• Windows 10: App-Downloads nur aus dem Microsoft Store zulassen - so geht es

    Auch aus anderen Quellen als dem offiziellen Store von Microsoft können Apps für Windows 10 heruntergeladen werden. Das offizielle Angebot verspricht jedoch ein gewisses Maß an Sicherheit, da die Programme zumindest teilweise überprüft werden, was woanders eher nicht gewährleistet ist. Daher ist es möglich, sich vor der Installation von 'fremden' Apps warnen zu lassen, oder diese gleich ganz zu untersagen


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/17735-windows-10-logo-gross.jpg

    Zu Anfang ein Hinweis: dass eine App im Microsoft Store aufgeführt ist, macht sie noch lange nicht sicher, denn in der Vergangenheit haben sich die Qualitätskontrollen nicht immer als zuverlässig erwiesen. Doch immerhin gibt es diese zumeist, und Berichte über Sicherheitsprobleme nach der Installation von (mehr oder weniger dubiosen) Apps aus dem Store sind eher die Ausnahme. Beim Herunterladen von anderen Webseiten kann das teilweise anders aussehen. Die ungeprüften Apps lassen sich theoretisch vielfältig gegen den Nutzer einsetzen, etwa durch Datenklau oder der teilweisen oder vollständigen Übernahme des Computers. Wer sicherstellen will, dass nicht "aus Versehen" Anwendungen von außerhalb des offiziellen Store heruntergeladen werden, sollte folgende Schritte ausführen, um quasi ein ein Windows 10 S zu erhalten:



    1. Unten links das Windows-Logo anlicken
    2. Auf "Einstelllungen" (Zahnrad) klicken (alternativ Windows-Taste + I drücken)
    3. Auf Schaltfläche "Apps" klicken
    4. Jetzt links auf "Apps & Features" klicken (oftmals voreingestellt)
    5. Im mittleren Bereich unter "Installationsquellen" das Drop-Down-Menü öffnen (siehe Bild rotes Oval)


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/17736-windows-10-installationsquellen-1.jpg

    Nun kann die Voreinstellung "Apps aus beliebigen Quellen zulassen" abgeändert werden, und zwar in "Warnen, bevor Store-fremde Apps installiert werden" oder direkt ganz restriktiv in "Nur Apps aus dem Store zulassen". Ein gesondertes Speichern der Änderungen im Anschluss ist nicht notwendig.


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/17737-windows-10-installationsquellen-2.jpg

    In einem Beitrag in unserem Partnerforum wurde angemerkt, dass dies nur dann möglich ist, wenn man Administrator angemeldet ist oder als eingeschränkter Nutzer über Administratorenrechte verfügt. Andernfalls soll die Auswahlmöglich nicht angezeigt werden, und zwar nicht einmal grau hinterlegt. Wer die Auswahlmöglichkeit nicht sieht, sollte daher seine Berechtigung am jeweiligen Rechner überprüfen und gegebenenfalls erhöhen (lassen).

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: App-Downloads nur aus dem Microsoft Store zulassen - so geht es

    ?

    Meinung des Autors
    Es ist sicher, dass nichts sicher ist. Doch bei Windows 10 kann man Risiken immerhin minimieren. Beispielsweise indem man Download-Möglichkeiten von Apps einschränkt. Das geht eigentlich ganz einfach. Wenn man weiß, dass es es geht und wo man es findet, denn wirklich gut platziert ist es nicht. Und dann kann es offenbar nicht einmal jeder Nutzer sehen. Das kann man sicher besser lösen.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « AMDs neue Radeon Software Adrenalin Edition 17.12.1 bringt neben vielen Neuerungen auch die ein oder anderen Performance-VorteileWindows 10: Boot-Vorgang dauert ungewöhnlich lang und System-Festplatte ist plötzlich randvoll - daran kann es liegen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: App-Downloads nur aus dem Microsoft Store zulassen - so geht es

    AMD Pinnacle Ridge - erste offizielle Bilder der neuen Ryzen-2000er-Serie abgelichtet - UPDATE technische Daten, Preise und Verfügbarkeit
    Auch wenn AMD die Pinnacle-Ridge-CPUs alias Ryzen 2000er-Serie als Refresh der aktuellen Summit-Ridge-CPUs alias Ryzen 1000er-Serie noch... mehr
    Windows 10 - sinnvolle Tastenkombinationen im Überblick - UPDATE
    Viele PC-Pro-User werden bestätigen können, dass die Verwendung von klar definierten Tastenkombinationen, welche auch als "Shortcuts"... mehr
    MS Office 2013 Word Grafiken mit Rahmen erstellen und abspeichern - So geht es mit Umweg
    Microsoft Office hat so manche eigentlich nützliche Funktion, die sich dann aber vielleicht doch nicht so nutzen lässt wie man es erhofft.... mehr
    Windows 10 Preview Build 17650 (RS5) ab sofort für die Insider im Skip Ahead
    Microsoft hat im Rahmen der vergangenen Nacht seinen RS5-Insidern im Skip Ahead die neue Windows-10-Preview-Build 17650 zur Verfügung... mehr
    VLC Media Player: direkter Start im Vollbild-Modus - so wird es gemacht
    Wenn Filme, Serien und sonstige Videos am Computer mit dem ebenso bekannten wie beliebten VLC Media Player angesehen werden, wird sich... mehr

    Windows 10: App-Downloads nur aus dem Microsoft Store zulassen - so geht es

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Mit anderen Worten: "Wie baue ich mir ein Windows S".
    1. Avatar von geronimo
      geronimo -
      Der Hinweis/Gag ist schon im Text oben gemacht worden
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Ah.. ich seh's jetzt.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"