• Windows 10: neue Version von Maps jetzt auch für PC und Tablet - die Neuerungen

    Microsoft hat seiner Karten-App vor einiger Zeit ein umfangreiches Update spendiert, das bislang allerdings nur auf Smartphones unter Windows 10 Mobile genutzt werden konnte. Jetzt endlich wurde eine neue Version freigegeben, die auch auf weniger mobilen Geräten verwendet werden kann. Nachfolgend eine Übersicht, welche neuen und geänderten Funktionen die Nutzer erwarten



    Mitte Mai hatte Microsoft ein Update von Windows Karten (so wird die App auf deutsch bezeichnet) veröffentlicht, das bislang jedoch nur auf Smartphones verfügbar gewesen ist. Diese Einschränkung gehört ab sofort der Vergangenheit an, denn jetzt ist die aktualisierte Mini-Anwendung auch auf Computern, Laptops und Tablets lauffähig.


    Diese Änderungen hat Microsoft seiner App verpasst:


    • Suchergebnisse, Wegbeschreibungen und Informationen über den Standort lassen sich jetzt verkleinern, um mehr von der Kartenansicht zu sehen
    • Über die Suchfunktion lassen sich jetzt 3D Stadtansichten finden, wodurch scrollen bei der Suche nach der gewünschten Stadt überflüssig sein soll
    • Die gespeicherten Favoriten können jetzt offline und auch in gespeicherten Karten ohne Internetverbindung verwendet werden. Außerdem lassen sich auch eigene Notizen zu Favoriten angelegen
    • Sofern Cortana aktiviert ist, werden die Turn-by-Turn-Anweisungen mit Cortanas Stimme gesprochen. Derzeit funktioniert das in Englisch (USA), Englisch (Vereinigtes Königreich), vereinfachtes Chinesisch (China), Französisch (Frankreich), Italienisch (Italien), Deutsch (Deutschland) und Spanisch (Spanien)
    • Die Verfolgung der eigenen Strecke in öffentlichen Verkehrsmitteln ist jetzt einfacher möglich, damit das gewählte Verkehrsmittel auch rechtzeitig verlassen werden kann
    • Optimierungen an der Benutzeroberfläche von Turn-by-Turn-Anweisungen, die unter anderem das Layout im Querformat verbessern


    Windows Maps kann seit heute in der aktuellen Version über den Microsoft Store heruntergeladen werden. Für bereits installierte Apps sollte nach nach einem Update gesucht werden.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: neue Version von Maps jetzt auch für PC und Tablet - die Neuerungen

    ?

    Meinung des Autors
    Ab sofort kann man das überarbeitete Windows Maps auf allen Geräten mit Windows 10 nutzen. Die neuen Funktionen klingen durchaus interessant, doch gegen Google Maps kommt wohl immer noch nicht an. Das liegt aber nicht nur an den Features, sondern auch an mangelnder Aktualität, woran der Verkauf von Here Maps sicher seinen Anteil hat.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « EaseUS-Gewinnspiel Backup Workstation 9.2 - das sind die GewinnerHumble Sonic Bundle - Superigel bekommt anlässlich seines 25. Jahrestages ein eigenes Spiele-Bundle »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: neue Version von Maps jetzt auch für PC und Tablet - die Neuerungen

    Windows 10 Fall Creators Update - neues Fluent Design (Project: Neon) im Video vorgestellt
    Obwohl einige übereifrige Nutzer oder auch Windows Insider ihr Windows 10 schon manuell auf das Fall Creators Update (1709) umgestellt... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update: so lässt sich die Transparenz des Fluent Design aktivieren/deaktivieren
    Mit seinem ab morgen auszurollenden Fall Creators Update wird Microsoft auch das Fluent Design offiziell einführen, mit welchem nun auch... mehr
    Microsoft Edge wird nun auch für iOS und Android kommen - UPDATE
    Damit Nutzer des Edge-Bowsers ihr gewohntes Umfeld auch auf ihre Smartphones mitnehmen können, die künftig kein Windows 10 Mobile mehr... mehr
    Mozilla Firefox 57 - Kompatibilitätsprobleme bei einigen Erweiterungen (Add-ons) nach Update möglich
    Mozilla wechselt im Rahmen der allgemeinen Modernisierung des kommenden Firefox 57 (Projekt Quantum) mit WebExtensions zu einer neuen... mehr
    Patch-Dienstag bringt Windows 10 Build 15063.674 auf Desktop PCs und mobile Geräte
    Aktuell verteilt Microsoft das kumulative Update mit der Buildnummer 15063.674 für Desktop Rechner und mobile Geräte mit Windows 10 Version... mehr

    Windows 10: neue Version von Maps jetzt auch für PC und Tablet - die Neuerungen

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von MS-Sklave
      MS-Sklave -
      Komisch!!!

      Im Microsoft-Store erhalte ich die Meldung: "Diese App wird auf Ihrem Gerät nicht unterstützt."

      Hä???

      Gruss,

      Micha
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Wenn du Windows 10 nutzt ist die App doch vorinstalliert?
    1. Avatar von MS-Sklave
      MS-Sklave -
      Wo Du Recht hast, hast Du Recht.
      Man sollte eben nicht am PC arbeiten und gleichzeitig EM schauen.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -


      Allerdings upgedatet wird das Ding bei mir auch noch nicht. Mich wurmt da eh ein wenig, dass man das selbst anstoßen muss, mit den Updates. Schön wäre ein Hintergrund-Daemon a la Android, der benachrichtigt, wenn Updates für die Store-Apps verfügbar sind.
    1. Avatar von MS-Sklave
      MS-Sklave -
      Bin ganz Deiner Meinung.
      Viele Programme benachrichtigen einen.

      "»Programmname«
      Es ist ein Update vorhanden. Runterladen?
      • Ja
      • Nein
      • später
      • sofort installieren"

      Ein derartiger Hinweis in der Taskleiste müsste doch machbar sein und zwar unabhängig, ob das entsprechende Programm gerade geöffnet ist oder nicht.
      Bloss kein Pop-up, das den Arbeitsfluss stört!

      Ideal wäre ein Menü, das alle installierten Programme/Apps auflistet, die generell Updates anbieten, in dem man abhaken kann, für welche Programme man Update-Benachrichtigungen wünscht und in welchen Zeitintervallen nach ihnen gesucht werden soll.
    1. Avatar von Ochsenvieh
      Ochsenvieh -
      Das mit den Tabs ist mal eine gute Sache. Hoffentlich zieht Google Maps entsprechend nach.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Trotzdem laufen bei mir die "Bing Maps"wesendlich besser und schneller als sonst was !
    1. Avatar von dbpdw
      dbpdw -
      Zitat Zitat von chakkman Beitrag anzeigen


      Mich wurmt da eh ein wenig, dass man das selbst anstoßen muss, mit den Updates.
      Komisch, dass lief hier vollautomatisch.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Hab gerade nachgeschaut, bei mir auch. Komisch, dass manche Store-Apps automatisch upgedatet werden, und manche, wie z.B. OneNote, nicht.
    1. Avatar von MS-Sklave
      MS-Sklave -
      Zitat Zitat von chakkman Beitrag anzeigen
      Wenn du Windows 10 nutzt ist die App doch vorinstalliert?
      Diesbezüglich habe ich Dir ja schon Recht gegeben.

      Trotzdem beschäftigt mich die Meldung im Microsoft-Store: "Diese App wird auf Ihrem Gerät nicht unterstützt."

      Das ist dann ja eine offensichtliche Falschmeldung!
      Denn wie sonst kann eine App unter Win 10 vorinstalliert sein (bei Auslieferung), wenn sie angeblich von meinem Desktop-Rechner nicht unterstützt wird?
      Schon widersprüchlich die Meldung.
      Oder?
    1. Avatar von dbpdw
      dbpdw -
      One Note wurde hier auch automatisch upgedatet.
      Anhang 7267
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Hum. Warum passiert das dann nicht bei mir? ^^ Naja, vielleicht tut es das sogar, aber, wenn ich im Store auf Downloads und Updates klicke, und auf "Nach Updates suchen", dann findet er desöfteren Updates. Aber vielleicht liege ich da auch falsch, und das ist nur eine Möglichkeit, manuell danach zu suchen, und normalerweise erfolgt es automatisch. Wäre schön. Auch wenn man das nicht so verschleieren sollte, und vor allem die Möglichkeit geben sollte, selbst zu entscheiden, ob man jetzt updaten möchte oder nicht. Hallo, Microsoft, bitte etwas mehr Kontrolle über das System bitte.
    1. Avatar von dbpdw
      dbpdw -
      Ja, da stimme ich dir zu. Ich hätte auch gerne mehr Kontrolle über die Updates.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      In den Einstellungen des Store's hab ich so festgelegt,dass Updates nicht automatisch heruntergeladen werden sollen.
      Nun gehe ich einfach gelegentlich mal nachschauen und Downloads suchen.
      Ist da etwas dabei,was ich nicht haben will,stoppe ich das Angebot.
      Für mich ist das ja genug Kontrolle,aber ich weiss nicht was Andere denn alles noch mehr kontrollieren wollen.
      Systemtools lasse ich natürlich installieren wenn sie angeboten werden,auch wenn es nervt,dass etwa jede Woche mal ein neues Update für OneNote,Mail,Maps oder den Store selbst reinkommt.Allein der Store wurde in den letzten 2 Wochen nun zum vierten Mal erneuert. Doch das ist nun mal so,wenn man Insider ist.
    1. Avatar von dbpdw
      dbpdw -
      Das Problem ist, dass ich keine Probleme hätte, wenn ich den PC 24/7 laufen lassen würde. Das mit dem Zurückstellen auf ein bestimmtes Datum u. eine bestimmte Uhrzeit klappt leider nicht, wenn ich den PC runter fahre. Dann werden nämlich schon vor dem Runterfahren die Updates installiert. Das ist mehr, als blöd gemacht.
      Es soll ja Leute geben, die ihren PC durchlaufen lassen. ich gehöre aber (leider) nicht zu dieser Spezies.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"