• Ping-Test: Antwortzeit im Internet messen - so wird es gemacht

    Während für den Großteil der Internetnutzer lediglich die ankommende Geschwindigkeit am eigenen Internetanschluss zählt, sind andere auf eine möglichst kurze Reaktionszeit angewiesen. Das ist zum Beispiel bei denjenigen der Fall, die Online-Spiele zocken. Nachfolgend erklären wir, wie man diese Zeit ermitteln kann und was das Ergebnis bedeutet



    Als Gamer ist man oftmals darauf angewiesen, dass die Reaktion auf Steuerbefehle und sonstige Eingaben so schnell wie möglich erfolgt. Um herauszufinden, wie schnell die Gegenseite antwortet, wurde der sogenannte Ping-Test entwickelt. Dieser wurde ursprünglich eingerichtet, um die generelle Erreichbarkeit eines Servers zu überprüfen, doch als Nebeneffekt kann auch die Antwortzeit ermittelt werden. Und das geht so:


    1. Auf das Windows-Logo unten links tippen oder die Windows-Taste drücken
    2. Jetzt "cmd" eingeben und "Enter" drücken
    3. Jetzt im neuen Fenster "Eingabeaufforderung" den Befehl "ping www.google.de" eintippen
    4. "Enter" drücken


    Die genannte Internetseite ist nur als Beispiel zu verstehen. Um den Test aussagekräftiger zu gestalten, können weitere Testläufe gestartet werden, beispielsweise zu "www.steam.com". Das Ergebnis sieht dann in etwa so aus:



    Angegeben wird dabei eine Reaktionszeit in Millisekunden, kurz "ms". Dabei sind folgende Grenzwerte zu beachten:


    • Bis 100 ms: akzeptabel
    • Unter 60 ms: gut
    • Unter 40 ms: sehr gut
    • Unter 20 ms: perfekt


    Wer im oberen Bereich oder sogar darüber liegt, sollte sehen, ob sich der Ping nicht verbessern lässt. Wie das geht, wird in diesem gesonderten Ratgeber erklärt.

    Gefällt dir der Artikel

    Ping-Test: Antwortzeit im Internet messen - so wird es gemacht

    ?

    Meinung des Autors
    Für den Standardnutzer des Internets zählt zumeist nur die verfügbare Bandbreite, also die Geschwindigkeit, die am eigenen Anschluss ankommt. Für einen kleinen Teil der Nutzer ist aber die Zeit bis zur Reaktion auf Eingaben wichtiger, denn diese kann bei Spielen über Sieg oder Niederlage entscheiden. Die Messung ist ganz einfach mit den Bordmitteln von Windows 10 möglich.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Explorer: große Dateien finden - so wird es gemachtYouTube Videos am PC kostenlos herunterladen ohne YouTube Premium mit Convert2mp3 »
    Ähnliche News zum Artikel

    Ping-Test: Antwortzeit im Internet messen - so wird es gemacht

    Windows 10 - so lässt sich die Werbe-ID zurücksetzen
    Um dem Windows-10-Nutzer spezifische Werbeeinblendungen anbieten zu können, wird eine spezielle Werbe-ID zugewiesen, wodurch Microsoft die... mehr
    Microsoft Word 2016 Kurztipp: Umschläge und Etiketten bedrucken - So geht es ganz leicht!
    Wer viele Briefe und andere Dokumente in Microsoft Word erstellt will vielleicht auch gleich den passenden Briefumschlag oder zumindest ein... mehr
    Windows 10: andere Zeitzone - Uhrzeit und Datum automatisch anpassen geht so
    Das Sprichwort lautet: andere Länder, andere Sitten. Doch manchmal gilt zudem, dass auch die Uhren anders gehen. Auf einem Notebook mit... mehr
    Windows 10: Datenverbrauch verschiedener Programme anzeigen - so wird es gemacht
    Eigentlich spielt das verbrauchte Datenvolumen am PC keine Rolle mehr, weil es bei DSL echte Flatrates gibt. Es kann aber dennoch... mehr
    Windows 10: Meldung "Hardware kann jetzt entfernt werden" erscheint nicht - so gehts wieder
    Windows-Nutzer sollten das kennen, dass wen ein USB-Stick oder eine externe Festplatte nicht mehr verwendet und abgezogen werden sollen,... mehr

    Ping-Test: Antwortzeit im Internet messen - so wird es gemacht

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Mediamann
      Mediamann -
      Habe das auch mal ausgeführt ! Auf unterschiedlichen Websites erhält man jedoch unterschiedliche Ergebnisse. Bei Google sind es 23 und bei t-online 62 und auf meiner eigenen Hompage 18 !
    1. Avatar von RedFlag
      RedFlag -
      Natürlich bekommst du unterschiedliche Ergebnisse!

      Deshalb machst du den Ping ja auch dort hin wo du spielst.

      Anders: Stell dich mal auf den Pausenhof und rufe laut "Frank" - die Reaktionen aller "Frank´s" sind ja auch unterschiedlsch schnell
    1. Avatar von Upgrader
      Upgrader -
      Mir ist etwas Seltsames beim Anpingen der Google-Seite aufgefallen (jeweils dreimal ausgeführt):

      ping www.google.com --> ca. 48 ms
      ping google.com --> ca. 19 ms

      Wie lässt sich das erklären?

      Nachtrag: Nach einer kleinen Wartezeit habe ich es nochmals probiert: Der Unterschied hat sich nun quasi aufgelöst; der ping mit vorgesetztem www dauertjetzt nur noch ca. 2 ms länger.
    1. Avatar von goetheanum
      goetheanum -
      Anders: Stell dich mal auf den Pausenhof und rufe laut "Frank" - die Reaktionen aller "Frank´s" sind ja auch unterschiedlsch schnell
      loool.....

      mit kevin gibts mehr werte))

      ich hab seit einigen Jahren 1 GB Fiberglas internet. Vorher ca 100 MB . Messen? lol, geschenkt. Man das war ein Erlebnis als ich zum ersten mal Battlefield gezockt habe. Gute Hardware, schnelles internet, das rockt.....ob ich irgendwo 2-3 mehr pings habe...Peanuts
    1. Avatar von Mediamann
      Mediamann -
      Für die 1 GB Glasfaser zahlst du bestimmt 150-200 Euro im Monat !
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Die monatlichen Kosten sind, glaube ich, gar nicht das große Problem. Das Problem sind die Anschlusskosten. 1. Du brauchst eine Glasfaserleitung zu deinem Haus. "2. Du brauchst den ganzen Anschluss neu, da der herkömmliche Kupferdraht-Telefonanschluss für Glasfaser nutzlos ist. 3. Brauchst du natürlich auch noch ein neues Modem, dürfte aber eher das wenigste sein. Das alles dürfte so um die 1000 € liegen, wenn nicht mehr.

      Bei der Telekom kostet der 1 GBit-Tarif dann nochmal im Monat 119,95 €. Natürlich legen die nicht für einen einzelnen Kunden eine Glasfaserleitung, so dass dann auch noch dazu kommt, dass man das Glück haben muss, in einer Gegend zu wohnen, in der genügend Interesse da ist, damit es sich für die Netzanbieter lohnt. Naja, eigentlich ist es ja nur die Telekom. Die anderen nutznießen in der Regel vom Ausbau.
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"