• Windows 10 RTM möglicherweise schon im Juni

    Da das neue Windows 10 den neuen Hoffnungsträger im Hause Microsoft bildet, soll dieses auch so schnell wie möglich auf den Markt kommen. Der bisherig angestrebte Release-Termin, welcher auf Sommer angesetzt worden ist, könnte nach neuesten Berichten schon im Frühsommer stattfinden, was dem Redmoder Unternehmen strategische Vorteile verschaffen würde



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/674-windows-10-plattform.png


    Microsoft hat das bislang aktuelle Windows 8 seinerzeit Ende Oktober veröffentlich, was allerdings ein Termin ist, der sich mehr oder weniger im kalendarischen Niemandsland bewegt, da die wirklich wichtigen Ereignisse entweder vorher (Sommer) oder hinterher (Weihnachten) stattfinden. Aus diesem Grund soll Windows 10 auch schon früher als bisher geplant auf den Markt kommen. Als sogenannte RTM-Version (releade to manufacturing) soll das kommende Betriebssystem laut den Kollegen von Neowin bereits im Juni an diverse PC-Hersteller ausgeliefert werden, damit auf diese Weise erste PCs, Laptops, Tablets und auch Smartphones bestückt werden und den Verkauf ankurbeln können. Somit dürften dann erste Geräte mit dem neuen Windows 10 rechtzeitig zur "Back-to-School"-Periode verfügbar sein, da viele Schüler, Studenten und Lehrkräfte zum neuen Schul/Studienjahr neue Rechner benötigen werden.


    Da sich Windows 10 derzeit noch in einem recht frühen Entwicklungsstadium befindet, muss man sich fragen, ob dieser von Microsoft gesteckte Zeitplan nicht allzu ambitioniert erscheint. Zusätzlich wird es dieses Mal so sein, dass Microsoft direkt zur Markteinführung des Betriebssystems parallel auch noch passende Hardware wie Smartphones, Tablets und andere Geräte anbieten will, die ebenfalls fristgerecht verkaufsbereit sein müssten. Neben neuen Smartphones im Premium-Segment, wird auch ein Nachfolger des aktuellen Surface 3 Pro Tablets erwartet, zu dem momentan allerdings noch jegliche Informationen fehlen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 RTM möglicherweise schon im Juni

    ?

    Meinung des Autors
    Der Plan, Windows 10 bereits im Juni in einer "diensttauglichen" Version an die Hersteller auszuliefern, halte ich für sehr euphorisch. Je eher eine Software auf dem Markt erscheint, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit von Fehlern, die später wiederum mit Patches und Bugfices gelöst werden mössen. Wie denkt ihr darüber?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10: "awesome" wird durch "impressive" ersetztWindows 10 Preview für Phones erhält Rollback-Tool »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 RTM möglicherweise schon im Juni

    Windows 10: Taskleiste auf dem zweiten Monitor deaktivieren - so gehts
    Betreibt man Windows 10 mit zwei oder mehreren Monitoren, kann man dort die Taskleiste auch so einstellen, dass diese nur auf dem... mehr
    Huawei MateBook D mit Windows 10 in verschiedenen Konfigurationen angekündigt
    Microsoft hat mit seinen Surface Geräten aller Art gut vorgelegt, und Huawei will nun zeigen, dass man dort nicht nur Smartphones aller Art... mehr
    Windows 10 Creators Update bekommt kumulatives Update KB4020102 auf Version 15063.332
    Microsoft hat bereits gestern damit begonnen ein Update für das Windows 10 Creators Update auszurollen. Der Build KB4020102 ist sowohl für... mehr
    Windows 10 - Kompatibilitätsupdate KB3150513 für Version 1607 aktualisiert
    Gestern hat Microsoft zwar keine kumulativen Updates für die Windows-Versionen 1607 und 1703 verteilt, dafür aber die dynamischen Updates... mehr
    Virenschutz-Programme für Windows 10 im Test: zweimal volle Punktzahl, Microsoft steigert sich
    Kaum ein Computer-Thema wird so heftig diskutiert, wie die Nutzung von Antiviren-Software. Nicht wenige Nutzer sind der Meinung, dass die... mehr

    Windows 10 RTM möglicherweise schon im Juni

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      Hmm also Win10 läuft also schon sehr gut in der jetzigen Version, da hab ich schon sehr schlimmeres gesehen in der Linux Welt und Alpha/beta Relases. (das lustigste ist immer wenn sich der xserver aufhängt und mit kill nicht mehr Killbar ist, Reboot. ^^
      Wenn sie jetzt noch alles integrieren, kann schon gut sein das wir am Juni/luli ein fehlerfreies Windows haben, finde es sowiso genial das MS so mit den User zusammenarbeitet.
      Aber bitte last das Windows Tool Programmieren, das können andere Besser. ^^
    1. Avatar von Markusvenus
      Markusvenus -
      Erst ist die Rede das Windows 10 Kostenlos wird mit einem Update für Windows 7 und Windows 8 dann Lese ich das Windows 10 doch nicht Kostenlos wird sondern das ein Abo Model Werden soll was soll man jetzt Glauben
    1. Avatar von wolf66
      wolf66 -
      Glauben war schon immer schlecht.
      Da haben viele von vielen etwas gehört oder gelesen und wissen werden wir es wenn MS den endgültigen Status bekannt gibt.
      Da kann man sich dann entscheiden, was man davon nutzt.
      Diese ewige "Kaffesatzleserei".
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Also ich suche im Artikel immer noch die Stelle, an der von einem Abo Modell die Rede ist.
    1. Avatar von CharlesEd
      CharlesEd -
      Da steht nirgends etwas davon,dass Windows 10 im Abo Modell vertrieben werden soll. Da hören höchstens Einige die Flöhe husten !Die einzige Spekulation die mir irgendwie möglich erscheint ist,dass eben Office 365 dereinst mit dem Abo Modell vertrieben wird. Auch die Idee,dass die "Miete" von Office 365 das freie Windows 10 Enterprise enthalten soll für Geschäftskunden,macht irgendwie Sinn. Wir Normalverbraucher werden davon sicher nichts mitbekommen und unser Windows 10 gratis behalten dürfen.Obwohl uns natürlich frei steht,ob wir dann Office 365 zusätzlich abonnieren wollen !
    1. Avatar von ungarnjoker
      ungarnjoker -
      Zitat Zitat von maniacu22 Beitrag anzeigen
      [...]
      Meinung des Autors: Der Plan, Windows 10 bereits im Juni in einer "diensttauglichen" Version an die Hersteller auszuliefern, halte ich für sehr euphorisch. Je eher eine Software auf dem Markt erscheint, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit von Fehlern, die später wiederum mit Patches und Bugfices gelöst werden mössen. Wie denkt ihr darüber?
      Ich denke, auch wenn die Preview bereits einen recht ordentlichen Eindruck macht, ist es sicher kein Fehler, die Final erst nach Erscheinen des SP1 im produktiven Einsatz zu installieren/verwenden. Wenn ich die Meldunge quer übers Netz richtig verstanden habe, rückt MS auch von dem unsäglichen Patchday ab und liefert Patches und Bugfixes wieder bei Fertigstellung aus. Ob der User diese dann prompt installiert, ist dann wieder seine Sache. Ansonsten scheint MS ja endlich den taugt-was/taugt-nix-Rhytmus unterbrochen zu haben.
    1. Avatar von CharlesEd
      CharlesEd -
      Ich denke,es wird kein "SP 1"mehr geben. Das war in den früherenZeiten von XP und Win 7 noch Mode,aber schon bei Windows 8 sprach niemand mehr vo ServicePacks.
    1. Avatar von ungarnjoker
      ungarnjoker -
      Naja, bei Win8 kann man die Erweiterung zu 8.1 schon irgendwie als SevicePack ansehen.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Eher nicht, denn anders als bei reinen Servicepacks ist Windows 8.1 eine eigenständige Betriebssystemversion.
    1. Avatar von ungarnjoker
      ungarnjoker -
      Vielleicht ein Zwitter
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      Ne Abo vielleicht bei Firmen Kunden mit den MS Server Bereich.
      Auch ein Office per Abo ist ja kein Problem sogar im Privat Bereich, Aber ein Grundlegendes Betriebssystem? nein die User bleiben den beim Win 7 oder 8.1.

      Naja war ja auch nicht mehr als ein SP1 von 8 auf 8.1 modern ui Größe verändern können ach stimmt Hintergrund ändern können, Start Menue wider zurück, intern Optimiert? 8.1 als Name ist hald besser und man konnte den auch gleich das 8.1 kaufen wenn man bei 8.0 nicht zugegriffen hat und muss den nicht zuerst Win 8.0 installieren dort den alle Updates, den das 8,1 Update auch noch dazu.
    1. Avatar von Markusvenus
      Markusvenus -
      Ich Glaube auch nicht das es bei windows 10 ein Abo Model geben wird ich Schließe mich meinen Vorposter an aber warten wir es ab es werden immer so Viele Gerüchte in die Welt gesetzt

      Windows 10 Läuft Zwar gut finde ich Besser als Windows 8.1 nur wird seit den Update bei mir kein USB Erkannt und ich habe Probleme mit den W-lan also kleine Fehler gibt es noch
    1. Avatar von CharlesEd
      CharlesEd -
      Hallo ungarnjoker
      Win 8 & 8.1 sind unterschiedliche Betriebsysteme und zum Beweis hier noch die Build Nummern. Da sieht man den Versionssprung von 6.2 auf 6.3 !

      @Markusvenus
      Vielleicht musst du den Chipsatzdriver neu installieren/aktualisieren !
    1. Avatar von Markusvenus
      Markusvenus -
      Ich meine Jetzt nicht seit dem Update von Windows 8.1 auf Windows 10 weil am anfang von update auf Windows 10 hat USB noch funktioniert erst nach dem Windows Updates wird das USB nicht erkannt ich probiere es nochmal und schau ggf. Mal nach den Treiber
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      @Markus Haste chipset treiber/usb Teiber von hersteller oder MS?
      Was Win 10 auch macht ist leider auch die Treiber der Hersteller überschreiben, also ich installiere am Anfang den Grafik Treiber, was macht MS überschreibt in den gleich wider mit dem nächsten WinUpdate, und weil der Alte Winupdate nicht mehr geht und im neuen Winupdate kann man nicht mehr auswählen was er Updaten darf.

      Ja Charles ist klar aber das wo von 8.0 auf 8.1 Geändert haben ist doch eher ein SP als ein Komplettes BS, aber hald für Neukunden besser das man weniger Updates machen muss wenn man gleich ein Win 8.1 kaufen kann.
    1. Avatar von CharlesEd
      CharlesEd -
      Hallo Sir
      Was das SP anbelangt : Ich sage mir einfach,wenn das Upgrade die gleiche Grösse hat wie ein gesamtes Betriebsystem,also um die 3 GB., so ist es eher ein neues System. Die SP von früher hatten jeweils nur ein paar hundert MB. Doch was soll,s nun sind wir bei Windows 10 und Microsoft hat Servicpacks bereits begraben. es wird nur noch Updates geben bis in alle Ewigkeit !

      Um wieder zum Themenursprung zürück zu kehren: Ja ich finde,dass die Zeit bis Juni aureichen könnte,ein ausgereiftes RTM Produkt auszuliefern.Ich wüsste nicht,was noch schief gehen könnte. Seit 9926 sind nun die Normen gesetzt. Es braucht nur noch Feinschliff und ein paar Features müssen noch kompletiert werden. In den nächsten 10 Tagen wird wohl die neue Build kommen und vorher noch ein Update in den nächsten Tagen. Wieviele Builds braucht es dann nachher wohl noch bis zur RTM ?
      Einfach noch eine Testphase von angemessener Zeit um etwaige Fehler zu korrigieren und auf unsere Feedbacks einzugehen,aber viel mehr "Neues"kann man doch für Windows 10 gar nicht mehr erwarten. Oder was fehlt da noch an grundlegenden Dingen ?
      Charles
    1. Avatar von wolf66
      wolf66 -
      Zitat Zitat von CharlesEd Beitrag anzeigen
      Updates geben bis in alle Ewigkeit !
      Schreibt zwar MS und hat es auch noch mal bestätigt aber das haben die Navi-Hersteller auch gesagt - Lebenslang.
      Dabei aber nicht mit geschrieben, dass allein durch die begrenzten Ladezyklen ein definiertes Ende vorgegeben ist, zumal keine offizielle Akkuwechselmöglichkeit gegeben ist.
      Lizenzen sind nicht übertragbar (bei den Navis) und auch die portablen Tablets / Phones haben nach meiner Kenntnis fest eingebaute Li-Zellen.
      Mit solchen "lebenslang Aussagen" wäre ich von daher etwas vorsichtig.
    1. Avatar von CharlesEd
      CharlesEd -
      Ich hab dabei eher an Desktop PC und Notebooks gedacht. bei Tablets etc. ist es wahrscheinlich etwas schwieriger.
      Aber wenn ich mich recht erinnere,sagte Microsoft etwas von "Lebenszeit der Devices". Also : Notebook kaputt - Windows kaputt ? Ein neues Notebook wird aber vermutlich in Zukunft "schrecklicherweise"wohl mit vorinstalliertem Windows 10 +Crap ausgeliefert. Bleibt zu hoffen,dass wir dann eine Install DVD haben und eine Lizenz.
      Key ? Ja da bin ich ja mal gespannt,wie das MS dann machen wird.
    1. Avatar von crazydogs
      crazydogs -
      Hallo,
      ist schon raus wie es nach dem Release mit den Leuten weiter geht, die ne Preview drauf haben und für dieses Gerät keine Lizenz erwerben?

      Wenn man z.B. Win10 auf einem Gerät testet, was eigentlich schon EndOfLife ist und mit WinXP ausgeliefert wurde?
      Werde ich auch diesmal noch 1 Jahr die RTM weiter laufen lassen können oder muss ich direkt nach Erscheinen von Win10 eine Lizenz erwerben?
    1. Avatar von CharlesEd
      CharlesEd -
      Bei XP wirst du wohl kein Gratis Win 10 bekommen !
    1. Avatar von crazydogs
      crazydogs -
      Schon klar, die Frage ist halt nur ob man die RTM später noch 1 Jahr weiternutzen kann.
      So war es ja bei Win8. Da war die "Testlizenz" für die RTM noch 1 Jahr gültig
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      Ach es wird auch ein Win 11 Win 12 Win 13 Win 14 geben ;-) keine bange.
      und bis zum lebensende immer nur die selbe Grundlage?
      Hätte den gerne mit Win 14 wider ne komplett neue Programmiertes Windows.

      Problem ist wenne s nur noch Updates gibt was macht ein User der 5 jahre später umsteigt 10 Stunden Update Runter laden?
    1. Avatar von wolf66
      wolf66 -
      Du scheinst die neue Updatepolitik von MS immer noch nicht begriffen zu haben.
      Es gibt keine Updates in Form von KBs mehr sondern es wird das gesamte System "erneuert", wobei installierte Programme erhalten bleiben.
      Das war auch ein Punkt innerhalb dieser TP-Aktion, in wie weit das auch problemlos durchläuft, wobei es wohl noch unterschiedliche Probleme mit der Mitnahme/Übernahme von Aktivierungsschlüsseln gibt.
    1. Avatar von CharlesEd
      CharlesEd -
      Und ich nehme mal an,dass,wenn einer in 5 Jahren umsteigt auf Windows 10, so wird er gleich die aktuellste Build, bzw. Update, direkt erhalten. Ist das so ?
      Aber mein lieber Sir ,da täuscht du dich mit Win 11,12 etc. Microsoft hat klargestellt, Windows 10 wird das letze Betriebsystem sein und bleiben.

      PS. da sind eben wichtige Updates rein gekommen. Wohl Vorbereitung für die nächste Build ?
    1. Avatar von crazydogs
      crazydogs -
      Weiß jemand was Microsoft da gestern geändert / geupdatet hat?
    1. Avatar von wolf66
      wolf66 -
      Mit Installation der gestrigen Updates wurde der Updatepfad in eine fbl_impressive verwandelt (vorher fbl_awesome) .
      Sonst hält sich MS bedeckt, was dadurch weiter behoben/geändert wurde.
      Die Updates erhält man auch nur über das Updateprogramm und kann die KBs nicht direkt via MS aufrufen, wie es bei den anderen KBs für Windows 8.1 möglich ist, wenn mal eins Probleme macht und man es manuell einzeln installieren möchte.

      Außerdem habe ich nun gesehen, dass die Uhrzeit für einen Installation der Updates geändert werden kann.
      Wenn man aber da aber etwas einstellen möchte öffnet der Wartungsdienst.
      Die Updates werden immer noch per "Systemadministrator" - nicht änderbar - aufgespielt.
    1. Avatar von CharlesEd
      CharlesEd -
      Noch zur Vervollständigung für crazydogs wegen der Updates:
      Das dritte Update, KB3021952 ist für den Internet Explorer.
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      @CharlesEd Firmen erzählen viel wenn die Woche lang ist, und wie wollen sie den das Geld verdienen, per Abo wo den so eine 20 fache Verwaltungsaufwand Bereithält für MS und jedes Firma wo Windows 10 auch verkauft. ^^ Das ist kein MSOffice wo ein paar Millionen haben, sondern 80% der Menschheit. ^^
      und ich glaube nicht das die Menschen es mögen wenn MS den so jeden 10 Tag schaut ob Lizenz noch mit dem Abo zusammen stimmt und dies und das.
      Und wenns wirklich so wäre, würde es denke ich nur noch Windows Heißen und nicht Windows 10.
    1. Avatar von CharlesEd
      CharlesEd -
      Das ist richtig: Es soll nur noch Windows heissen. Das hat Microsoft auch festgehalten.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"