• Windows 10: so lassen sich dem Autostart-Ordner zusätzliche Anwendungen hinzufügen

    Microsoft hat es seinen Windows 10 Nutzern deutlich vereinfacht, über den Task Manager eine Übersicht über sämtliche im Autostart enthaltenen Anwendungen zu erhalten und diese bei Bedarf auch deaktivieren zu können. Wer allerdings eigene Anwendungen dem Autostart hinzufügen möchte, so dass diese beim nächsten Systemstart automatisch gestartet werden, benötigt allerdings immer noch einen gesonderten Weg. Wie Ihr unter Windows 10 eigene Anwendungen dem Autostart hinzufügen könnt, soll Euch nun der nachfolgende Praxis-Tipp zeigen



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/22557-windows-modifikation.jpg


    Die meisten Windows-Nutzer mit einem Desktop-PC oder auch Notebook dürften mit den im Autostart-Ordner enthaltenen Programmen ganz zufrieden sein. In einem separaten Ratgeber haben wir euch schon erklärt, wie ihr ganz einfach auf diesen Ordner zugreifen und bei Bedarf auch einzelne Anwendungen aus dem Autostart ausschließen könnt.


    Nutzt man Windows 10 zum Beispiel als Betriebssystem für einen HTPC, so wäre es ja sinnvoll, Anwendungen wie zum Beispiel Kodi gleich mit in den Autostart zu legen. Wie das funktioniert, erklären wir euch jetzt.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/22556-02.jpg


    • öffnet mit der Tastenkombination [Windows] + [R] das Ausführen-Fenster
    • tippt nun den Befehl shell:startup ein und bestätigt mit "OK"
    • in dem sich daraufhin öffnenden Ordner - der standardmäßig leer ist - könnt ihr nun die Programm-Verknüpfungen von Anwendungen ablegen (wie in unserem Beispiel eine Verknüpfung der Amazon-Music-App), die dann beim nächsten Autostart gleich mit geladen werden sollen

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: so lassen sich dem Autostart-Ordner zusätzliche Anwendungen hinzufügen

    ?

    Meinung des Autors
    Warum Microsoft es in seinen ganzen Windows-Versionen immer noch nicht hinbekommen hat, einen einheitlichen Autostart-Ordner einzurichten, ist für mich unbegreiflich. Allerdings können wir ja aber auch froh sein, dass es überhaupt möglich ist, Windows eigene Anwendungen zu geben, die bei einem Neustart gleich mit geladen werden.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10: so lässt sich der Autostart-Ordner einsehen und bearbeitenWindows 10 - so lässt sich der Leistungsindex unter Windows 10 anzeigen - UPDATE »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: so lassen sich dem Autostart-Ordner zusätzliche Anwendungen hinzufügen

    Windows 10: Bandbreite für Windows-Updates beschränken - so funktioniert’s
    Microsoft aktualisiert das Betriebssystem Windows 10 in regelmäßigen Abständen. Die Windows-Updates werden dabei automatisch... mehr
    Windows 10 Datensicherung automatisch anlegen und zu sichernde Daten festlegen - So geht’s!
    Eine Datensicherung ist wichtig, wird aber von so manchem gerne vernachlässigt da es scheinbar zu viel Arbeit macht. Wenn man sie dann... mehr
    Windows 10 Oktober 2018 Update für iCloud für Windows (Version 7.7.0.27) Nutzer blockiert
    Der aktuelle Rollout des Windows 10 Oktober 2018 Updates läuft zwar besser als der erste Versuch direkt im Oktober, aber nicht Alles läuft... mehr
    Rollout des Windows 10 Version 1809 Oktober Updates läuft, aber kann einige Probleme bringen
    Nachdem die erste Verteilung des Windows 10 Oktober Updates komplett gestoppt werden musste läuft der neue Rollout zwar deutlich besser,... mehr
    Windows 10 Mobile bekommt kumulatives Update KB4469220 OS Build 15254.541
    Totgesagte leben länger und so sind auch weiterhin Windows 10 Mobile Smartphones in Benutzung. Die mobilen Geräte werden mit... mehr

    Windows 10: so lassen sich dem Autostart-Ordner zusätzliche Anwendungen hinzufügen

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von underground
      underground -
      Hier und in anderen Foren lese ich meist diese Beiträge, was die Einstellungen in
      Autostart
      betreffen; da muss ich sagen, dass bei mir herin gar nichts gespeichert ist, da ist alles leer. Zu Anfangs war da mal Outlook drinnen, oder auch der Firefox, noch bei der älteren Bld.; die habe ich dann alle gelöscht und seither startet das Dingen auch zügiger, um das mal so auszudrücken
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Ich hab auch nur zwei Dingers da drin. Defender und OneDrive.
      Mehr will ich da auch auf keinen Fall drin haben.,Mein System startet daher auch sehr zügig.
    1. Avatar von IT-SK
      IT-SK -
      und warum OneDrive, nutzt Du das ständig?
      Dachte Du betreibst nur ein Laptop?
    1. Avatar von JochenPankow
      JochenPankow -
      Mein Desktop-PC mit 15 GB effektiv genutzten RAM start trotz der vielen Autostart-Einträge recht flott!
    1. Avatar von carlisa
      carlisa -
      Bei mir war OneDrive eines Tages auch plötzlich drin, ohne mein Zutun.
      Habe es deaktiviert.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Hallo IT-SK
      Ja,warum denn OneDrive? Ehrlich gesagt,ich weiss es nicht so ganz genau.Ich denke einfach,da alle meine Einstellungen in der MS Cloud gespeichert werden,so, dass sie selbst nach einem Clean Install sofort wieder vorhanden sind,sei es wichtig,dass man OneDrive aktiv behält, selbst wenn man - wie Ich- sonst gar nichts darin aufbewahrt.
      Aber ich habe mir noch Gedanken darüber gemacht und weiss es nicht. Wenn mich da einer aufklären könnte wer das interessant.
      Da aber der AutoStart von OneDrive kaum Resourcen verbraucht,lasse ich es so. Gruss
      Heinz
      PS
      Im Gegensatz zu vielen Anderen,begrüsse ich es ja,wenn MS mein Notebook gründlich durchscannt !!
      Ich weiss nicht,wie intensiv OneDrive/Cloud/Telemetrieübertragung auf dieServer von Microsoft ,zusammenhängt.Daher ,im Zweifelsfall OneDrive auf ON.
    1. Avatar von IT-SK
      IT-SK -
      Hallo Heinz,
      da fehlen mir auch genauere Infos.
      Im Arbeitsumfeld nutze ich die Cloud natürlich wenn wir Daten abgleichen mit den Kollegen.
      Privat tue ich es eben nicht und möchte auch nicht das sich meine Geräte synchronisieren, da durchaus unterschiedlich aufgesetzt und für unterschiedliche Tätigkeiten genutzt ( Spiel, Sicherheit, Multimedia ..).
      Habe deshalb den OneDrive nicht im Autostart, aktiviere ihn wenn gebraucht, außerdem kann ich nicht mal genaueres zur Systemlast sagen.
      Versuche es eben auch nur mit möglichst nackigem Startvorgang.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Ok,danke. Als Insider erhalte ich ja im Schnitt zwei mal pro Monat Eine neue Build und daher scheint es mir beser,das mit OnDrive so zu lassen. Andere,"normale"Versionen nutze ich ja nicht.Sollte ich mich eines Tages entschliessen,es nun ruhiger und ohne Insiderbuilds,anzugehen,denke ich auch,das ich dann OnDrive sicher ausbremsen würde.
      Schönen Sonntag noch. Gruss
      Heinz
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"