• Windows 10: so lassen sich Anzeige- und Grafik-Probleme nach Update beheben

    Immer wieder stolpert man im Netz auf Nutzer, die über Grafikprobleme nach einem Windows-Update berichten. Auch nach der Aktualisierung auf das aktuelle April 2018 Update (1803) wundern sich einige Nutzer über schwarze Bildschirme, langsame Spiele oder auch allgemeine Anzeige- und Grafikprobleme, die sich aber mit wenigen Handgriffen beheben lassen. In diesem Praxis-Tipp möchte ich euch einen einfachen wie auch logischen Lösungsvorschlag vorstellen, der das Problem in vielen Fällen bereits beseitigen kann



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/20467-windows-modifikation.jpg


    Viele der immer wieder durch Windows-Feature-Updates verursachten Grafik- oder auch Anzeige-Probleme entspringen veralteten oder auch fehlerhaften Grafik-Treibern, die je nach Systemkonfiguration ganz unterschiedliche Probleme verursachen können. Eines der Probleme kann sich zum Beispiel in einer deutlich verringerten Performance bemerkbar machen, da Windows auf die in vielen Intel- und einigen AMD-CPUs integrierte Grafikeinheit anstatt die ansonsten genutzte dedizierte Grafikkarte zugreift. Um das im Vorfeld überprüfen zu können, geht ihr wie folgt vor:




    • öffnet euren Geräte-Manager indem ihr auf Start klickt und "Geräte-Manager" eintippt
    • im Geräte-Manager selbst navigiert ihr zum Eintrag "Grafikkarten" und klickt diesen an
    • je nach Systemkonfiguration sollten jetzt hier entweder die IGP, die dedizierte Grafikkarte oder beide Modelle angezeigt werden
    • mit einem Doppelklick auf eure primär verwendete Grafikkarte könnt ihr unter dem Reiter "Treiber" noch weitere Details wie Datum oder Version in Erfahrung bringen




    Falls eure vor dem Windows-Update verwendete Grafikkarte hier nicht aufgeführt wird, lässt sich dies durch die Neuinstallation der Hersteller-spezifischen Treiber lösen. Bevor ihr neue Treiber von den Herstellerseiten von Nvidia oder AMD installiert, solltet ihr eventuelle Treiber-Reste eures Nvidia- oder auch AMD-Treibers mit dem Display Driver Uninstaller (DDU) sauber deinstallieren, im besten Fall einen Neustart durchführen und anschließend die aktuellen Grafikkarten-Treiber installieren.

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: so lassen sich Anzeige- und Grafik-Probleme nach Update beheben

    ?

    Meinung des Autors
    Auch wenn es selten vorkommt, dass die Grafik-Treiber nach einem Windows-Update unbrauchbar sind, ist es nicht so, dass es niemals vorkommt. Einen aktuellen Treiber herunter zu laden, die bestehenden Treiber-Reste restlos zu deinstallieren und den neuen Treiber zu installieren, stellt kein Hexenwerk dar. Wichtig ist nur, dass man in solchen Situationen weiß was zu tun ist.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Microsoft Windows Defender schlägt sich im AV-Test immer besserOft genutzte Formen in MS Word als Standard setzen pro Dokument oder permanent? So geht’s! »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: so lassen sich Anzeige- und Grafik-Probleme nach Update beheben

    Windows 10 - so lässt sich die Werbe-ID zurücksetzen
    Um dem Windows-10-Nutzer spezifische Werbeeinblendungen anbieten zu können, wird eine spezielle Werbe-ID zugewiesen, wodurch Microsoft die... mehr
    Windows 10 1809 (Oktober-Update) soll auf Insider-Build 17763 basieren
    Da sich der September nun langsam dem Ende neigt, warten viele Windows-10-Nutzer auf ein fertiges Oktober-Update, welches auch als Version... mehr
    Windows 10 so lässt sich der PC zum Streaming-Server freischalten
    Nicht jeder Windows-Nutzer hat das Geld, die Muse oder auch den Platz für einen weiteren PC, welcher zum Beispiel im Wohnzimmer als HTPC... mehr
    Windows 10: so lässt sich die Wallpaper-Komprimierung verhindern
    Die meisten Nutzer verwenden unter Windows 10 sogenannte Wallpaper oder auch Bilder als Desktophintergrund, um diesen zu verschönern. Damit... mehr
    Windows 10: Screenshot vom UEFI-BIOS erstellen
    Während ein Prozessor oder auch je nach Anwendungsszenario auch eine Grafikkarte als Herzstück eines PCs betrachtet werden, gilt dies... mehr

    Windows 10: so lassen sich Anzeige- und Grafik-Probleme nach Update beheben

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"