• Schnelles Entfernen oder bessere Leistung für USB Laufwerke in Windows 10 einschalten - So geht’s!

    Microsoft hat nun die Art und Weise wie externe USB Laufwerke verbunden werden geändert und so das vielen Nutzern doch eher lästige Auswerfen des Laufwerks eher überflüssig gemacht. Nicht jeder findet dies aber gut, da es auch Änderungen in der Arbeitsweise gibt. Wie man unter Windows 10 ein USB Laufwerk wahlweise für bessere Leistung oder sicheres Entfernen einrichten kann zeigt dieser Kurztipp.



    Ab Windows 10 Version 1809 ist der neue Standard die Option Schnelles Entfernen. Laut Microsoft ist es damit nicht mehr nötig ein Laufwerk vor dem Trennen zusätzlich auszuwerfen. Dies wird durch deaktivieren des Schreibcaches für das Laufwerk als auch für Windows erreicht, was das Ganze aber ein wenig langsamer machen soll. Optional kann man mit der Option für Bessere Leistung auch den alten Standard wieder herstellen, sollte dann aber auch die Laufwerke weiterhin zuerst auswerfen lassen.



    Um die Einstellungen zu ändern macht Ihr einen Rechtsklick auf das Windows Icon unten links in der Taskleiste und klickt dann im Startmenü auf den Eintrag für die Datenträgerverwaltung. Es öffnet sich dort dann eine Übersicht aller Laufwerke und dort macht Ihr im grauen Feld links einen Rechtsklick. Geht hier auf die Eigenschaften und im sich öffnenden Fenster auf den Reiter für die Richtlinien. Sehr Ihr den Reiter für die Richtlinien nicht habt Ihr vermutlich rechts in das große Feld einen Rechtsklick gemacht.



    Hier könnt Ihr nun im Bereich Entfernungsrichtlinie zwischen Schnelles Entfernen (Standard) oder Bessere Leistung jederzeit wechseln wenn Ihr wollt. Aktiviert man die bessere Leistung ist der Schreibcache für Windows bereits aktiv, den Schreibcache für das USB Laufwerk kann man darunter im Bereich für die Schreibcacherichtlinie zusätzlich einschalten und ein wenig anpassen. Je mehr Cache genutzt wird, desto mehr warnt Microsoft aber auch vor möglichem Datenverlust durch Stromausfall oder voreiliges trennen.


    Gefällt dir der Artikel

    Schnelles Entfernen oder bessere Leistung für USB Laufwerke in Windows 10 einschalten - So geht’s!

    ?

    Meinung des Autors
    Mit oder ohne Cache? Macht doch was Ihr wollt… ;)Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Word Fokus Ansicht aktivieren - So einfach geht es, aber was ist Word Fokus überhaupt?Firefox - Automatische Wiedergabe von Audio- und Video-Inhalten blockieren - So einfach geht es! »
    Ähnliche News zum Artikel

    Schnelles Entfernen oder bessere Leistung für USB Laufwerke in Windows 10 einschalten - So geht’s!

    Microsoft Edge (Chromium) Tabs duplizieren - So einfach geht es!
    Manchmal surft man durch das Internet und sieht auf einmal eine Seite die man recht interessant findet. Damit man diese Seite behalten und... mehr
    Tabs im Google Chrome Browser stumm schalten - So einfach geht das Stummschalten in Chrome!
    Im Firefox Browser ist es für viele Standard Tabs über das Lautsprecher Icon im Reiter mit dem Tab Namen schnell stumm schalten zu können,... mehr
    Windows 10 Update von Version 19H1 auf Version 20H1 nach Problemen gestoppt
    Wer ganz vorne mit dabei sein will und als Windows Insider von Windows 10 Version 19H1 auf die Version 20H1 wechseln will wird vielleicht... mehr
    Windows 10 Home Gruppenrichtlinien und gpedit.msc installieren - So geht es mit einer BAT Datei
    Windows 10 Home wurde im Vergleich zu anderen Windows 10 Versionen in manchen Funktionen beschnitten, die aber vielleicht auch nicht jeder... mehr
    NoScript für Google Chrome verfügbar - Erste Beta von Chrome NoScript steht zum Download bereit
    Für viele Nutzer des Firefox Browsers ist NoScript Pflicht wenn es darum geht Webseiten in Bezug auf auszuführende Inhalte zu... mehr

    Schnelles Entfernen oder bessere Leistung für USB Laufwerke in Windows 10 einschalten - So geht’s!

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von neowin
      neowin -
      Windows hat am Vorgang gearbeitet, Problem behoben.

      https://www.chip.de/news/Windows-10-...165918399.html
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Ich traue dieser Sache nicht und will das weiterhin so handhaben wie immer.Sicherheit geht vor.
      Blöderweise muss man nun jeden angesteckten Stick einzeln wieder zurück auf bessere Leistung stellen.
      Da ich etwa 20 Sticks hab,geht das wohl eine Weile.Oder hab ich da eine generelle Einstellmöglichkeit übersehen,die das ein für alle mal wieder auf bessere Leistung umstellt ?
    1. Avatar von Hans73
      Hans73 -
      Bei "Sicherheit geht vor " würde ich dann aber schnelles Entfernen eingestellt lassen und den Stick dennoch konventionell "auswerfen".
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Man darf natürlich dann nicht einfach gedankenlos damit umgehen.
      Für jemanden,der seit Jahren gewohnt ist,ist es auch kein Problem die zwei Klicks zu machen.So bekommt man unter Umstánden auch die Rückmeldung,dass ein Stick noch nicht entfernt werden kann,weil da noch Aktivitäten vorhanden sind.
      Schnelles abziehen berücksichtigt das wohl nicht,nehme ich an.
    1. Avatar von us-meu
      us-meu -
      Hallo
      Habe Win 10 Pro 1809 Bulid 17763.47
      Den Menüpunkt Datenträgerverwaltung,Eigenschaften ,Entfernungsrichtlinie,gibt es bei mir nicht ?
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Den gibts mit Sicherheit - nur heisst der Zugriffspunkt in den Eigenschaften der Laufwerke nicht direkt "Entfernungsrichtlinie", sondern man muss erst auf den Tab "Richtlinien" gehen um die Entfernungsrichtlinie bearbeiten zu können. Ausserdem muss man erst mal in die Datenträgerverwaltung gehen, dort dann im unteren Bereich ins graue Feld vor dem Datenträger rechts klicken und dort Eigenschaften wählen. Weder im oberen Bereich, noch mit einem Rechtsklick in die Partitionen selbst erhält man den nötigen Dialog. Alternativ kann man die Laufwerke auch im Gerätemanager aufsuchen und dort über die Eigenschaften gehen. Dann erhält man nämlich ebenfalls diesen Dialog.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Generell muss natürlich erst mal ein Stick eingesteckt sein,bevor man in die Verwaltung geht.
      Umstellen muss man für jeden Stick einzeln neu.
      Dann dort rechts auf das Feld klicken und "Eigenschaften" öffnen.Dort dann "Policies" in englisch bei mir.Auf deutsch weiss grad ich nicht.
    1. Avatar von runit
      runit -
      Der Bequemlichkeit wegen eine Verschlechterung der Schreibgeschwindigkeit in Kauf nehmen? - ist für mich keine Option. Ich wähle da doch lieber die bessere Leistung. Das Auswerfen sehe ich für mich nicht als den Aufwand, den ich einsparen wollte und müsste.
    1. Avatar von carlisa
      carlisa -
      Ich habe zumindest meine Externen schon mal auf bessere Leistung umgestellt.
      Bei USB-Sticks weiß ich noch nicht. Habe auch hier immer das Auswurf-Symbol benutzt. Das sollte ja wohl auch bei der Standardeinstellung noch funktionieren, oder?

      Ich finde die ganze Geschichte einfach nur verwirrend.
      Normal-Anwender haben von der Änderung wahrscheinlich eh nichts mitgekriegt.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Was ich bis jetzt nachvollziehen konnte,ist,dass ein Stick,bei dem "Schnelles Entfernen" angeklickt ist, trotzdem auf konventionelle Art mit den zwei Klicks-Dialog zur Bestätigung ,entfernt werden kann.
      Daher betrachte ich diese Neuerung eigentlich als unötig,bzw. gemacht,für die Bequemlichkeit und für vergessliche Nutzer.
      Ich finde es nur etwas ärgerlich,dass man nicht generell wieder umstellen kann auf bessere Leistung,sondern dass man das fur eden Stick einzeln machen muss.
    1. Avatar von Ulrich
      Ulrich -
      Ich habe heute morgen eine Datensicherung angestoßen und mich gewundert, wie langsam das lief ! Hochgerechnet hätte die etwa 14 Stunden benötigt !!! Da bin ich auf die Idee gekommen, das Sicherungslaufwerk in der Datenträgerverwaltung auf " bessere Leistung " umzustellen - und siehe da, die Sicherung rennt wieder wie zuvor ( ca. gut zwei Stunden ). Es kann doch nicht sein, daß man sich zwei Klicks beim Auswurf eines Datenträgers mit einer solch miesen Performance erkauft - und das auch noch voreingestellt ist!! Unglaublich.....

      Grüsse von Ulrich
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Dann ist wohl klar,worauf wir hindeuten sollen,wenn ein Nutzer hier im Forum fragt,warum sein Computer plötzlich so langsam schreibt und liest.
    1. Avatar von Ulrich
      Ulrich -
      Das habe ich auch sofort geprüft, ob meine SSDs im richtigen Modus laufen.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Ich hab bis jetzt 14 Sticks zwei Ex-USB Festplatten und vier SD Carts wieder umgestellt auf normal. ! Uff.
      Hoffe,es bleibt so ,nach der nächsten Insiderbuildinstallation !
    1. Avatar von Ulrich
      Ulrich -
      Wenn Du mal Deine ausgeblendeten Geräte im Gerätemanager ausmisten möchtest, hast Du wahrscheinlich das nächste Problem....

      Die kannst Du dann nicht mehr so einfach löschen - oder Du mußt jedesmal, wenn Du einen Datenträger einsteckst im Gerätemanager wieder die Voreinstellung prüfen !
    1. Avatar von runit
      runit -
      Die sind ja nur virtuell da. Also wirst Du sie auch ohne Auswerfen entfernen können, da dort ja sicher kein Lese- u. Schreibzugriff drauf ist.

      Du kannst ja auch wie zuvor Deine echten Datenträger bei Einstellung "bessere Leistung" ohne Auswerfen abziehen. Nur können sie dabei eben beschädigt werden, weil dann halt der Schreibcache aktiv ist und von dort evtl. gerade noch auf den Datenträger geschrieben wird. Das macht halt den Leistungsunterschied aus.
    1. Avatar von Ulrich
      Ulrich -
      Ja natürlich sind die nur virtuell da, weshalb man sie ja auch unter Umständen entfernen möchte, z. Bsp. wenn es die externe Platte gar nicht mehr gibt.. Aber welche von den dreien, die aktuell nicht verwendet werden und ausgegraut ist, ist das dann ? Früher habe ich einfach alle drei gelöscht, sie werden ja wieder aktiviert, sobald eingesteckt - aber in welchem Modus ?
      Kann man so auf die Schnelle nicht feststellen.

      Wenn ich eine Platte entferne, werfe ich sie aus und warte mit dem Abziehen des Kabels noch mindestens 30 Sekunden, damit der Cache möglicherweise noch geleert werden kann und die Schreibvorgänge beendet sind.

      Grüsse von Ulrich
    1. Avatar von runit
      runit -
      Die ausgegrauten Platten u.a. ausgegraute Datenträger aus dem Gerätemanager kannst Du immer einfach so löschen. Das macht nix kaputt. Wenn Du wieder eine Platte verbindest, sollte der Schreibcache per Default aktiviert sein. Meine Datensicherungsplatte werfe ich ja immer aus und verbinde sie neu. Da ist der Schreibcache für die einzelnen Partionen (Laufwerke), sprich bessere Leistung, aktiviert. hat allerdings feste Laufwerksbuchstaben. Ich habe da nichts geändert in der Einstellung, die ist bisher unverändert gleich für den Datenträger und seine Partitionen geblieben. Habe das nochmal geprüft.

      Ich würde Jeder/Jedem einfach empfehlen, beim nächsten Anstecken von jeder anderen Platte 1 x zu prüfen, ggfs. richtig einzustellen. Dann ist man auf der sicheren Seite, dass auch beim nächsten Mal der richtige Modus aktiv ist. Nach einem Funktionsupgrade würde ich dann wieder prüfen, ob noch richtig eingestellt.
    1. Avatar von Ulrich
      Ulrich -
      Zitat: "Die ausgegrauten Platten u.a. ausgegraute Datenträger aus dem Gerätemanager kannst Du immer einfach so löschen. Das macht nix kaputt. Wenn Du wieder eine Platte verbindest, sollte der Schreibcache per Default aktiviert sein." Zitat Ende

      Genau das habe ich auch immer gemacht, weil ich mich darauf verlassen konnte, daß - falls ich einen Datenträger, den ich noch verwende, mit gelöscht habe - der ja beim nächsten Einstecken autom. wieder eingelesen / installiert wird.

      Wenn der dann per Default als schnelles Laufwerk läuft....

      Ich werde das mal kontrollieren.

      Grüsse von Ulrich
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"