• Windows 10 Anniversary Update kann scheinbar den PC einfrieren lassen – Das kann helfen!

    Seit einigen Tagen wird das Windows 10 Anniversary Update ausgerollt und die Mehrheit der User scheint damit auch sehr zufrieden zu sein. Der eine oder andere Anwender hat nach der Installation des neuesten Updates aber scheinbar mit Problemen zu kämpfen die den PC einfrieren lassen. Wie Ihr Probleme mit einem eingefrorenen PC nach der Installation des Windows 10 Anniversary Updates beheben könnt zeigen wir euch hier.



    Es scheint zwar noch nicht zu 100% bestätigt zu sein, aber so wie es scheint treten die genannten Probleme nur auf wenn man Windows 10 auf einem Solid State Drive (SSD) installiert, aber Apps und andere Daten sich auf einem separaten Laufwerk befinden. Auch soll der PC dann im Safe Mode nicht einfrieren.


    Aktuell scheint der einzige Lösungsansatz die Möglichkeit zu sein, seinen PC eben im Safe Mode zu starten und dann Apps und andere Daten auf dasselbe Laufwerk zu verschieben auf dem sich auch Windows 10 befindet. Wenn nicht auf verschiedenen Laufwerken gesucht werden muss scheint man frei von diesen Problemen zu sein.


    Als zweite Option rät man dazu, vom Anniversary Update wieder auf die vorherige Version zu wechseln. Ob dies aber für betroffene Anwender wirklich eine Lösung darstellt ist fraglich. Sollten sich andere Lösungen oder ein gar ein Update bieten lassen wir es euch wissen.


    Quelle. Microsoft

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Anniversary Update kann scheinbar den PC einfrieren lassen – Das kann helfen!

    ?

    Meinung des Autors
    Könnt Ihr solche Probleme bestätigen? Wenn ja kann man sich so zwar helfen, aber zufriedenstellend dürften beide Lösungen nicht sein, oder?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Transparente Grafiken aus beliebigem Bild in Word erstellen? So geht’s!Windows 10 PCs und Windows 10 Smartphones auf Amazon min Raten bezahlen? So geht’s! »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Anniversary Update kann scheinbar den PC einfrieren lassen – Das kann helfen!

    Windows 10: Taskleiste auf dem zweiten Monitor deaktivieren - so gehts
    Betreibt man Windows 10 mit zwei oder mehreren Monitoren, kann man dort die Taskleiste auch so einstellen, dass diese nur auf dem... mehr
    Huawei MateBook D mit Windows 10 in verschiedenen Konfigurationen angekündigt
    Microsoft hat mit seinen Surface Geräten aller Art gut vorgelegt, und Huawei will nun zeigen, dass man dort nicht nur Smartphones aller Art... mehr
    Windows 10 Creators Update bekommt kumulatives Update KB4020102 auf Version 15063.332
    Microsoft hat bereits gestern damit begonnen ein Update für das Windows 10 Creators Update auszurollen. Der Build KB4020102 ist sowohl für... mehr
    Windows 10 - Kompatibilitätsupdate KB3150513 für Version 1607 aktualisiert
    Gestern hat Microsoft zwar keine kumulativen Updates für die Windows-Versionen 1607 und 1703 verteilt, dafür aber die dynamischen Updates... mehr
    Virenschutz-Programme für Windows 10 im Test: zweimal volle Punktzahl, Microsoft steigert sich
    Kaum ein Computer-Thema wird so heftig diskutiert, wie die Nutzung von Antiviren-Software. Nicht wenige Nutzer sind der Meinung, dass die... mehr

    Windows 10 Anniversary Update kann scheinbar den PC einfrieren lassen – Das kann helfen!

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von boyherre
      boyherre -
      Das Einfrieren passiert hier auch, ohne dass ich eine SSD überhaupt verwende/habe. Auf einem Produktiv-Rechner ist das mehr als ärgerlich: das geht gar nicht! Ich muss Geld verdienen und habe keine Zeit, am PC zu frickeln. Also bin ich erst mal wieder (einmal mehr) zu Linux-Mint zurückgekehrt (!). Das funktioniert zu 100%. Und dann andauernd Hänger: "Keine Rückmeldung"! Was soll das denn?!
      Auch Windows 10 ist m. E. noch immer das Mickymaus-System, das Windows immer war… Leider.
    1. Avatar von IT-SK
      IT-SK -
      Auch Windows 10 ist m. E. noch immer das Mickymaus-System, das Windows immer war… Leider.
      Klar, als Mickymaus User.........
      Dann verdiene eben Dein Geld mit Linux, hat hier keiner was dagegen.
      Und sein "Produktivsystem" sollte mann schon richtig vorbereiten, dann läuft es auch. ;-)

      ....das Windows immer war…
      und Du nutzt/versucht es trotzdem auf einem Produktivsystem.....
      Oder bist Du bei Disney angestellt?
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      Das Anniversary Update hat bei zweien meiner Computer Probleme gemacht:
      1. der Treiber meiner Webcam Logitech C 920 funktioniert nicht mehr. Logitech hat derzeit keine Lösung. Damit kann ich nicht mehr skypen.
      2. Auf meinen Medion Netbook mit 56 GB ssd und 500 GB Festplatte kam die Meldung zu wenig freier Plattenplatz. 20 GB werden benötigt, 6GB stehen zur Verfügung. Jetzt kann ich wegen verspielter sinnloser Gimmiks mein Netbook entsorgen.
      Wäre ich doch bei W7 geblieben.
    1. Avatar von hartmannsteffen
      hartmannsteffen -
      Zitat Zitat von IT-SK Beitrag anzeigen
      Klar, als Mickymaus User.........
      Dann verdiene eben Dein Geld mit Linux, hat hier keiner was dagegen.
      Und sein "Produktivsystem" sollte mann schon richtig vorbereiten, dann läuft es auch. ;-)

      und Du nutzt/versucht es trotzdem auf einem Produktivsystem.....
      Oder bist Du bei Disney angestellt?

      Dümmlichster Kommentar ever. Ist dies nicht ein Forum, in dem man Erfahrungen (ob gute oder schlechte) austauschen kann? Also dann, lassen sie dem User seine Meinung und verschonen uns mit ihrem Besserwisser-Gesülze. Danke.
    1. Avatar von IT-SK
      IT-SK -
      Zitat Zitat von hartmannsteffen Beitrag anzeigen
      ....., lassen sie dem User seine Meinung und verschonen uns mit ihrem Besserwisser-Gesülze. Danke.
      Auch Windows 10 ist m. E. noch immer das Mickymaus-System, das Windows immer war… Leider.
      Komisch, warum schreibe ich in einem Windowsforum über ein Mickymaus-System......Sülz......
      Ich nutze auch gerne Lixux, käme aber nicht auf die Idee in einem Linuxforum abzusülzen warum ein ERP System auf Linux nicht richtig....*Zaunpfahl..

      PS: Sich jetzt nach der "Motze" etwas schämt.....aber nur wegen der berechtigten Motze.....
    1. Avatar von Michael
      Michael -
      @Gast, mach eine erweiterte Datenträgerbereinigung in einer administrativen Eingabeaufforderung
      C:\Windows\System32\cmd.exe /c Cleanmgr /sageset:65535 & Cleanmgr /sagerun:65535
      Das behebt zumindest das Speicherproblem.
    1. Avatar von Controletti
      Controletti -
      Bei mir ist ein anderes Problem aufgetaucht: Das Update mag offensichtlich meine WD SATA-Festplatte mit 1 TB nicht. Mal wird die Platte überhaupt nicht erkannt, mal wird sie erkannt aber der Dateiexplorer zeigt keine Dateien an, mal sind die Dateien im Dateiexplorer sichtbar aber die dazu gehörigen Pogramme finden sie nicht. Es gab auch schon Probleme beim Kopieren und Speichern von Dateien.
      An der Platte liegt es definitiv nicht, ich habe sie mit diversen Festplattentools getestet. Heute habe ich das Update rückgängig gemacht und jetzt funktioniert wieder alles einwandfrei.

      Bei meiner Samsung SSD-Platte auf der sich im selben Rechner das Betriebssystem befindet, tritt das Poblem nicht auf.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      @Controlleti
      Eine interne oder eine externe Platte? Eröffne zu solchen Problemen bitte einen Forenthread!

      @Alle anderen!
      Meckert euch gefälligst im Smalltalk an, das gleiche gilt für dieses einseitige Windows Gebashe! Aber hört auf die Kommentarfunktion zu missbrauchen. Hier ging es nämlich um eine klar umrissene Problemstellung mit SSDs, bei der nicht mal alle SSDs betroffen sind, die ausserdem gerade von MS untersucht wird.

      Würden die Betroffenen mit genauen Angaben aufwarten, dann wäre man schon lange einen Schritt weiter - denn dann könnte man den Typ der betroffenen SSDs identifizieren.
    1. Avatar von Koepy
      Koepy -
      hm. Ich habe sonst auch immer den User bzw. Dokumenten-Ordner auf eine HDD verschoben. Aber da auf meiner 250er Samsung SSD (850 Evo) genug platz ist, habe ich es dieses Mal gelassen. Die Daten landen meistens eh auf dem "Müll" nach Neuinstallation. Bei Bedarf mach ich halt noch nen Backup. Nur Dropbox und Onedrive habe ich auf die HDD geschoben und bisher keine Abstürze gehabt.
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      Zitat Zitat von Michael Beitrag anzeigen
      @Gast, mach eine erweiterte Datenträgerbereinigung in einer administrativen Eingabeaufforderung
      C:\Windows\System32\cmd.exe /c Cleanmgr /sageset:65535 & Cleanmgr /sagerun:65535
      Das behebt zumindest das Speicherproblem.
      Habe ich doch länst gemacht. Es fehlen immer noch 10GB.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      @Gast
      Dann mach in den Diskussionforen einen entsprechenden Thread auf - denn die Kommentarfunktion des Newsbereich ist tabu für komplexe Hilfestellungen. Zumal Dein Problem mit dem Topic hier rein gar nichts zu tun hat!
    1. Avatar von Michael
      Michael -
      So wie ich es verstehe, ist das Update auf deinem Medion noch nicht durch.
      Dann verschiebe doch Daten, vor allem Bilder und Videos, auf extern. Und wenn alle Stricke reißen:
      GetFoldersize - Analyse der Festplattenbelegung
      Kleines Proggi, was dir zeigt, wo dein Speicher begraben liegt.

      @Alex,
      das Thema befindet sich unter Updates und Patches, nicht unter News.
    1. Avatar von boyherre
      boyherre -
      Zitat Zitat von IT-SK Beitrag anzeigen
      Klar, als Mickymaus User.........
      Dann verdiene eben Dein Geld mit Linux, hat hier keiner was dagegen.
      Und sein "Produktivsystem" sollte mann schon richtig vorbereiten, dann läuft es auch. ;-)

      und Du nutzt/versucht es trotzdem auf einem Produktivsystem.....
      Oder bist Du bei Disney angestellt?
      Nein, ich bin nicht bei Disney angestellt, und auch kein Mickymaus-User, sondern einer, der seit Jahren unter Windows und dessen großen Schwächen leidet...
      Mein Windows-Produktiv-System ist ein Upgrade von WIN7 aus, durch MS praktisch "erzwungen". WIN7 war m. E. (nach XPSP3) das erste relativ gut funktionierende Windows, das nun leider einmal mehr von MS ohne Not "plattgemacht" wurde.
      Ich arbeite, gezwungenermaßen, mit Windows seit der Version 3.1, das ist schon etwas länger her, und ich habe seitdem viel unter Windows gelitten.
      Müßte ich nicht wg. meiner Kunden damit immer weitermachen, ich würde gern drauf verzichten. Das hat nun nichts mit "Bashing" zu tun, sondern entspricht der allgemeinen Erfahrung auch in meinem erweiterten Umfeld und in meinem Kundenkreis.
      Dieses neue Windows 10-Upgrade hatte zunächst verdächtig brav funktioniert (zu brav?), aber seit dem letzten Anniversary Update ist es damit vorbei. Seither friert es alle paar Minuten ein, die Arbeit ist weg, ich muss den Reset-Knopf drücken, und darf wieder von vorne anfangen! Diese Zeit wird mir von MS leider nicht bezahlt... Natürlich habe ich nicht nur eine Partition C:, wie es Windows schon immer haben wollte; aber ich habe nicht mal eine SSD. Auch Windows10 sollte mit einer üblichen Allerwelts-Rechner-Architektur normal umgehen können. Dass das weltweit "führende" Desktop-Betriebssystem klaglos und flüssig funktioniert, sollte der User als Selbstverständlichkeit voraussetzen dürfen (siehe Linux), leider ist dem, wie seit langem gewohnt, nicht so. Das ist, nach wie vor, beklagenswert. Niemand hier sollte sich aber durch meine Meinungsäußerung persönlich angegriffen oder gar beleidigt fühlen. Auf anzügliche Bemerkungen/Antworten möchte ich gern verzichten. Vielmehr möchte ich wissen, ob ich mich nun von Windows 10 trennen muss und endgültig auf Linux umsteigen soll, oder ob es für dieses Problem eine rasche und gut funktionierende Lösung gibt. Das ist keine leichte Entscheidung, weil beruflich davon sehr vieles abhängt für mich (!). Vielleicht ist Linux-Mint ja doch das bessere WIN10, wie ich bereits lesen durfte...
      Insofern wäre ich schon dankbar für sachdienliche Hinweise und Lösungsvorschläge (und nicht nur aufs nächste Update hoffen) ...
      (Mein System: AMD A8-5600K APU m. Radeon HD Graphics AMD Radeon HD7560D, 8 GB RAM, 3 TB HDs, Win10/Linux-Mint-Dual-Boot über GRUB2.)
      Gruss, Boy
    1. Avatar von Hans73
      Hans73 -
      Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
      Das Anniversary Update hat bei zweien meiner Computer Probleme gemacht:

      2. Auf meinen Medion Netbook mit 56 GB ssd und 500 GB Festplatte kam die Meldung zu wenig freier Plattenplatz. 20 GB werden benötigt, 6GB stehen zur Verfügung. Jetzt kann ich wegen verspielter sinnloser Gimmiks mein Netbook entsorgen.
      Wäre ich doch bei W7 geblieben.
      Clean installieren anstatt Updaten sollte auch auf der recht kleinen Platte funktionieren.
      Warum gehst du denn dann nicht einfach auf Win7 zurück ?
    1. Avatar von kallemann
      kallemann -
      ich hatte genau das beschriebene "Einfrier"-Problem bei SSD und externer Festplatte (USB 3.0).
      Ich konnte den Neustart auslösen, der dann nicht enden wollte.
      Ich habe dann mittels der ON/OFF-Taste den PC einfach ausgeschaltet ( ) und neu gestartet.
      Seitdem läuft alles, wie gewünscht
    1. Avatar von every17
      every17 -
      Ich habe eine Samsung 128 GB Pro SSD als Systemplatte.
      Und eine 1 TB Platte in 3 Partitionen für den Rest.
      Programme alle auf der SSD.
      Update am 04.04.2016 rüber gebügelt per Updatefunktion.
      Ein paar Neustarts.

      Und: Loft!!
      Keine Probleme. Die alte Version habe ich bereits gelöscht.
    1. Avatar von MaxMeier666
      MaxMeier666 -
      Zitat Zitat von boyherre Beitrag anzeigen
      Mein Windows-Produktiv-System ist ein Upgrade von WIN7 aus, durch MS praktisch "erzwungen"....aber seit dem letzten Anniversary Update ist es damit vorbei. Seither friert es alle paar Minuten ein, die Arbeit ist weg, ich muss den Reset-Knopf drücken, und darf wieder von vorne anfangen! Diese Zeit wird mir von MS leider nicht bezahlt......Dass das weltweit "führende" Desktop-Betriebssystem klaglos und flüssig funktioniert, sollte der User als Selbstverständlichkeit voraussetzen dürfen (siehe Linux), leider ist dem, wie seit langem gewohnt, nicht so.
      Hey Boy,
      ich bin wohl ähnlich lange mit Windows unterwegs wie du. Ich kenne auch noch Windows3 und habe damit gearbeitet. Das "praktisch erzwungene" Upgrade hätte man definitiv verhindern können und vielleicht auch müssen. Da gab es Wege dazu, die einen Nutzer mit deiner Vergangenheit garantiert nicht überfordert hätten. Da es aber nun passiert ist und nicht richtig funktioniert, hast du eigentlich nur eine Möglichkeit. Du solltest sauber neu installieren, denn ein Upgrade des Betriebssystems ist niemals eine dauerhafte Lösung.
      Win7 war mit Sicherheit bisher das Beste was MS geschaffen hat; ich nutze es immer noch parallel zu Win10. Und bisher habe ich jedes Windows so im Griff gehabt, wie du es forderst.
      Es geht also definitiv, wenn man sich ein wenig Mühe gibt und ein paar eigentlich simple Regeln befolgt. Auch das neue Windows läuft hier bisher beschwerdefrei. Wir sind hier gern bereit, dir zu helfen, dass es bei dir genauso wird...
    1. Avatar von RMBmss
      RMBmss -
      Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
      Habe ich doch länst gemacht. Es fehlen immer noch 10GB.
      Versuche mit WinDirStat (windirstat1_1_2_setup.exe) die Daten herauszufnden die es Dir ermöglichen, 10GB frei zu bekommen.
      Du benötigst ca. 15 - 20 GB frei für die Updateinstallation.

      Eventuell könntest Du per Iso eine DVD erstellen und diese im Laufenden System per Setup.exe zum Upgrade verwenden.

      Zur SSD Problematik.
      Ich hatte auf 3 Rechner keine Probleme.
      Ein 2in1 Laptop (PEAQ) Upgrade von Win10 Home auf Pro und Update auf 0716,
      Ein PC mir HDD von CSL-Computer Upgrade von Win7 Ultimate auf Win10 Pro und auf 0716
      2. von CSL mit zusätzlichen SATA Controller um SSD anzuschließen. Samsung 120GB SSD. Updrade/Cleaninstall von Win10 und Update auf 0716.

      Auch die InsiderVersion in der VM hatte nie Probleme (Läuft auf HypervServer2012R2 Core).

      Lg Richie
    1. Avatar von Tommy1511
      Tommy1511 -
      Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
      der Treiber meiner Webcam Logitech C 920 funktioniert nicht mehr. Logitech hat derzeit keine Lösung.
      Genau das Problem habe ich auch - und mit ein bisschen googeln habe ich gesehen, dass das wohl noch viele andere User betrifft :-(
    1. Avatar von hpz
      hpz -
      Hallo zusammen,
      kann das Problem bestätigen. Mein Sony SVE1712L1EW (Bj.2013 mit Win 10 Pro) hat das Update für Windows 10 Version 1607 für x64-basierte Systeme (KB3176495) unbeschadet überstanden, sogar ohne Deinstallation von AVIRA Antivirus Plus. Nach einigen Stunden jedoch funktionierte die Bluetooth-Maus nicht mehr. Anschließend Bluescreen mit Fehlermeldung zum Neustart des Systems. Das ganze passierte sporadisch 3x. Daraufhin habe ich den Gerätemanager durchforstet und nach neuen Treibern gesucht. Beim Bluetoothgerät (Qualcomm Atheros AR3012 Bluetooth(R) Adapter) wurde ich fündig mit einem aktuellen Treiber. Seither ich habe ich keine Probleme mehr, seit mittlerweile 3 Tagen.
      Beim 7 Jahre alten ASUS, auch mit Win10 Pro gelang die Aktualisierungs 1607 erst nach der Deinstallation von AVIRA Antivirus. Dieses Update macht aber nun keine Probleme.
      Ich hatte diese Bluetooth-Treiber-Problematik schon mal vor 2 Jahren beim Win 8.1-Update. Also hier hilft wohl immer nur ein Treiberupdate.
      Hoffe, ich konnte helfen.
    1. Avatar von boyherre
      boyherre -
      Zitat Zitat von MaxMeier666 Beitrag anzeigen
      Hey Boy,
      Es geht also definitiv, wenn man sich ein wenig Mühe gibt und ein paar eigentlich simple Regeln befolgt. Auch das neue Windows läuft hier bisher beschwerdefrei. Wir sind hier gern bereit, dir zu helfen, dass es bei dir genauso wird...
      Herzlichen Dank für die freundliche Antwort. Inzwischen hat sich hier herausgestellt, dass es einen Übeltäter gab/gibt, der das System zum Einfrieren brachte – und zwar die/das Software/Add-On „XMarks“, ein Tool zum Synchronisieren von Browser-Einstellungen. Dies hatte ich versucht zu verwenden, da ich mit der Synchro-Funktion von Firefox nicht zufrieden war. XMarks setzt offenbar ein (Firefox?)-Skript in Gang, das dann regelmäßig hängt, auch gern im Hintergrund, wenn FF gar nicht läuft (insbesondere bei Verwendung auch von XMarks in Chrome bzw. Avira-Scout – der ja auch auf Chrome basiert). Zudem verträgt es sich nicht mit der Synchro-Funktion der Google-Anmeldung
      Nachdem ich mich vollständig von XMarks getrennt habe (überall gelöscht), habe ich kein einziges Einfrieren mehr gehabt. Da bin ich erst mal froh.
      Eigentlich sollte das "Hängen" eines Skriptes aber das Betriebssystem nicht zum Einfrieren bringen, oder? Da sollte es doch ausreichen, wenn man es „abschießt/killt“, oder? Das scheint noch nicht ganz zu Ende gecodet zu sein.
      Chrome und Scout arbeiten jetzt vorbildlich, Edge auch, WIN 10 ist so schnell wie zu Beginn, alles ist gut.
      Nein, nicht alles: Firefox, das mit Mozbackup/Restore auf den gewünschten Zustand gesetzt wurde, hat jetzt die gruselige Macke, relativ kurz nach Start (2 – 3 Minuten), die ganze URL-Leiste durcheinanderzuschmeißen, als ob irgendwo noch einer was synchronisieren würde. Das muss noch abgeklärt/abgestellt werden. In den Add-Ons/Plug-Ins von FF ist aber davon nichts zu finden. Aber das ist OT und gehört nicht hierher.
      Erst mal vielen Dank für die Anteilnahme!
      LG, Boy
    1. Avatar von TortyBerlin
      TortyBerlin -
      Hallo an alle Forenteilnehmer!
      Ich nutze in meinem HP 355 G2 Laptop eine "Crucial_CT240M500SSD1", auf der Windows 10 32-bit Version 1607 (Build 14393.67) installiert ist.
      Folgende Software ist installiert:
      AVAST Free Antivirus, Malwarebytes Free, Office 2007, Crystal DiskInfo, Duden (Korrektor und Bibliothek), ImageBurn, VLC Mediaplayer, Adobe Reader, Drucker HP C3180 und 3 Spiele (Yahtzee, Skat, Poker).
      Ich hatte vorher Version 1511 und habe per Clean Install Version 1607 installiert.
      Ein Einfrieren nach Installation des Anniversary Updates ist bis jetzt NICHT passiert (ich hatte nur Probleme wegen einem defekten Arbeitsspeichers).
      Crystal DiskInfo zeigt keine Auffälligkeiten (leider kein Bild).
      Ich vermute, dass es SSD's gibt, welche das Einfrieren verursachen. Es wäre interessant, zu erfahren, welche SSD's von welchem Hersteller davon betroffen sind.
      Ansonsten wünsche ich Euch ein einfrier-, absturz- und bluescreenfreies Arbeiten
      TortyBerlin
    1. Avatar von Linde
      Linde -
      Zitat Zitat von boyherre Beitrag anzeigen
      Das Einfrieren passiert hier auch, ohne dass ich eine SSD überhaupt verwende/habe. Auf einem Produktiv-Rechner ist das mehr als ärgerlich: das geht gar nicht! Ich muss Geld verdienen und habe keine Zeit, am PC zu frickeln. Also bin ich erst mal wieder (einmal mehr) zu Linux-Mint zurückgekehrt (!). Das funktioniert zu 100%. Und dann andauernd Hänger: "Keine Rückmeldung"! Was soll das denn?!
      Auch Windows 10 ist m. E. noch immer das Mickymaus-System, das Windows immer war… Leider.
      Wen ich meine externen USB3 Festplatten anschließe friert der PC binnen 3 sek. ein. Manchmal schaft er den Fortschrittsbalken beim Auflisten bis zum Ende. Aber dann ist freez.
      Kann nur über ein Linux System meine Daten transferieren. Der zeitliche Zusammenhang ist das Update von Windows.
    1. Avatar von Bloody
      Bloody -
      Hallo, oft liegt es wirklich am Treiber. Deshalb analysiert bitte eure Hardware und versucht selbst einen passenden Treiber zu finden. Vermehrt treten diese Fehler in Verbindung mit USB 3.0 auf. Ich nutze Windows 10 auf all meinen Geräten und bin mehr als zufrieden. Nur eins nervt mich tierisch: Mein geliebtes Bluestacks schmeißt mir unter dem letzten Update immer sofort einen Bluescreen.

      Na dann. ...
    1. Avatar von IT-SK
      IT-SK -
      Ärgerlich,
      meins läuft problemlos.
      Hast Du es mal neu installiert bzw. aktuelle Version?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"