• Windows 10 Nachtmodus: Funktion, Einrichtung, Vorteile und Nachteile

    Windows 10 bietet seit dem Creators Update einen sogenannten Nachtmodus an, der nach später Verwendung des Rechners für besseres Einschlafen sorgen soll. Nachfolgend erklären wir, um was es dabei geht, wie man die Nutzung aktiviert und welche Einstellungen vorgenommen werden können



    Bei zahlreichen Smartphones sowie bei diversen Computermonitoren ist ein sogenannter Nachtmodus schon länger an Bord. Und auch bei neueren und besseren eBook-Reader von Tolino wird eine solche Funktion inzwischen angeboten. Die Arbeitsweise ist dabei immer die Gleiche, denn es wird der Anteil an blauem Licht verringert. Dieses ist in Bezug auf die Farbtemperatur mit Tageslicht vergleichbar, und und reduziert somit die Produktion von körpereigenem Melatonin, das im menschlichen Körper für die Steuerung des Tag-Nacht-Rhythmus zuständig ist. Der Nutzen ist jedoch durchaus umstritten, und so mancher Nutzer stört sich eher an verfälschten Farben, als an einer vermeintlich gestörten Nachtruhe. Denn das ist der eindeutige und gewöhnungsbedürftige Nachteil des Nachtmodus: zugleich wird der Anteil an rotem beziehungsweise gelbem Licht erhöht, was dem gesamten Bildinhalt einen Gelbstich verpasst und unter anderem Hauttöne unnatürlich aussehen lässt. Wer Bilder betrachtet oder bearbeitet, oder Filme oder Serien anschaut, sollte daher lieber die Bildschirmhelligkeit reduzieren, anstatt den Nachtmodus zu verwenden.


    Wen die verfälschten Farben nicht übermäßig stören, sollte den Nachtmodus in jedem Fall einmal ausprobieren. Vor allem auch deshalb, weil die Intensität eingestellt und verringert werden kann. Zur Aktivierung sind folgende Schritte notwendig:


    1. Links unten auf das Windows-Logo klicken und das Startmenü öffnen
    2. Jetzt auf "Einstellungen" (Zahnrad) klicken (alternativ "Windows-Taste + I" drücken)
    3. Im angezeigten Fenster auf die Schaltfläche "System" klicken
    4. In der linken Spalte "Anzeigen" auswählen (in der Regel schon voreingestellt)
    5. Nun im mittleren Bereich ganz nach unten scrollen und unter "Helligkeit und Farbe" den Schieberegler bei "Nachtmodus" nach rechts (Ein) schieben
    6. Das Fenster über das Kreuz oben rechts schließen


    Der Nachtmodus wird ab sofort entsprechend der Voreinstellungen verwendet. Das heißt, dass die Farbtemperatur in der Zeit von 21:00 Uhr abends bis 7:00 Uhr morgens mit mittlerer Stärke angepasst wird. Allerdings gibt es noch weitere Einstellmöglichkeiten, mit denen das Verhalten individuell gesteuert werden kann. Dazu müssen die oben aufgeführten Schritte 1 bis 4 erneut ausgeführt werden, dann jedoch muss auf den im mittleren Bereich angeordneten Link "Einstellungen für Nachtmodus" geklickt werden.


    In der jetzt zu sehenden Ansicht kann im oberen Bereich über einen Schieberegler die Intensität des Nachtmodus verändert werden. Je weiter der Regler nach links geschoben wird, umso weniger blaues und umso mehr rotes Licht wird ausgegeben. Beim Schieben auf die rechte Seite wird der Effekt umgekehrt, wobei ganz rechts so gut wie keine Veränderung gegenüber dem Tagmodus mehr feststellbar ist. In den Zeilen darunter kann ein abweichender Zeitraum vorgegeben werden. Auf Wunsch richtet sich dieser nach Sonnenaufgang beziehungsweise -untergang. Allerdings müssen dafür die Positionsdienste aktiviert werdeseinn, damit der Standort des Rechners festgestellt werden kann - was nicht Geschmack jedes Anwenders sein dürfte. In der Vergangenheit hat es außerdem Probleme mit der Funktionalität gegeben, wenn der Computer im Nachtmodus heruntergefahren wurde und morgens nach dem booten nicht automatisch auf Tagmodus umgestellt hat. Als Alternative kann Deshalb auch ein Zeitraum mit Uhrzeit "von...bis" eingerichtet werden, innerhalb der der nächtliche Modus aktiv ist.

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Nachtmodus: Funktion, Einrichtung, Vorteile und Nachteile

    ?

    Meinung des Autors
    Rechner aus und ab ins Bett - so mancher Computer-Nutzer hat dann Probleme damit gut einzuschlafen und gut zu schlafen. Der sogenannte Nachtmodus von Windows 10 soll für Abhilfe sorgen. Manch einer schwört drauf, aber nicht jeder glaubt dran. Es ist auf jeden Fall erst einmal gewöhnungsbedürftig, und sicher nicht in jeder Situation die beste Wahl. Wie steht ihr zum Nachtmodus?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Tastenkombinationen - eine Übersicht - UPDATEMacOS High Sierra: Sicherheitslücke erlaubt Root-Zugriff ohne Passworteingabe - offizieller Workaround kann helfen - UPDATE »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Nachtmodus: Funktion, Einrichtung, Vorteile und Nachteile

    Windows 10: so lässt sich ein lokales Konto in ein Microsoft Konto umwandeln
    Wer seinen Windows-10-PC mit einem lokalen Konto ausgestattet hat, nun aber die Vorteile wie zum Beispiel den Microsoft Store eines... mehr
    Im Windows Explorer nach einer einzigen Dateiart suchen - so wird es gemacht
    Die Suchfunktion des Windows Explorer bietet mehr Möglichkeiten, als vielen Nutzern bewusst ist. Dazu zählt, dass gezielt nach einzelnen... mehr
    Windows 10 Mail App lässt die Vorgehensweise bei externen Grafiken in Mails steuern
    Windows-10-Nutzer, welche auch die Mail-App verwenden, können ab sofort auch entscheiden, wie mit externen Grafiken und Bildern in... mehr
    Windows 10: so lassen sich im Startmenü neue Gruppen zuweisen
    Für den einen oder anderen Windows-10-Nutzer ist das Metro-Startmenü eine tolle Sache, da hier alle, häufig verwendeten Anwendungen und... mehr
    Windows 10: so lassen sich zuletzt geöffnete Dateien aus Sprunglisten der Taskleiste sowie dem Windows-Explorer ausblenden
    Microsoft hat sein Windows 10 standardmäßig so eingestellt, dass zuletzt verwendete Dateien sowohl im Schnellzugriff des Windows Explorers... mehr

    Windows 10 Nachtmodus: Funktion, Einrichtung, Vorteile und Nachteile

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von MS-Sklave
      MS-Sklave -
      Noch einfacher gelangt man über das Info-Center zu den Einstellungen für den Nachtmodus:

      Im Systray rechts neben der Uhrzeit das Symbol für das Info-Center anklicken.
      Dort auf "Nachtmodus" einen Rechtsklick ausführen und schon ist man da.

      Im Info-Center kann man den Nachtmodus auch jederzeit mit einem Klick an- und ausschalten, wenn man keine festen Vorgaben machen will.
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"