• Windows 10 - nicht mehr benötige Anwendungen und Apps richtig löschen, so geht´s

    Obwohl die Speicherkapazitäten aktueller PCs eigentlich ausreichen sollten, unzählige Anwendungen und Apps zu installieren, gibt es doch auch Geräte wie Tablets, die mit einer begrenzten Speicherkapazität auskommen müssen. Um für neue Anwendungen Platz schaffen zu können ist eine korrekte Deinstallation notwendig. Wie das unter Windows 10 funktioniert, erfahrt ihr in diesem Praxis-Tipp



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/2555-windows-modifikation.jpg


    Um Programme oder Anwendungen zu deinstallieren, gibt es sicherlich die unterschiedlichsten Gründe, welche neben einem Speicherplatzmangel natürlich auch ein Nichtgefallen der Software oder auch einer Inkompatibilität zugrunde liegen können. Der gröbste Fehler, den man begehen kann, ist das Löschen der entsprechenden Anwendung über den Explorer, indem diese in den Papierkorb geschoben und dort gelöscht wird. Ebenfalls nicht zu empfehlen ist das Löschen über den Startmenü-Eintrag, da sowohl in dieser als auch der vorherigen Methode Programmreste in den Verzeichnisbäumen, den Festplatten und sogar in der Registry übrig bleiben und dort sinnfrei Speicherplatz belegen. Zudem kann das gesamte System durch diese "Datenleichen" ausgebremst werden, was bestimmt nicht im Sinne des Nutzers ist.


    Bei Windows 10 empfehlen sich zwei verschieden Methoden, wobei hier zwischen einer vollkommen neuen und einer klassischen Methode unterschieden wird, wobei letztere schon aus Tagen von Windows 7 sowie Windows 8.1 bekannt sein dürfte.



    Um Programme in der klassischen Methode weitestgehend restlos zu löschen, geht ihr wie folgt vor:



    • öffnet mittels Rechtsklick auf "Start" oder mit "Windows + x" das alternative Startmenü
    • klickt hier auf "Systemsteuerung"
    • in der Systemsteuerung angelangt, solltet ihr die "Anzeige" (oben Rechts) auf "Kategorie" eingestellt haben
    • klickt jetzt auf "Programme deinstallieren", woraufhin euch sämtliche installierten Programme aufgelistet werden
    • sobald ihr ein entsprechend zu deinstallierendes Programm anwählt, erscheint in der oberen Menü-Leiste der "Deinstallieren-Button"
    • durch einen Klick auf "Deinstallieren" wird die entsprechende Anwendung von der Festplatte entfernt



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/2553-loeschen-2.jpg


    In Windows 10 gibt es allerdings auch eine ganz neue Methode, Programme und Apps deinstallieren zu können. Da Apps nicht als "Programme" deklariert werden, könnt ihr sie auch nicht mit der oben beschriebenen klassischen Methode deinstallieren. Für das Deinstallieren der "Apps und Features" geht ihr wie folgt vor:



    • öffnet hierzu mittels Linksklick auf "Start" die "Einstellungen" oder drückt "Windows + i"
    • klickt im Anschluss auf "System" und wählt auf der linken Seite "Apps & Features"
    • hierbei erstellt der Computer eine Liste mit sämtlichen installierten Anwendungen und Apps, wobei die Geschwindigkeit der Listenerstellung nicht nur von der eingesetzten Hardware, sondern auch von der Belegung der Speichermedien abhängig ist - es kann also einige Sekunden dauern, oder auch ein paar mehr



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/2554-loeschen-3.jpg


    Um eine ganz spezielle App zu finden, könnt ihr deren Namen in das Suchfeld eingeben, nach Größe, Installationsdatum oder auch alphabetisch sortieren lassen. Wenn ihr über mehrere Laufwerke oder Partitionen verfügt, könnt ihr auch diese direkt anwählen, was die Suche etwas übersichtlicher gestaltet. Wie bereits in der klassischen Methode klickt ihr die zum Löschen gedachte Anwendung an und klickt auf "Deinstallieren"


    Achtung: Einige Windows-Apps, die mit der Installation mitgeliefert wurden, lassen sich verschieben oder auch deinstallieren. Wichtige Apps wie der Store, Mail und Kalender oder die Xbox-App können nicht deinstalliert werden. Wer den Edge Browser sucht, um diesen deinstallieren zu können, wird leider auch keinen Erfolg haben, da dieser gar nicht erst aufgelistet wird.
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 - nicht mehr benötige Anwendungen und Apps richtig löschen, so geht´s

    ?

    Meinung des Autors
    Wer nur über ein kleines Tablet mit wenig Speicherkapazität verfügt, sollte öfters über diese Methode nicht mehr benötigte Anwendungen und Apps deinstallieren. Aber auch Nutzer eines Dektop-PCs sollten ihren PC in regelmäßigen Abständen von "Altlasten" befreien. Probiert ihr oft Programme aus oder gehört ihr auch eher zu den Nutzern, die sich im Vorfeld überlegen, was auf den PC komme und was nicht?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10: Transparenz im Startmenü aktivieren oder deaktivieren - so geht´sSnipping Tool bei Windows 10: Screenshots mit Verzögerung erstellen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 - nicht mehr benötige Anwendungen und Apps richtig löschen, so geht´s

    Huawei MateBook D mit Windows 10 in verschiedenen Konfigurationen angekündigt
    Microsoft hat mit seinen Surface Geräten aller Art gut vorgelegt, und Huawei will nun zeigen, dass man dort nicht nur Smartphones aller Art... mehr
    Windows 10 Creators Update bekommt kumulatives Update KB4020102 auf Version 15063.332
    Microsoft hat bereits gestern damit begonnen ein Update für das Windows 10 Creators Update auszurollen. Der Build KB4020102 ist sowohl für... mehr
    Rising Storm Game of the Year Edition - Taktischer 3D Shooter aktuell gratis bei Humble Bundle
    Auch der Windows 10 Nutzer spielt ja hin und wieder gerne, das unterstreicht Microsoft ja auch nun selber mit der „Spielen“ Option in den... mehr
    Windows 10 - Kompatibilitätsupdate KB3150513 für Version 1607 aktualisiert
    Gestern hat Microsoft zwar keine kumulativen Updates für die Windows-Versionen 1607 und 1703 verteilt, dafür aber die dynamischen Updates... mehr
    Virenschutz-Programme für Windows 10 im Test: zweimal volle Punktzahl, Microsoft steigert sich
    Kaum ein Computer-Thema wird so heftig diskutiert, wie die Nutzung von Antiviren-Software. Nicht wenige Nutzer sind der Meinung, dass die... mehr

    Windows 10 - nicht mehr benötige Anwendungen und Apps richtig löschen, so geht´s

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von piz
      piz -
      Bei einer ganzen Reihe von Apps lässt Microsoft leider auch nach der 2. Metode die Deinstallation nicht zu. Wahrscheinlich, weil sie damit Geld verdienen wollen.
    1. Avatar von Sören
      Sören -
      Sehr gerne probiere ich die verschiedensten Programme aus.
      Doch wozu gibt es die Virtual-Box?
      Hier kann ich testen soviel ich will, ohne mein System vollzumüllen.
    1. Avatar von fg hs gsd
      fg hs gsd -
      Zur aussage: "Manche wichtige App kann man nicht deinstallieren ..."

      Was bitte soll denn an der App "X-Box" wichtig sein?
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Mancher, der zur Entspannung gerne mal ein Spielchen wagt, wird die XBox App vielleicht zu schätzen wissen. Das ist immer eine sehr individuelle Sache. Abgesehen davon kann man jede App deinstallieren: Windows 10 Apps deinstallieren.
    1. Avatar von runit
      runit -
      Zitat Zitat von fg hs gsd Beitrag anzeigen
      Was bitte soll denn an der App "X-Box" wichtig sein?
      Na ja, die Wichtigkeit liegt im Auge des Betrachters. Für Microsoft ist sie enorm wichtig, da sie eine Einnahme-Säule im Konzept "Windows as a Service" darstellt.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      So ist es.

      Warum man allerdings immer alles deinstallieren muss, verstehe ich nicht so recht. In der Regel haben die PC's doch heutzutage massig Speicherplatz, und die Apps stören ja nun auch wirklich, bei den meisten laufen auch keine Background-Tasks oder ähnliches. Naja, wer's haben muss. Aber nicht vergessen, dass dann immer noch zig Sachen installiert sind, die nicht immer gleich ins Auge fallen.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Und bei dem Platz, den die Rechner bieten, fallen die 893 Kb für die Xbox App wirklich nicht ins Gewicht.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"