• Windows 10: Passwortabfrage bei Anmeldevorgang deaktivieren, so geht´s - UPDATE II

    Wer an seinem Computer nur alleine und mit nur einem Administrator-Account arbeitet, kennt sicherlich das Problem, dass bei jedem Start das Nutzerpasswort eingegeben werden muss, was auf Dauer schon recht nervig sein "kann". Wie bei den vorherigen Windows-Versionen, lässt sich diese Passworteingabe auch unter Windows 10 deaktivieren, so dass der Computer gleich auf den Desktop startet. Wie ihr dabei vorzugehen habt, erklären wir euch in diesem Praxis-Tipp



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1618-windows-modifikation.jpg


    Da mit der hier beschriebenen Thematik durchaus viele Nutzer immer und immer wieder konfrontiert werden, möchte ich die Gelegenheit nutzen, noch einmal auf diesen Praxis-Tipp hinzuweisen.

    Windows 10 ist von Hause aus so eingestellt, dass sich bei jeder Anmeldung mit dem Microsoft-Konto angemeldet werden muss, was die Eingabe des dafür notwendigen Passworts nach sich zieht. Insofern man seinen Computer alleine, und mit nur einem Administrator-Konto benutzt, kann diese Prozedur auch deaktiviert werden, wodurch Windows 10 nach dem Starten sofort auf dem Desktop bootet, was Zeit erspart. Dazu geht ihr wie folgt vor:



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1619-login-0.jpg



    • gebt im Suchfeld der Taskleiste den Befehl "Netplwiz" ein und startet die Anwendung







    • im sich daraufhin öffnenden Fenster wird der entsprechende User markiert
    • und im Anschluss das oben stehende Häkchen
    • bei "Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben" entfernt







    • Nachdem ihr jetzt auf "OK" oder "Übernehmen" geklickt habt,
    • werdet ihr ein letztes Mal nach dem Passwort gefragt,
    • welches ihr ein zweites Mal bestätigen müsst.
    • Ddamit kann Windows sicher stellen, dass du der richtige Nutzer mit den entsprechenden Rechten bist.
    • Aab jetzt wird sich Windows immer automatisch anmelden.



    Windows-Passwort bei Reaktivierung deaktivieren:


    Wenn Windows automatisch durch die in den Energieoptionen eingestellten Parametern in den Stromsparmodus geht, beziehungsweise das Konto abmeldet, kommt es je nach Einstellung bei der Reaktivierung auch hier zu einer Passwortabfrage. Wenn ihr diese Eingabe auch noch umgehen möchtet, geht ihr wie folgt vor:



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1622-energie-1.jpg



    • gebt im Suchfeld "Energie" ein und startet die Systemeinstellungen für den Energiesparmodus




    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1623-energie-2.jpg



    • klickt im darauf folgenden Fenster auf "Zusätzliche Einstellungen"




    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1624-energie-3.jpg



    • hier klickt ihr auf der linken Seite auf "Kennwort bei Reaktivierung anfordern"





    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1625-energie-4.jpg



    • bevor ihr hier eine Änderung vornehmen könnt, müsst ihr einen Klick auf "Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar" ausführen




    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1626-energie-5.jpg



    • klickt jetzt auf "Kennwort ist nicht erforderlich" und speichert die Änderungen



    Update vom 09.02.2016 11:00 Uhr

    Nach Neustart kommt Meldung: "Kennwort ist falsch"

    Falls ihr nach den Einstellungen für die automatische Anmeldung beim Start (Neustart) eures Rechners mit der Fehlermeldung "Kennwort ist falsch" begrüßt werden und im Auswahlmenü linkerhand auf einmal zwei Benutzerkonten sehen, gibt es eine Möglichkeit, diesen Fehler zu bereinigen.



    • Meldet euch mit einem Klick auf das Benutzerkonto mit der E-Mail-Adresse sowie der Passworteingabe normal an.
    • Öffnet mit "Windows + R" und der Eingabe von "netplwiz" erneut die Benutzerkontensteuerung (Wie in Bild 3)
    • Nehmt den Haken bei "Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben" wieder raus und klickt auf "Übernehmen".
    • Setzt den Haken im Anschluss erneut und bestätigt die "Übernahme" mit der Eingabe des Passworts.

    Führt für einen Test einfach einen Neustart aus und ihr werdet sehen, dass sich Windows 10 wieder ohne Eingabe des Kontonamens oder das Passwort starten lässt.

    Hinweis: Diese Einstellungen sind wirklich nur für Desktop-PCs empfohlen, an denen wirklich nur ein Nutzer arbeitet. Da der PC durch diese Einstellungen nicht mehr vor physischen Fremdzugriff sicher ist, empfehlen wir jedem Nutzer mit einem Laptop, Notebook oder auch Desktop-PC bei welchen mehrere Accounts angemeldet sind, diese Einstellungen nicht zu ändern. Sicherheit geht nun mal vor Bequemlichkeit.



    UPDATE vom 13.12.2017 - 13:28 Uhr


    Da Microsoft die Einstellungen bezüglich der Kennwortabfrage nach einem Standby in die Benutzerkonten-Steuerung gelegt hat, erfolgt nun ein entsprechendes Update zur aktuellen Vorgehensweise.



    • klickt auf "Start" und anschließend auf "Einstellungen" - das Zahnrad-Symbol oder benutzt die Tastenkombination "Windows + i"
    • navigiert jetzt auf "Konten"
    • auf der linken Seite wählt ihr nun den Eintrag "Anmeldeoptionen" an
    • jetzt solltet ihr auf der rechten Seite unter "Anmeldeoptionen" den Eintrag "Wann soll Windows nach Abwesenheit eine erneute Anmeldung anfordern?"
    • im darunter liegenden Drop-Down-Menü werden euch jetzt zwei Möglichkeiten zur Auswahl gestellt:


    • Nie: künftig werden keine Passwörter mehr zur Reaktivierung abverlangt
    • Bei Beendigung des Standby-Modus des PC: hier wird immer ein Passwort verlangt, egal ob der Windows 10 gesperrt ist oder aus dem Energiesparmodus bzw. Ruhezustand aufgeweckt werden soll


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/17731-03.jpg


    Hinweis: Wird ein Konto ohne Passwort verwendet, erscheint nur die Auswahlmöglichkeit "Ihr Konto besitzt kein Kennwort". Wenn die oben beschriebenen Anmeldeoptionen verwendet werden sollen, muss zuerst ein Konto mit Kontokennwort angelegt werden.

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: Passwortabfrage bei Anmeldevorgang deaktivieren, so geht´s - UPDATE II

    ?

    Meinung des Autors
    Gerade wer wirklich alleine an einem Computer arbeitet, braucht nicht immer das Passwort zur Anmeldung eingeben müssen. Wer viel testet wodurch Windows oftmals Neu starten muss, kann die Passworteingabe schon ab und an nervig sein. Allerdings sollte man dies nie auf Geräten machen, die von anderen Nutzern verwendet oder schnell entwendet (Laptop, Notebook, Tablet) werden können.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10: so sollen die Consumer-Varianten künftig aufgeteilt seinWindows 10 Mini-Ratgeber - Mit Windows PowerShell alle installierten Treiber anzeigen lassen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: Passwortabfrage bei Anmeldevorgang deaktivieren, so geht´s - UPDATE II

    Windows 10: so lassen sich im Startmenü neue Gruppen zuweisen
    Für den einen oder anderen Windows-10-Nutzer ist das Metro-Startmenü eine tolle Sache, da hier alle, häufig verwendeten Anwendungen und... mehr
    Windows 10: so lassen sich zuletzt geöffnete Dateien aus Sprunglisten der Taskleiste sowie dem Windows-Explorer ausblenden
    Microsoft hat sein Windows 10 standardmäßig so eingestellt, dass zuletzt verwendete Dateien sowohl im Schnellzugriff des Windows Explorers... mehr
    Windows 10: so lassen sich einzelne oder alle Fenster mittels Tastenkombination minimieren
    Den meisten Windows-Nutzern sollte bei den klassischen Fenster die in der rechten oberen Ecke befindlichen Symbole zum Minimieren,... mehr
    Windows 10: so lässt sich das Ausführen-Fenster an das Startmenü anheften
    Nutzern, welche unter Windows 10 ungern mit Tastatur-Befehlen und somit so viel wie möglich mit der Maus arbeiten, dürften die Probleme... mehr
    Windows 10 Versionen 1703, 1709 sowie 1803 erhalten kumulative Updates gegen Probleme des letztwöchigen Patch Days
    Nicht einmal einer Woche nach dem letztwöchigen letzten Patch Day hat Microsoft nun weitere kumulative Updates für die Windows-Versionen... mehr

    Windows 10: Passwortabfrage bei Anmeldevorgang deaktivieren, so geht´s - UPDATE II

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Angeloo
      Angeloo -
      Hallo

      Ich bin am Verzweifeln!!!!!!

      Habe es genau so versucht, ohne Erfolg. Ich könnte die Kiste aus dem Fenster werfen, wenn ich nicht mal das hinbekomme. Habe alles genau nach Anweisung gemacht. Aber beim _Start muss ich dann links erst mal och extra meine mailadresse ankliken und dann mit dem 4-Stelligen Pin starten. Ich bekomme es nicht hin und es nerft ungemein, bei jedem Start. Das bin ich von Windows 7 nicht gewohnt, soll ich jetzt Windows 10 noch mal neu installieren?

      Wäre über Hilfe sehr dankbar!

      Angeloo
    1. Avatar von Jonas
      Jonas -
      Hi, ich hatte das selbe Problem.
      Das hatte mich auch ungemein genervt.
      Die Lösung ist ganz einfach. Wenn du durch die Anleitung oben bei dem Fenster "Benutzerkonten" angelangt bist, siehst du in der Liste drei Konten: 1. Das Admin Konto, 2. das online Konto und 3. ein Konto Namens "HomeUsers".
      Das HomeUsers Konto musst du entfernen. Dazu musst du den Haken bei "Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben" kurz setzten. Wenn das Konto entfernt ist den Haken auch wieder entfernen.
      Und fertig. Jetzt sollte der Windows Start ohne Passwort Eingabe funktionieren.
      - Jonas
    1. Avatar von Bummel
      Bummel -
      Rechtsklick auf das Starticon > Ausführen > control userpasswords2 oder netplwiz
      Geht schneller als über die Suche.
    1. Avatar von Guest
      Guest -
      Menuepunkt "Kennwort bei Reaktivierung anfordern" gibt es seit 1607 nicht mehr.
      Was jetzt?
    1. Avatar von emesis
      emesis -
      unter Einstellungen -> Konten -> Anmeldeoptionen lässt sich das ändern
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Ich finde übrigens echt doof, dass man sich mit einem Admin-Konto einloggen muss, um bestimme Änderungen in den Systemeinstellungen vorzunehmen. Wie wär's damit, die Einstellungen als Administrator öffnen zu können von einem normalen Nutzer-Konto aus. Ich find's doof, mich dafür immer neu einloggen zu müssen.
    1. Avatar von premium-electronics.eu
      premium-electronics.eu -
      Passwortabfrage nach Deaktivierung abschalten für Windows 10 V1709 Systembuild: 16299.125 (Version: 28.12.2017) Passwortabfrage nach Deaktivierung abschalten funktioniert wie folgt: Einstellungen -> Konten -> Anmeldeoptionen - Anmeldeoptionen erforderlich (gleich der oberste Punkt) Viele Grüße:
    1. Avatar von michl
      michl -
      Geht auch mit dem älteren Befehl "control userpasswords2" (ohne die Anführungszeichen). Einfach Rechtsklick auf Start und dann auf Ausführen und genannten Befehl eingeben. Ich mach das schon seit XP- Zeiten so.

      michl
    1. Avatar von Sabine
      Sabine -
      Der Befehl "netplwiz" im Ausführen-Dialog ist noch kürzer. (Steht aber auch schon im Artikel von @maniacu22.)

      Oder: Viele Wege führen in Windows zum Ziel.
    1. Avatar von Robei
      Robei -
      Zitat Zitat von premium-electronics.eu Beitrag anzeigen
      Passwortabfrage nach Deaktivierung abschalten für Windows 10 V1709 Systembuild: 16299.125 (Version: 28.12.2017) Passwortabfrage nach Deaktivierung abschalten funktioniert wie folgt: Einstellungen -> Konten -> Anmeldeoptionen - Anmeldeoptionen erforderlich (gleich der oberste Punkt) Viele Grüße:
      Grüße zurück
      Leider klappt das aber nicht mehr nach einem der letzten Updates. Probiers bitte einmal aus. Der in rot gehaltene Hinweis ist leider nicht ausführbar, und die derzeitige Passwortabfrage ist noch umständlicher geworden. Auch den Zuklappbefehl "Bildschirm abschalten" gibt es nicht mehr. Besser werden ist wohl nicht für Windows 10
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Es geht nach wie vor auf diese Weise - auch wenn es bei Dir offenbar nicht der Fall ist. Dann liegt das aber nicht an Windows, sondern an Deinen Einstellungen oder Tools, die das verhindern.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Auf einem Laptop, auf dem ich den Tipp gerade ausprobiert habe, funktioniert es auch nicht. Wenn ich per netplwiz-Befehl den Haken bei Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben rausnehme, kommt nach einem Neustart ein Anmeldebildschirm, bei dem ich mich entweder mit einem lokalen Benutzer, oder mit dem Microsoft-Konto anmelden kann (beides erfordert immer noch die Passworteingabe), und die Option unter Einstellungen -> Konten -> Anmeldeoptionen ist bei mir wie bei Robei mit einem roten Hinweis versehen, dass nach der Reaktivierung aus dem Ruhezustand eine Aktivierung erforderlich sei, und ich das bei Netzbetrieb und Energiesparen ändern könnte, wo ich aber nichts dergleichen finde. Das ganze auf Windows 10 Professional.
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"