• Windows 10: kostenloses Upgrade für Menschen mit Handicap wird demnächst eingedämmt

    Da Microsoft die Möglichkeit eines kostenlosen Upgrades ausschließlich bis 29. Juli diesen Jahres zugelassen hat, wurde im Netz und auch bei uns im Forum über diverse Hintertürchen berichtet, welche das Upgrade weiterhin kostenlos erlaubt. Obwohl diese "Erlaubnis" Kunden zusteht, welche durch diverse Handicaps auf Hilfstechnologien angewiesen sind, können auch andere diese Möglichkeit des nachträglichen Upgrades nutzen - bis jetzt. Um einen unnötigen Missbrauch einzudämmen, soll in den kommenden Wochen auch diese Möglichkeit eingedämmt werde - zum Unglück der Menschen, die ernsthaft betroffen sind



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/7853-01.jpg


    Noch gestern haben wir euch über Möglichkeiten informiert, wie weiterhin ein kostenloses Upgrade von Windows 7 oder auch Windows 8.1 auf das aktuelle Windows 10 möglich sein soll. Diese Möglichkeit hat Microsoft allerdings nicht für jedermann feil geboten, sondern sollte nur den Menschen zur Verfügung stehen, die wirklich auf diverse Hilfsmittel angewiesen sind.


    Allerdings ist diese Methode, welche weiterhin ein kostenloses Upgrade ohne Prüfung der Personalien zulässt, weltweit durch die Medien gegangen. Wie Swaggy_McSwagSwag, ein Moderator des Reddit-Forums, jetzt von Microsoft erfahren hat, soll diese Webseite und somit auch die darauf befindliche Windows10Upgrade24074.exe innerhalb der kommenden Wochen wieder vom Netz genommen werden.


    Menschen, die aufgrund von Beeinträchtigungen auf diese Hilfstechnologien angewiesen sind, können dieses kostenlose Upgrade allerdings trotzdem weiterhin erhalten. Sie müssen sich aber nach Abschaltung der besagten Webseite persönlich beim Microsoft Support melden, woraufhin besser überprüft werden kann, ob tatsächlich eine Behinderung vorliegt.


    "This is being done, to, (direct quote) "stop people who are currently abusing the tool."
    "Dies geschieht, [Zitat] um die Menschen zu stoppen, die derzeit dieses Werzeug missbrauchen."


    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: kostenloses Upgrade für Menschen mit Handicap wird demnächst eingedämmt

    ?

    Meinung des Autors
    Ich finde diese Vorgehensweise seitens Microsoft vollkommen richtig. Jeder Windows-Nutzer hatte ganze 365 Tage zeit, sich genau zu überlegen, ob man kostenlos auf das aktuelle Windows 10 upgraden möchte oder eben nicht. Wer dieses Jahr keine Entscheidung treffen konnte, wird sie sicherlich auch im kommenden Jahr noch nicht getroffen haben. Wie seht ihr das?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Deutsche Telekom - alle MagentaZuhause-Tarife bis zu 100 MBit im ersten Jahr für 19,95 Euro erhältlichWindows 10 Preview-Build 14393.10 - kumulatives Update KB3176929 für Desktop-Version erschienen - UPDATE »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: kostenloses Upgrade für Menschen mit Handicap wird demnächst eingedämmt

    Windows 10: Explorer mit "Dieser PC" anstelle des "Schnellzugriffs" öffnen - UPDATE
    Seit Windows 7 werden beim Öffnen des Windows-Explorers die Bibliotheken des sogenannten "Schnellzugriffs" angezeigt. Viele Nutzer möchten... mehr
    Windows 10 on ARM: Akkulaufzeiten erster Testgeräte übertreffen Erwartungen -UPDATE
    Im direkten Vergleich zwischen den bisherigen x86-Geräten und den neuen Snapdragon-Prozessoren, die mit Windows 10 on ARM zusammenarbeiten... mehr
    Fall Creators Update für Windows 10 Mobile: diese Smartphones sind dabei
    Seit einigen Tagen wird das aktuelle Fall Creators Update für die Desktop-Version von Windows 10 verteilt. In Kürze folgt die mobile... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update - zerschossene Standard-Apps wiederherstellen - so gehts schnell und einfach
    Viele Nutzer, die ihr Windows 10 schon automatisch oder auch manuell auf das aktuelle Fall Creators Update (Version 1709) gebracht haben,... mehr
    Windows 10: 'Kontakte'-Symbol von der Taskleiste löschen und wieder einrichten
    Das seit gestern angebotene Fall Creators Update erleichtert auch die Kommunikation mit den auf dem Rechner gespeicherten Kontakten. Dazu... mehr

    Windows 10: kostenloses Upgrade für Menschen mit Handicap wird demnächst eingedämmt

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Terrier
      Terrier -
      sehe ich auch so, traurig genug, dass es Menschen gibt die so eine Lücke ausnutzen ohne sich Gedanken zu machen.
      Und auch nicht vor eine Klick auf: "Ich verwende Hilfstechnologien" zurückschrecken nur weil sie eine Brille tragen..
      Das damit ganz andere Hilfstechnologien gemeint sind sollte eigentlich klar sein.
      Ob Sie nun den Schwerbehinderten Menschen etwas weg nehmen wie beim Behindertenparkplatz oder nicht ist auch egal.
      Man setzt sich nicht in einen Rollstuhl und fährt damit die Fußgängerzone hoch und runter wenn man nicht behindert ist.
    1. Avatar von IT-SK
      IT-SK -
      sehe ich auch so, traurig genug, dass es Menschen gibt die so eine Lücke ausnutzen ohne sich Gedanken zu machen.
      Wobei Win 10 durchaus vielen Normalo Usern unerwartete Probleme bereitete beim Upgrade.
      Davon lesen wir hier ja täglich. Insofern finde ich die Verschärfung angemessen, Microsoft sagt klar das körperlich eingeschränkte Personen diesen Weg weiterhin problemlos nutzen können, wenn auch über die Hotline um den "missbrauch" einzuschränken. Ich kenne diverse User ohne Beeinträchtigung, die Upgrade berechtigt waren, es aber aus diversen Gründen nicht hinbekamen. Damit nehme ich ausdrücklich nicht die faulen in Schutz....;-)
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Dem Nutzer sind da weniger Vorwürfe zu machen,als den Leuten,die diese Links verbreiten.
      Viele Nutzer nehmen dann die Gelegenheit wahr und fragen sich nicht weiter.
      Das ist schlimm genug,ok,aber die Medientreibenden machen noch Geld mit den Klicks. Microsoft wollte Gutes tun und das wird dann so schamlos ausgenützt.
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      Zitat Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
      Microsoft wollte Gutes tun und das wird dann so schamlos ausgenützt.
      Naja, glaubt hier ernsthaft jemand, Microsoft wäre so naiv, anzunehmen, ausschliesslich Behinderte würden diese Möglichkeit zum Upgrade nutzen? Ich bin überzeugt, das ist geschäftliches Kalkül. So bringt man eben noch eine reichliche Anzahl User zu Windows 10, ohne den selbergesetzten Termin zu kippen. Und nach einiger Zeit schließt man auch diese Hintertür. Das Wort vom "schamlosen" Ausnutzen halte ich für unangemessen.
      Ich selbst habe von Windows 7 den Schritt auf Win 10 gemacht (im April) und bin mehr als zufrieden damit. Läuft stabil, macht Spass und man kann gut damit arbeiten.
      Grüße an alle
      Y.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Warum muss man immer so misstrauisch sein? Googlegeschädigt? Überall nach Fallen und Maschen Auschau halten?
      Ob diese Aktion nun Geschäftskalkül ist oder nicht,das Problem liegt nicht bei Microsoft sondern an den Menschen,die auf schmarotzerische Weise keine Gelegenheit auslassen,etwas gratis abzustauben. Darum ist es halt schade.
      Trotzdem haben hoffentlich viele behinderte Menschen von dem Angebot Gebrauch machen können und damit ist der Zweck,der nicht hinterfragt werden sollte,ja erfüllt.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Vor allem hatten die unrechtmässigen Nutzer dieses Angebots sage und schreibe zwölf Monate Zeit, um sich für das völlig legale Upgrade zu entscheiden. Mir kann niemand einreden, dass das keine angemessene Zeit gewesen wäre um eine Entscheidung zu treffen. Wer das in dieser Zeit nicht hinbekommt, sondern auf den letzten Drücker noch ein solches Angebot mitnehmen muss, das sich an eine ganz bestimmte Zielgruppe richtet, der handelt einfach nur schäbig.

      Niemand muss annehmen, dass MS aus geschäftlichen Kalkül handelte als man benachteiligten Menschen ein gesondertes Angebot zukommen liess. Denn MS hatte das kostenlose Upgrade ohnehin bis in den 30.8. rein weiter laufen lassen.

      Und damit ist hier auch Schluss!
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"