wir, wie es geht und was beachtet werden muss.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Avast erkennt steam-exe nach Update als Virus - so lässt sich das Problem behebenPlaystation PS3 auf dem PC emulieren mit RPCS3 »
    Ähnliche News zum Artikel

    Autostart in Windows 10: Programme hinzufügen - so geht es

    Huawei MateBook D mit Windows 10 in verschiedenen Konfigurationen angekündigt
    Microsoft hat mit seinen Surface Geräten aller Art gut vorgelegt, und Huawei will nun zeigen, dass man dort nicht nur Smartphones aller Art... mehr
    Windows 10 Creators Update bekommt kumulatives Update KB4020102 auf Version 15063.332
    Microsoft hat bereits gestern damit begonnen ein Update für das Windows 10 Creators Update auszurollen. Der Build KB4020102 ist sowohl für... mehr
    Rising Storm Game of the Year Edition - Taktischer 3D Shooter aktuell gratis bei Humble Bundle
    Auch der Windows 10 Nutzer spielt ja hin und wieder gerne, das unterstreicht Microsoft ja auch nun selber mit der „Spielen“ Option in den... mehr
    Windows 10 - Kompatibilitätsupdate KB3150513 für Version 1607 aktualisiert
    Gestern hat Microsoft zwar keine kumulativen Updates für die Windows-Versionen 1607 und 1703 verteilt, dafür aber die dynamischen Updates... mehr
    Virenschutz-Programme für Windows 10 im Test: zweimal volle Punktzahl, Microsoft steigert sich
    Kaum ein Computer-Thema wird so heftig diskutiert, wie die Nutzung von Antiviren-Software. Nicht wenige Nutzer sind der Meinung, dass die... mehr

    Autostart in Windows 10: Programme hinzufügen - so geht es

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Seltsam. Bis jetzt war immer gefragt,Autostart so schmal wie möglich zu halten und auch ich bin erpicht darauf,dass da immer nur das Minimalste drin ist,damit der Rechner zügiger starten kann.
      Und nun kommst du,Geronimo, und zeigst,wie man den Rechner auch wieder verlangsamen kann.. Auch eine Möglichkeit,no Problem.
    1. Avatar von MS-Sklave
      MS-Sklave -
      Jeder muss halt selber entscheiden, was für ihn persönlich wichtiger ist: Der Autostart bestimmter, unverzichtbarer Programme oder ein "Blitzstart".

      Gunter Amonn fordert niemanden dazu auf, den Autostart-Ordner auf Teufel-komm-raus "vollzuknallen", sondern zeigt denen, die nicht wissen, wie es geht, wie man seine individuell sofort benötigten Programme schon beim Hochfahren des Rechners mitstarten lässt.

      Wo ist also Dein Problem, Heinz?

      Es ist keiner gezwungen, alle Tipps, die hier gegeben werden, auch anzuwenden.

      Also, keep calm!

      Allen eine schöne Adventszeit.

      Micha
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Hallo MS-Sklave

      Du bist noch nicht so lange bei uns,sonst wüsstest du,dass man manchmal auch gern ein bisschen Spass macht und dass das auch erkannt wird.
      Ich hab es nicht so ernst gemeint. Wünsche dir auch noch schöne geruhsame Adventszeit
      Heinz
    1. Avatar von Manuel
      Manuel -
      Man könnte alternativ auch die berechtigung für den autostartordner ändern, so dass man zugriff hat und dort die verknüpfung zum programm einfügen kann
      Funktioniert bei mir problemlos.
      Warum man bei w10 auf einige eigene einstellungen keinen zugriff mehr hat entzieht sich sowieso meinem verständnis
    1. Avatar von Don Caron
      Don Caron -
      Geht doch auch über den Autostartordner, einfach ein das passende Link dorthin Kopieren. Geht schon immer so. oder hat das für WIN 10 Nachteile? Einige Programme starten zumindest auch heute noch af diesem Wege-
    1. Avatar von MS-Sklave
      MS-Sklave -
      Zitat Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
      Hallo MS-Sklave

      Du bist noch nicht so lange bei uns,sonst wüsstest du,dass man manchmal auch gern ein bisschen Spass macht und dass das auch erkannt wird.
      Ich hab es nicht so ernst gemeint. Wünsche dir auch noch schöne geruhsame Adventszeit
      Heinz
      Hab's kapiert, Heinz.
      Hast mich voll auf dem falschen Fuss erwischt.
      Aber jetzt weiss ich bescheid.

      Danke, dass Du so nett reagiert hast.
      Manch ein Anderer hätte vielleicht losgepoltert.

      Schönen vierten Advent.

      Micha
    1. Avatar von Jogi
      Jogi -
      Deshalb ein entsprechendes kleines Smiley einfügen und es ist meist klar.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Ja,das hab ich vergessen,aber oben nachgeholt
      Apropos Smileys,an unsere "Bosse"hier :
      Könnte man nicht ein paar mehr zur Auswahl beifügen?
      Schöne Weihnachten
      Heinz
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Zitat Zitat von Manuel Beitrag anzeigen
      Man könnte alternativ auch die berechtigung für den autostartordner ändern, so dass man zugriff hat und dort die verknüpfung zum programm einfügen kann
      Funktioniert bei mir problemlos. Warum man bei w10 auf einige eigene einstellungen keinen zugriff mehr hat entzieht sich sowieso meinem verständnis
      Warum manche immer meinen, sie müssten an den Berechtigungen rumfummeln oder sie hätten auf ihre eigenen Ordner oder Einstellungen keinen Zugriff - das entzieht sich meinem Verständnis. Denn der Benutzer hat an seinem Autostartordner (shell:startup) sämtliche Rechte. Auch am allgemeinen Autostartordner (shell:common startup) hat er sämtliche Rechte, wenn er ein Konto mit Adminrechten hat.
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      warum manche meinen, sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen entzieht sich meinem Verständnis. Wenn der Kollege nun mal keinene Zugriff auf den Autostart-Ordner hat (geht mit übrigens genauso) dann darf er das doch wohl noch hier einbringen. Was das Rumgemotze dann soll weiß ich nicht.
      Ist das nun ein Board wo Hilfe gesucht und gegeben wird oder es ist eine Platform für Selbstdarsteller?
      So sieht es bei mir aus:
      - Autostart: Zugriff verweigert
      - Startmenü: Zugriff verweigert
      - Recent: Zugriff verweigert
      - SendTo: Zugriff verweigert
      fehlt jetzt bloß noch, dass ich nicht mal an die Eigenen Dateien komme...
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Tja, dann habt ihr doch eine Installation die nicht der Standardinstallation entspricht. Denn die Autostartordner sind normal immer zugänglich. Das gleiche gilt für die anderen Ordner. Aber lieber wird polemisiert, stattt Details zu nennen und passende Fragen zu stellen.

      Mit anderen Worten: Der Selbstdarsteller, das ist der Gast, der meint er müsste hier andere zurechtweisen.
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      diese Antwort bestätigt alles.
      Was sollen wir denn noch anders machen, als DVD rein bzw. Upgrate gezogen und alles nach Anweisung installiert? Das ist doch "Standard"! Nichts verbogen oder anders gemacht. Trotzdem von Anfang an die Zugriffsfehler.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Manchmal ist doch die Frage nicht nur was man installiert sondern auf was man installiert !
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      @Gast
      Und immer noch keine vernünftige Information? Wurde das hier: Windows 10 Update und seine Vorbereitung beachtet und ungesetzt? Was war alles installiert als das Upgrade erfolgte? Was wurde später installiert?

      Ich hab hier fünf Rechner, die alle mit unterschiedlichen Versionen von Home 10586.36 über die Pro bis zur Insider Preview 11082 versehen sind. Die einen wurden per Upgrade mit Windows 10 versehen, die anderen wurden clean mit der 1511 versehen. Auf allen Rechnern stimmen die Zugriffsrechte auf die Ordner. Selbst auf meinem PC mit der 11082, der seit der Biild 10166 nur noch mit Upgrades versehen wird, stimmen die Zugriffsrechte.

      Also muss es an euren Rechnern liegen, wenn das bei euch nicht so ist. Denn so etwas hätte ich inzwischen feststellen müssen. Abgesehen davon, dass auch hier im Forum solche Dinge nicht gehäuft auftreten. Meist liegt das an vor dem Upgrade nicht deinstallierten Virenscannern oder anderen systemnahen Programmen.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"