• Windows 10: Update-Probleme durch zurücksetzen beheben - so gehts

    Wenn es unter Windows 10 zu Fehlermeldungen während eines Update-Vorgangs kommt, muss nicht zwingend nur die Firewall oder das Antivierenprogramm daran schuld sein. Oftmals kann es auch einfach sein, dass die entsprechenden Update-Dateien nicht vollständig oder gar fehlerhaft heruntergeladen worden sind, was wiederum eine ganze Latte an Fehlercodes verursachen kann. In so einem Fall kann auch das Zurücksetzen der Update-Dateien hilfreich sein. Wie das funktioniert, sollt ihr in diesem Praxis-Tipp erfahren



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/18356-windows-modifikation.jpg


    Wenn das Windows-Update mal wieder bei einem gewissen Prozentsatz hängt oder anderweitige, kryptische Fehlermeldungen den Abschluss eines Windows-10-Updates verhindern, sind zwar oftmals Antiviren-Lösungen von Drittanbietern die Schuldigen, doch muss das nicht immer der Fall sein. Es kann nämlich auch passieren, dass die für das Update benötigten Dateien fehlerhaft oder nicht vollständig heruntergeladen worden sind, wodurch ebenfalls Freezes oder kryptische Fehlercodes verursacht werden können. In einem solchen Fall kann es aber helfen, den Download dieser Dateien erneut anzustoßen. Um dies zu realisieren, müssen dazu allerdings sämtliche Update-Dateien im Vorfeld vom System entfernt werden. Dazu geht ihr wie folgt vor:



    • Startet Windows im abgesicherten Modus - Anleitung findet ihr in diesem Artikel
    • ist der abgesicherte Modus geladen, navigiert ihr nun zum Ordner "C:\Windows\SoftwareDistribution\Download"
    • markiert nun alle in diesem Ordner enthaltenen Dateien mit der Tastenkombination "Strg + A" und löscht diese mit der Entf-Taste
    • nach einem Neustart von Windows wird der Download der entsprechenden Update-Datei erneut angestoßen




    Hinweis: Unvollständige oder auch beschädigte Downloads können auch davon kommen, dass der PC während eines Update-Downloads heruntergefahren oder im schlimmsten Fall sogar abgestürzt ist. Sorgt also am besten dafür, dass der PC das entsprechende Update vollständig herunterladen kann, wodurch die Chancen eines erfolgreichen Updates signifikant erhöht werden.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: Update-Probleme durch zurücksetzen beheben - so gehts

    ?

    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Kostenfreies Upgrade auf Windows 10 offiziell nicht mehr möglich - UPDATEWindows 10: WLAN-Schlüssel des Routers am Computer anzeigen - so wird's gemacht »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: Update-Probleme durch zurücksetzen beheben - so gehts

    BIOS-Update für Raven Ridge sowie Pinnacle Ridge: nahezu alle Mainboards von ASUS, ASRock, Gigabyte und MSI erhalten aktualisierte AGESA-Version - UPDATE III
    Es ist soweit. AMD wird schon am Montag kommender Woche, dem 12. Februar die neuen Desktop-APUs der Raven-Ridge-Generation im Handel... mehr
    Microsoft Skype: schwere Sicherheitslücke entdeckt, die sich bislang nicht schließen lässt - UPDATE
    Obwohl der bei Windows 10 automatisch mit installierte Skype-Client schon seit Jahren mit einem Nutzerschwund zu kämpfen hat, könnte die... mehr
    Windows 10: IAStorIcon.exe befindet sich im Autostart - Was ist das?
    Im Task-Manager lässt sich über den Tab Autostart einsehen, welche Programme beim Startvorgang von Windows 10 mitgeladen werden. Falls dort... mehr
    Windows 10 Pro for Workstations: kommendes Redstone-4-Update erhält zusätzlichen Energiesparplan "Ultimative Performance"
    Nachdem Microsoft erst vor kurzem damit begonnen hat, seinen limitierten Skip Ahead-Insidern mit der Build 17604 einen ersten Einblick in... mehr
    Windows 10: Reader-App für PDF und mehr vor Abschaltung - Support ist eingestellt - UPDATE
    20.11.2017, 14:32 Uhr: Windows 10 hat einen eigenen Browser namens Edge, doch dieser fristet ein Nischendasein. Microsoft will die... mehr

    Windows 10: Update-Probleme durch zurücksetzen beheben - so gehts

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Ronald
      Ronald -
      Hallo
      schöner Beitrag, aber ich habe eine Frage; wie soll sich der BITS-Dienst verhalten? ( auch zurücksetzen)
      Grüße Ronald
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"