• Windows 10: so lässt sich das Installationsdatum anzeigen

    Möchte man wissen, wann Windows 10 auf dem Computer installiert worden ist, bietet das Betriebssystem entweder über die Eingabeaufforderung oder aber auch über die PowerShell eine Möglichkeit, das schnell herauszufinden. Wie das funktioniert, soll euch der nachfolgende Praxis-Tipp zeigen



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/21262-windows-modifikation.jpg


    Unabhängig von den vielen kumulativen lässt sich unter Windows 10 ermitteln, wann dessen letztmalige Installation durchgeführt worden ist. Hierzu hat Microsoft sowohl die Eingabeaufforderung als auch die PowerShell zur Verfügung gestellt, welche auf nachfolgender Anleitung auf die Uhrzeit genau anzeigen, wann die letzte Installation von Windows 10 stattgefunden hat.



    Der Weg über die Eingabeaufforderung:



    führt einen Rechtsklick auf "Start" aus und wählt die Eingabeaufforderung oder öffnet diese mittels der Tastenkombination [Windows] + [R] sowie dem nachfolgenden Befehl "cmd"

    alternativ könnt ihr die Eingabeaufforderung auch über einen Linksklick auf "Start" finden, indem ihr gleich im Anschluss "Eingabeaufforderung" eintippt und das entsprechend vorgeschlagene Ergebnis öffnet

    ist die Eingabeaufforderung geöffnet, kopiert ihr nachfolgenden Befehl hinein und bestätigt mit Enter: wmic os get installdate



    Das Ergebnis sollte dann ähnlich wie im nachfolgenden Screenshot aussehen:



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/21261-01.jpg


    Das Ergebnis 201805022205055.000000+120 lässt sich dann wie folgt aufschlüsseln:



    • 2018 steht für das Jahr
    • 05 steht für den Monat
    • 02 steht für den Tag
    • 22 steht für die Stunde
    • 05 steht für die Minute
    • 055 steht für die Sekunde



    Hinweis: Während das Datum bei den Insider-Versionen immer die zuletzt installierte Version anzeigt, bekommen normale Windows-10-Anwender mit diesem Code immer das Installationsdatum des zuletzt installierten Feature-Update - in Fall des verwendeten Beispiels das April-2018-Update (1803), welches der hier verwendete PC am 02. Mai 2018 erhalten hat.



    Der Weg über die PowerShell:


    Nutzer, die lieber mit der PowerShell arbeiten, erhalten gleich zwei Möglichkeiten, sich das Installationsdatum anzeigen zu lassen.


    • öffnet hierzu die PowerShell mittels der Tastenkombination [Windows] + [X] und der Auswahl der PowerShell
    • oder drückt alternativ die Windows Taste und tippt PowerShell ein
    • für den Fall, dass ihr den einfachen, bereits oben verwendeten Befehl wmic os get installdate eingebt und mit Enter bestätigt, wird euch das gleiche Ergebnis wie in der Eingabeaufforderung gewährt, welches ihr dann "entschlüsseln" müsst.



    • alternativ könnt ihr in die PowerShell auch den Befehl ([WMI]'').ConvertToDateTime((Get-WmiObject Win32_OperatingSystem).InstallDate) hineinkopieren, woraufhin euch ein sehr übersichtliches Ergebnis in Form eines korrekten Datums mit der entsprechenden Uhrzeit angezeigt wird




    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: so lässt sich das Installationsdatum anzeigen

    ?

    Meinung des Autors
    Möchte man wissen, wann genau Windows 10 installiert worden ist oder ein größeres Feature-Update erhalten hat, lässt sich das ganz einfach über die PowerShell oder auch die Eingabeaufforderung herausfinden.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10: so lässt sich die alte Fotoanzeige aus Windows 7 nutzenGoogle: Such-Ergebnisse auf eine einzige Homepage eingrenzen - so wird es gemacht »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: so lässt sich das Installationsdatum anzeigen

    Windows 10: so lässt sich das Kontextmenü (Rechtsklick) individualisieren - UPDATE
    Wer schnell in die Anzeigeeinstellungen von Windows 10 möchte, kann dies auch über einen Rechtsklick auf eine freie Stelle auf dem Desktop... mehr
    Windows 10: so lassen sich mehrere Bilder gleichzeigtig verkleinern/konvertieren
    Mit modernen DSLR oder auch Smartphones stellt es heutzutage kein Problem mehr dar, wirklich hochauflösende und gestochen scharfe Fotos zu... mehr
    Skype für Windows 10 für Notruf nutzen - Wie funktioniert es und welche Einschränkungen gibt es?
    Wenn man Skype für Windows 10 startet weist die Anwendung gerne auf den möglichen Notruf hin, aber lässt sich dies mit einer App überhaupt... mehr
    Windows 10 (1809): kumulatives Update KB4464455 behebt einige Fehler im Slow- und Preview Ring sowie auch in der normalen Windows-Version
    Noch am gestrigen Abend hat Microsoft das kumulative Update mit der KB4464455 bereit gestellt, welches nicht nur für die Nutzer des Slow-... mehr
    Windows 10 Zuverlässigkeitsüberwachung - so zuverlässig ist dein Windows-10-PC
    Windows 10 ist mit den unterschiedlichsten Hilfsprogrammen und Überwachungsfunktionen vollgestopft, so dass man selbst als nach langer Zeit... mehr

    Windows 10: so lässt sich das Installationsdatum anzeigen

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von geronimo
      geronimo -
      Das blöde ist, dass man so nur das Datum des letzten großen Windows-Updates sehen kann (in diesem Fall Anfang Mai 2018 das April-Update), nicht jedoch den Zeitpunkt der ursprünglichen Installation von Windows 10. Unter Windows 7 und Windows 8 war das noch anders, was Rückschlüsse auf das tatsächliche Alter von PC oder Laptop ermöglicht hat (sofern dort keine Neuinstallation des OS erfolgt ist).
    1. Avatar von Gast..
      Gast.. -
      Variante 2 bei der PowerShell funktioniert bei mir nicht (Fehlermeldung in rot).
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      @Gast
      Die Zeile für die Powershell ist auch unvollständig!

      Wenn man sie ergänzt, dann funktioniert sie:
      Code:
      ([WMI]'').ConvertToDateTime((Get-WmiObject Win32_OperatingSystem).InstallDate)
    1. Avatar von AlsGast
      AlsGast -
      Wäre vielleicht sinnvoll, wenn man den Fehler oben im Artikel korrigieren würde.
      Der PS-Befehl funktioniert übrigens auch mit Anführungszeichen. Allerdings auch nur mit doppelten.

      ([WMI]"'').ConvertToDateTime((Get-WmiObject Win32_OperatingSystem).InstallDate)
    1. Avatar von snowman1973
      snowman1973 -
      Ich habe mir mal für spezielle Servicezwecke ein kleines Programm geschrieben, u.a. liest es das echte Installationsdatum aus. Für Windows 10 ist es auf allen mir bekannten Rechnern das Erstelldatum des Ordners c:\windows\csc. Damals von 10.0.10240, das war bei mir am 18.09.2016 um 16:13.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      @snowman1973
      Das funktioniert aber nur, wenn der Rechner von Anfang an im Netzbetrieb läuft und die offline Dateien aktiviert sind. Der Ordner C:\Windows\Csc ist nämlich nur dann vorhanden. Man kann aber das ursprüngliche Installationsdatum, sogar einschliesslich der Zeitpunkte wann jeweils die Funktionsupdates installiert wurden, trotzdem herausfinden. Denn in HKLM\System\Setup wird nach jedem Funktionsupdate ein Schlüssel "Source OS (Updated on xx/xx/xxxx xx:xx:xx)" angelegt, der den Zeitpunkt des Funktionsupdates wiedergibt. Darin enthalten ist jeweils ebenfalls der Wert "InstallDate", den man auswerten kann.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Bis auf die genaue Uhrzeit lässt sich das alles aber doch auch durch den Updateverlauf, bzw. durch Features & Updates herausfinden?
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      @areiland, mit deinem Code funktioniert auch die 2. Variante der PowerShell bei mir. Thanks!
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Fehler in der PowerShell ist korrigiert
    1. Avatar von ungarnjoker
      ungarnjoker -
      Zitat Zitat von snowman1973 Beitrag anzeigen
      [...] Für Windows 10 ist es auf allen mir bekannten Rechnern das Erstelldatum des Ordners c:\windows\csc. [...]
      Kann man so allgemein nicht behaupten. Bei mir gibt es diesen Ordner gar nicht. Dafür kommt bei mir aber das Datum der Datei c:\windows\msvcr71.dll (Mittwoch, ‎19. ‎Dezember ‎2012, ‏‎11:48:54) dem Kauf- und Installationsdatum recht nahe. Mag Zufall sein und ist sicher auch nicht allgemeingültig. Mir fällt sonst aber auch keine Möglichkeit ein, das tatsächliche Erstinstallationsdatum genau festzustellen. Manchmal möchte man das ja gerne mal wissen.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Wo man das tatsächliche Datum der Erstinstallation hernimmt, hatte ich hier: Windows 10: so lässt sich das Installationsdatum anzeigen erläutert. Auch der Ordner C:\Windows\Csc gibt keinen Hinweis auf das tatsächliche Datum der Erstinstallation, denn der bekommt ein Datum, das einer Updateinstallation entspricht und das wird immer wieder aktualisiert.


      Zur Erläuterung:
      Die erste Zeile im Powershellfenster gibt Datum und Uhrzeit wieder, die mit Hilfe der oben stehenden Scriptzeile ermittelt wurden. Hierüber ist also nur das Datum des letzten Funktionsupdates auszulesen. Darunter stehen die Installationsdaten der Updates die im von mir genannten Registryschlüssel stehen. Die erste markierte Zeile gibt dabei das tatsächliche Datum der Erstinstallation wieder. Die unterste Zeile gibt wieder, von welcher Build aus ich auf 1803 ging. Wenn man sich dann das Erstellungsdatum des Ordner C:\Windows\Csc ansieht, dann erkennt man dass dessen Erstellungsdatum irgendwo zwischendrin liegt er ist also kein Indikator mehr.

      Die Daten lassen sich mit dem in der Codebox stehenden Script darstellen:
      Code:
      Write-Host ""
      Write-Host -ForegroundColor White "Das Datum des letzten Funktionsupdates:"
      ([WMI]'').ConvertToDateTime((Get-WmiObject Win32_OperatingSystem).InstallDate)
      Write-Host ""
      Write-Host -ForegroundColor White "Die Daten der Erstinstallation bis zum letzten Funktionsupdate:"
      $WinBuilds = $(gci "HKLM:\System\Setup" |`
      ? {$_.Name -Match "\\Source\s"}) |`
      % { $_ | Select @{n="UpdateTime";e={If ($_.Name -Match "Updated\son\s(\d{1,2}\/\d{1,2}\/\d{4}\s\d{2}:\d{2}:\d{2})\)$")
      {[DateTime]::Parse($Matches[1],([Globalization.CultureInfo]::CreateSpecificCulture('en-US')))}}},`
      @{n="ReleaseID";e={$_.GetValue("ReleaseID")}},@{n="Branch";e={$_.GetValue("BuildBranch")}},`
      @{n="Build";e={$_.GetValue("CurrentBuild")}},@{n="ProductName";e={$_.GetValue("ProductName")}},`
      @{n="InstallTime";e={[DateTime]::FromFileTime($_.GetValue("InstallTime"))}} };
      $WinBuilds | Sort UpdateTime | ft UpdateTime, ReleaseID, Branch, Build, ProductName
      Write-Host -ForegroundColor Red "Zum Schliessen des Fensters bitte eine Taste drücken!"
      $HOST.UI.RawUI.ReadKey("NoEcho,IncludeKeyDown") | OUT-NULL
      $HOST.UI.RawUI.Flushinputbuffer()
      Das Grundgerüst des Scriptes wurde von Micha45 entliehen: https://www.winboard.org/win-10-faq/...ml#post1416624.

      Den Text kopieren, in eine leere Textdatei einfügen und diese dann mit der Endung .ps1 speichern. Über einen Rechtsklick und der Auswahl "Mit Powershell ausführen" kann es dann gestartet werden. Eventuell wird die Powershell zuerst eine Abfrage erbringen, ob das Script tatsächlich ausgeführt werden soll. Dies kann man getrost bestätigen.

      Hier: Anhang 21297 ist es gepackt angehängt. Einfach herunterladen, entpacken und dann über einen Rechtsklick und der Auswahl "Mit Powershell ausführen" starten.

      Wenn von einem Windows 7 oder 8/8.1 aus upgegradet wurde, dann wird das Script auch die Vorversion mit ihrem Installationsdatum aufführen:


      Wurde von einem Windows 7 auf 8/8.1 und dann auf 10 upgegradet, dann müsste sogar dies nachvollziehbar sein. Eben zurück bis zur letzten Neuinstallation.
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"