• Mozilla: Einführung der Multi-Prozess-Architektur für Firefox 48 in Planung

    Obwohl Nutzer des Google Chrome, Opera und auch des neuen Microsoft Edge-Browser schon seit längerer Zeit die Vorteile der Multi-Prozess-Architektur nutzen können, befindet sich diese bei Mozillas Firefox schon seit mehreren Jahren in der Entwicklung. Die bei Mozilla auch als Electrolysis genannten Architektur, mit denen geöffnete Tabs in einem eigenem Prozess angelegt werden können, um damit die Stabilität des Browsens signifikant erhöhen zu können, konnte oder wollte bislang noch nicht umgesetzt werden. Mit dem am 2. August erwarteten Firefox Version 48 soll dieses Feature aber nun langsam eingeführt werden, wobei die Nutzung an gewisse Bestimmungen gekoppelt sein wird



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/7161-firefox_logo-930x488.png


    Firefox-Nutzer mussten bislang auf den Luxus verzichten, dass jeder geöffnete Tab einem eigenen Prozess zugewiesen wird. Im Beispiel einer einzelnen Webseite, die an Performance-Problemen leidet, kann dies bei einem Browser mit einer Single-Prozess-Architektur - wie der Firefox einer ist - zum kompletten Absturz des Browsers führen. Im Vergleich dazu können Browser mit Multi-Prozess-Architektur bei selbigen Problem diesen einen Tab gesondert schließen, während alle anderen stabil und und somit weiterhin geöffnet bleiben können.


    Während die Nutzer des Chrome-, Edge und auch Opera-Browsers die Vorteile der Multi-Prozess-Architektur schon längst genießen können, arbeitet Mozilla bei seinem Firefox schon seit dem Jahr 2009 mit Unterbrechungen an einer Multi-Prozess-Architektur, die auch als Electrolysis bezeichnet wird. Bisher ist diese Technik noch nicht offiziell im Browser integriert worden. Das soll sich aber mit der für den 2. August erwarteten Firefox-Version 48 ändern, da Electrolysis ab diesem Zeitpunkt nach und nach eingeführt werden soll.


    Das bedeutet allerdings auch, dass vorerst nur wenige Nutzer von dem neuen Feature profitieren können, da laut Mozilla Anwender, die den Firefox unter Windows XP, mit a11y-Werkzeugen oder auch mit diversen Add-Ons im Einsatz haben, keine Möglichkeit zu einer Teilnahme an den ersten Tests erhalten. Nach einer zehntägigen Testzeit soll das Feature intern ausgewertet werden und je nach Ergebnis auch für weitere Firefox-Nutzer freigeschaltet werden. Im worst-case, von dem wir einmal nicht ausgehen, sieht sich Mozilla allerdings auch vor, die Multi-Prozess-Architektur auch wieder zu deaktivieren.


    Wer die Nutzung der Electrolysis schon einmal in der aktuellen Firefox-Version 47 ausprobieren möchte, gibt in der URL "about: config" ein und sucht nach "browser.tabs.remote.autostart" und stellt diesen Eintrag auf "true". Nachdem der Browser dann neu gestartet worden ist, kann unter "about: support" überprüft werden dass hinter dem Eintrag "Multiprozess Windows" eine 1 steht. Die Änderung in den Browser-Einstellungen erfolgt wie immer auf eigene Gefahr.



    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Mozilla: Einführung der Multi-Prozess-Architektur für Firefox 48 in Planung

    ?

    Meinung des Autors
    Obwohl ich in meinem Firefox bedingt durch die Arbeit als Redakteur permanent 3 Fenster mit jeweils rund 20-30 Tabs geöffnet habe, ist dieser mir bisher noch nie aufgrund einer "schlechten" Seite abgestürzt. Dennoch wird es höchste Zeit, dass auch der Firefox seine Multi-Prozess-Architektur namens Electrolysis erhält. So genau stecke ich zwar nicht im Programm-Code des FF, aber ich frage mich schon, warum sich Mozilla bislang so sehr dagegen gesträubt hat, diesen zu implementieren? Fakt ist, dass sich dadurch die Performance erhöhen kann, doch vielleicht auf Kosten der Sicherheit? Was denkt ihr?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Cube iWork 8 Air – Windows 10 und Android 5.1 im Dualboot unter 70 Euro?EaseUS - professionelle Backup- und Partitions-Tools als Giveaway vergünstigt oder gar kostenlos - Verlosung inside »
    Ähnliche News zum Artikel

    Mozilla: Einführung der Multi-Prozess-Architektur für Firefox 48 in Planung

    Xbox One Scorpio - austauschbare Komponenten wie CPU oder GPU nicht in Planung
    Auch wenn es unter Umständen einer schönen Vorstellung entspricht, werden sich aktuelle und auch künftige Spielekonsolen laut Aussage von... mehr
    Mozilla: neues Firmenlogo offiziell vorgestellt
    Obwohl der bekannte Firefox-Browser sowie auch der Thunderbird-E-Mail-Client über ihre eigenen Trademark-Logos verfügen, sah das Firmenlogo... mehr
    Chrome, Edge, Firefox und Co.: mit zwei Accounts auf der selben Homepage arbeiten - so geht es
    In manchen Situationen kann es sinnvoll oder sogar notwendig sein, sich parallel mit unterschiedlichen Zugangsdaten auf der gleichen... mehr
    Firefox startet sehr langsam? So kann der Browser-Startvorgang beschleunigt werden
    Der 2002 veröffentlichte Mozilla Firefox Browser hat immer noch viele Anhänger. Die Konkurrenz wie etwa der Google Chrome Browser holen... mehr
    Mozilla Firefox - Tabs automatisch stumm schalten - so gehts
    Obwohl Mozillas Firefox jetzt schon bei Version 50 angelangt ist, dürfte jedem Nutzer dieses Browsers schon die Muting-Funktion bei... mehr

    Mozilla: Einführung der Multi-Prozess-Architektur für Firefox 48 in Planung

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von sonnschein
      sonnschein -
      Ich habe es gerade mal probiert.
      mh*
      Wirklich schneller scheint der FF nicht geworden zu sein.
    1. Avatar von amigafriend
      amigafriend -
      Den Ausdruck "schneller" mag ich nicht verwenden, da es sich im Millisekundenbereich bewegt, das ist für mich persönlich unerheblich.

      Der FF geht bei mir nur in die Knie, wenn irgendwo ein fehlerhaftes bzw. unsauberes Skript zickt oder ich meine, das ich über den Downloader 40 Videos bei YT laden muss

      Ansonsten kann ich mich übder den Fuchs überhaupt nicht beklagen.

      BTW: Auf der Arbeit läuft bei mir im Netzwerk der FF 4.0.1 und das sogar recht gut. Klar, der Admin hat das System, Win 2000, total abgeriegelt, aber die "erlaubten" Seiten laufen auch heute noch ohne größere Probleme...
    1. Avatar von Angelwings
      Angelwings -
      Firefox 4.0.1 ???? WTF...
    1. Avatar von Sabine
      Sabine -
      Naja, Win 2000 ist auch schon etwas in die Jahre gekommen.
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Wenn man sich die Versionsgeschichte anschaut, ist Version 4 mit 5 Jahren gar nicht so super lange her: https://de.wikipedia.org/wiki/Mozill...ionsgeschichte Und wenn man sich überlegt, wieviel Versionen der Fuchs in 5 Jahren gesehen hat, fasst man sich nur noch an den Kopf, und schüttelt denselben über soviel nichtsnutzige Versionitis. 44 Versionen in 5 Jahren. Ich sag nix mehr. Davor waren es 4 in 10 Jahren. Geht doch nichts über oberflächliche Zahlenspiele, um die Leute vom Browserwechsel abzuhalten.
    1. Avatar von Angelwings
      Angelwings -
      ähmmm, Chrome ist in kürzerer Zeit inzwischen schon bei 50.xxxxx... also auch sehr schnell 😉
    1. Avatar von chakkman
      chakkman -
      Hab ich je etwas anderes behauptet? Macht's einer, machen es halt alle. Solange es die Leute unheimlich toll finden die Neue und Aufregnde neue Version zu ergattern, die so rein gar nichts Neues bringt, außer der Versionsnummer. So macht man das mit dem doofen Konsumenten.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"