• Windows 10: so lassen sich Anzeige- und Grafik-Probleme nach Update beheben

    Immer wieder stolpert man im Netz auf Nutzer, die über Grafikprobleme nach einem Windows-Update berichten. Auch nach der Aktualisierung auf das aktuelle April 2018 Update (1803) wundern sich einige Nutzer über schwarze Bildschirme, langsame Spiele oder auch allgemeine Anzeige- und Grafikprobleme, die sich aber mit wenigen Handgriffen beheben lassen. In diesem Praxis-Tipp möchte ich euch einen einfachen wie auch logischen Lösungsvorschlag vorstellen, der das Problem in vielen Fällen bereits beseitigen kann



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/20467-windows-modifikation.jpg


    Viele der immer wieder durch Windows-Feature-Updates verursachten Grafik- oder auch Anzeige-Probleme entspringen veralteten oder auch fehlerhaften Grafik-Treibern, die je nach Systemkonfiguration ganz unterschiedliche Probleme verursachen können. Eines der Probleme kann sich zum Beispiel in einer deutlich verringerten Performance bemerkbar machen, da Windows auf die in vielen Intel- und einigen AMD-CPUs integrierte Grafikeinheit anstatt die ansonsten genutzte dedizierte Grafikkarte zugreift. Um das im Vorfeld überprüfen zu können, geht ihr wie folgt vor:




    • öffnet euren Geräte-Manager indem ihr auf Start klickt und "Geräte-Manager" eintippt
    • im Geräte-Manager selbst navigiert ihr zum Eintrag "Grafikkarten" und klickt diesen an
    • je nach Systemkonfiguration sollten jetzt hier entweder die IGP, die dedizierte Grafikkarte oder beide Modelle angezeigt werden
    • mit einem Doppelklick auf eure primär verwendete Grafikkarte könnt ihr unter dem Reiter "Treiber" noch weitere Details wie Datum oder Version in Erfahrung bringen




    Falls eure vor dem Windows-Update verwendete Grafikkarte hier nicht aufgeführt wird, lässt sich dies durch die Neuinstallation der Hersteller-spezifischen Treiber lösen. Bevor ihr neue Treiber von den Herstellerseiten von Nvidia oder AMD installiert, solltet ihr eventuelle Treiber-Reste eures Nvidia- oder auch AMD-Treibers mit dem Display Driver Uninstaller (DDU) sauber deinstallieren, im besten Fall einen Neustart durchführen und anschließend die aktuellen Grafikkarten-Treiber installieren.

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: so lassen sich Anzeige- und Grafik-Probleme nach Update beheben

    ?

    Meinung des Autors
    Auch wenn es selten vorkommt, dass die Grafik-Treiber nach einem Windows-Update unbrauchbar sind, ist es nicht so, dass es niemals vorkommt. Einen aktuellen Treiber herunter zu laden, die bestehenden Treiber-Reste restlos zu deinstallieren und den neuen Treiber zu installieren, stellt kein Hexenwerk dar. Wichtig ist nur, dass man in solchen Situationen weiß was zu tun ist.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besserOft genutzte Formen in MS Word als Standard setzen pro Dokument oder permanent? So geht’s! »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: so lassen sich Anzeige- und Grafik-Probleme nach Update beheben

    Windows 10: so lassen sich einzelne oder alle Fenster mittels Tastenkombination minimieren
    Den meisten Windows-Nutzern sollte bei den klassischen Fenster die in der rechten oberen Ecke befindlichen Symbole zum Minimieren,... mehr
    Windows 10: so lässt sich das Ausführen-Fenster an das Startmenü anheften
    Nutzern, welche unter Windows 10 ungern mit Tastatur-Befehlen und somit so viel wie möglich mit der Maus arbeiten, dürften die Probleme... mehr
    Windows 10 Versionen 1703, 1709 sowie 1803 erhalten kumulative Updates gegen Probleme des letztwöchigen Patch Days
    Nicht einmal einer Woche nach dem letztwöchigen letzten Patch Day hat Microsoft nun weitere kumulative Updates für die Windows-Versionen... mehr
    Taskleiste von Windows 10 nur bei Bedarf anzeigen - so funktioniert es auf PC oder Notebook
    Die sogenannte Taskleiste ist in den Grundeinstellungen von Windows 10 dauerhaft zu sehen. Das ist durchaus praktisch, kostet aber auch... mehr
    Windows 10: so lässt sich die Farbgestaltung des Startmenüs, der Fenster sowie der Taskleiste individuell anpassen
    Wenn euch das Standard-Farbschema von Windows 10 nicht mehr gefällt, kann dieses auf Wunsch jederzeit geändert und den eigenen Bedürfnissen... mehr

    Windows 10: so lassen sich Anzeige- und Grafik-Probleme nach Update beheben

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"