• Windows 10 & RocketDock: so werden fehlende Icons nachgerüstet

    Bei näherer Betrachtung des RocketDock wird klar, dasss nicht jede Anwendung, die in der alternativen Startleiste platziert wird, ein entsprechendes Icon bekommt, weshalb dieses dann mit einem Fragenzeichen anstatt des passenden Icons versehen wird. Bei einer einzigen Anwendung mag das vielleicht noch akzeptabel sein, aber sobald mehrere Anwendungen aufgrund fehlender Icons nur noch als "Fragezeichen" angezeigt werden, hat die Anwendung RocketDock sein Ziel verfehlt. In diesem Praxis-Tipp zeige ich euch, wie ihr jeder Anwendung auch das passende Icon geben könnt



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/3222-intro2.jpg


    Nachdem wir euch bereits in einem anderen Ratgeber erklärt haben, wie ihr euch das RocketDock als alternative Taskleiste einrichtet, werdet ihr sicherlich beim Herumprobieren festgestellt haben, dass nicht jede Anwendung ein entsprechendes Icon mit sich bringt, weshalb dieses dann vorerst durch ein Fragezeichen ersetzt wird. Wer jetzt allerdings mehrere dieser Anwendungen ohne passendes Icon in seinem Dock sammelt, kann dadurch schnell dein Überblick verlieren, wodurch der Sinn und Zweck von RocketDock - den Desktop aufgeräumt und übersichtlich zu gestalten - verfehlt wäre.



    Die Entwickler von RocketDock haben allerdings dafür gesorgt, dass zusätzliche Icons für die entsprechenden Anwendungen hinzugefügt werden können, wodurch sich das Ändern der Icons ähnlich simpel wie in der Windows-Startleiste verhält. Für die Icons empfehlen sich sowohl Dateien mit der Endung ".icon" als auch ".png". Einfache ".jpg"-Dateien funktionieren auch, doch sind diese nicht unbedingt empfehlenswert, da diese meist aus einer Ebene bestehen und somit im Dock eine Wirkung erzielen, als wären sie einfach nur "dahin geklatscht" - was nich unbedingt jeden Geschmack treffen sollte. In unserem Beispiel haben wir uns die Anwendung des "Windows Godmode" gewählt, da dieser von vielen Usern sowohl unter Windows 7, Windows 8.x sowie auch dem neuen Windows 10 genutzt wird. Nachdem diese Verknüpfung mittels gehaltener linker Maustaste in das Dock gezogen wurde, wird hier statt dem passenden Icon das besagte Fragezeichen angezeigt:



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/3223-rd1.jpg


    Um das ändern zu können, führt ihr einen Rechtsklick auf die entsprechende Anwendung aus und wählt "Symbol-Eingenschaften..."



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/3224-rd2.jpg


    Im sich jetzt öffnenden Fenster kann man entweder eine der vorgegebenen Icons wie zum Beispiel die "Wasserpumpenzange" nehmen, welche der Eigenschaft des "Godmode" schon recht nahe kommen würde:



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/3225-rd3.jpg

    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/3226-rd4.jpg


    Wem allerdings die recht kleine Anzahl der vorgefertigten Icons nicht ausreichen sollte, kann im Internet viele Seiten finden, welche entsprechende Icons für Rocketdock anbieten. Aber auch ganz normale PNG-Dateien, die sich über die Web-Suche (zum Beispiel Google) finden lassen, können hier eingesetzt werden. Wichtig, beziehungsweise empfehlenswert wäre, dass die Icons gleich mit in den Ordner von RocketDock gespeichert werden. welcher standardmäßig unter "Dieser PC - Lokaler Datenträger (C: ) - Programme (x86) - RocketDock - Icons" zu finden ist. Beim Verschieben der Icons in den entsprechenden Ordner werdet ihr noch einmal nach euren Administrator-Rechten gefragt, welche ihr bestätigen müsst - bei jedem einzelnen Bild.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/3227-rd5.jpg


    Folgende Internet-Seiten sind zur Suche nach RocketDock-Icons empfehlenswert:


    http://rocketdock.com/addons/icons


    http://findicons.com/search/rocket-dock-pack


    http://dakirby309.deviantart.com/art/Plex-287022406



    Mit etwas Fleiß und viel Recherche auf den entsprechenden Seiten für RocketDock-Icons kann das Ergebnis dann folgendermaßen aussehen:




    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 & RocketDock: so werden fehlende Icons nachgerüstet

    ?

    Meinung des Autors
    RocketDock wirkt kurz nach der Installation noch unfertig, doch mit ein wenig Fleißarbeit lassen sich den Anwendungen auch die richtigen Icons zuordnen. Insofern ihr noch weitere Quellseiten mit passenden Icons findet, die hier nicht gelistet sind, könnt ihr diese jederzeit im Kommentarbereich nachtragen.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 mit RocketDock aufhübschen - so funktioniert´sApple Music Abonnement in iTunes am Windows PC kündigen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 & RocketDock: so werden fehlende Icons nachgerüstet

    Windows 10 Handheld-Konsole GPD WIN 2 zeigt sich in ersten Videos mit einigen technischen Daten
    Auch mancher Windows 10 User würden sicher gerne mal mobile spielen, aber warum sollte man sich mit Smartphone Games begnügen wenn es mit... mehr
    Windows 10: Programm-Symbole auf Kacheln im Startmenü individuell anpassen - so gehts
    Mit den Kacheln im Startmenü hat Microsoft seit Zeiten von Windows-8 eine Ansicht eingeführt, die zwar einerseits praktisch ist,... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update - so lässt sich der Überwachte Ordnerzugriff aktivieren und einrichten
    Microsoft hat mit dem in dieser Woche veröffentlichtem Windows 10 Fall Creators Update (Version 1709) einige neue Funktionen eingeführt,... mehr
    Windows 10: vom Fall Creators Update zurück zum Creators Update - so geht es
    Microsoft verteilt seit einigen Tagen das jüngste umfangreiche Update für Windows 10. Davon sind aber längst nicht alle Anwender... mehr
    Windows 10: Explorer mit "Dieser PC" anstelle des "Schnellzugriffs" öffnen - UPDATE
    Seit Windows 7 werden beim Öffnen des Windows-Explorers die Bibliotheken des sogenannten "Schnellzugriffs" angezeigt. Viele Nutzer möchten... mehr

    Windows 10 & RocketDock: so werden fehlende Icons nachgerüstet

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"