• Windows 10 Kurztipp: Computerschutz aktivieren oder Computerschutz deaktivieren - So geht es

    Eigentlich hat jeder den Computerschutz ab Werk aktiviert aber der eine oder andere Nutzer will dies so vielleicht nicht nutzen, sei es weil andere Lösungen genutzt werden oder weil man einfach nicht will. Wie man den Windows 10 Computerschutz einschalten oder ausschalten kann, sei es um ihn auf ein anderes Laufwerk zu legen oder komplett abzuschalten, zeigt dieser kurze Ratgeber.



    Wir empfehlen Euch natürlich den Computerschutz jederzeit aktiviert zu lassen, denn so kann man sich eben im Fall eines Crashs durchaus wertvolle Daten retten. Wer es aber wirklich deaktivieren will weil es auf ein anderes Laufwerk legen will (gut), vielleicht eine andere Lösung nutzt (auch gut) oder einfach so etwas nicht verwenden will (vielleicht nicht so gut) kann dies wie folgt machen:


    Öffnet das Startmenü durch Anklicken des Windows Icons unten links und sucht dann nach dem Eintrag Systemwiederherstellungspunkt erstellen. Sobald es in den Ergebnissen im Startmenü angezeigt wird könnt Ihr es dort anklicken und müsst es nicht ausschreiben.



    Ihr landet dann direkt in den Systemeigenschaften auf dem Reiter für den Computerschutz und seht dort alle angeschlossenen Laufwerke auf denen man so einen Wiederherstellungspunkt als Computerschutz erzeugen lassen kann. Im Beispiel ist es auf das interne Laufwerk C gelegt statt auf die externe Festplatte E, was im Ernstfall nur bedingt Sinn macht.


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/23604-windows-10-wiederherstellungspunkt-anlegen-wiederherstellungspunkt-loeschen-computerschutz-aktivi.png

    Markiert das Laufwerk bei dem Ihr den Computerschutz einschalten oder ausschalten wollt und geht auf Konfigurieren. Hier kann man zum einen die Speicherplatzbelegung festlegen, Wiederherstellungspunkte löschen oder eben auch das Ganze für das Laufwerk komplett deaktivieren oder aktivieren. Wenn Ihr den Computerschutz für ein Laufwerk deaktiviert werden auch alle Dateien für bereits angelegte Wiederherstellungspunkte gelöscht.


    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Kurztipp: Computerschutz aktivieren oder Computerschutz deaktivieren - So geht es

    ?

    Meinung des Autors
    So kann man den Computerschutz auf einem Laufwerk deaktivieren und auf einem anderen wieder aktivieren. Komplett deaktivieren sollte man das Ganze nicht, aber das muss ja auch jeder selber wissen. Wenn was passiert sagt nicht, wir hätten Euch nicht gewarnt… ;)Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Emotet und Outlook-Harvesting bedrohen laut BSI theoretisch Massen von PCs - Was genau ist das?Windows 10 Dateien mit Drag&Drop auf anderes Laufwerk immer verschieben statt kopieren »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Kurztipp: Computerschutz aktivieren oder Computerschutz deaktivieren - So geht es

    Word - Ganze Absätze im Text oder Zeilen in einer Tabelle nach oben oder unten verschieben
    Da hat man nun seinen Text oder seine Tabelle in Word eigentlich komplett fertig und dann sieht man, dass man einen bestimmten Absatz oder... mehr
    Windows 10 Taskleiste erweitern mit 7+ Taskbar Tweaker - So bekommt die Taskleiste mehr Leistung
    Ein Tool das so mancher sicher schon gerne nutzt, aber das viele noch nicht kennen, ist der 7+ Taskbar Tweaker. Mit diesem Freeware Tool... mehr
    Word Texte in einem Dokument nicht umbrechen - So kann man einen Textumbruch verhindern
    Wer seine Texte gern in Microsoft Word verfasst hat bestimmt auch durchaus Stellen im Text die auf keinen Fall getrennt werden sollen, sei... mehr
    Patchday bringt BSOD Fehler auf Windows 10 Version 1703, 1709 und 1803 - Das kann helfen!
    Der aktuelle Patch-Day hat auf verschiedene Windows 10 PCs Versionen einen Fehler gebracht der einen sogenannten Blue Screen of Death... mehr
    Word Dokument oder Vorlage mit Schacht für Papier hinterlegen - So legt man das Papier fest!
    Mancher hat ja mehr als einen Papierschacht an seinem Drucken und benötigt diese vielleicht auch öfter, weil ja nach Ausdruck anderes... mehr

    Windows 10 Kurztipp: Computerschutz aktivieren oder Computerschutz deaktivieren - So geht es

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von TortyBerlin
      TortyBerlin -
      Das funktioniert auch mit Alex' Tool (Einstellungs- und Fehlerbehebungstool für Windows 10), siehe Screenshot:

      Anhang 23607
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Das geht mit dem Tool noch einfacher - einfach den Button "WHP erstellen" oder die entsprechende Funktion des Kontextmenüs nutzen. Die beiden erzwingen nämlich für Laufwerk C: die Aktivierung des Computerschutzes , bevor sie den Wiederherstellungspunkt erstellen.
    1. Avatar von TortyBerlin
      TortyBerlin -
      @areiland:
      Danke, habe ich wieder etwas Neues gelernt!
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Das hatte ich hier: Einstellungs- und Fehlerbehebungstool für Windows 10 aber auch erwähnt.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Fakt ist ja,dass der Schutz bei mir nach jeder neuen Insiderbuild wieder deaktiviert ist,was ja so auch seine Richtigkeit hat.( "MS Wink"mit dem Zaunpfahl ? )
      So hab ich lange einfach jeweils etwa alle zwei Wochen aktiviert und einen ersten manuellen Punkt erstellt.
      Nun werde ich das aber nicht mehr tun.Erstens,weil ich feststellen musste,der Punkt wird zwar erstellt,-ich nenne ihn zb. "Charles",wenn ich aber dann nachschaue ist kein Punkt vorhanden,obwohl ja MS verspricht,"Punkt wurde erfolgreich hergestellt".
      Ich glaube,dieses Feature "Wiederherstellung"ist ja ein Auslaufmodell und wird über kurz oder Lange eh aus dem System entfernt.
      So hab ich diese Möglichkeit- als Insider der alle 14 Tage ein neues System installiert- nun für mich schon vorzeitig in Rente geschickt.Ich habe kein Vertrauen mehr dazu.
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"