• Radeon Software Crimson Edition 16.4.2 behebt CrossFire-Probleme und bringt DirectX-12-Verbesserungen

    Der Chiphersteller AMD hat kürzlich seinem Grafikkartentreiber Radeon Software Crimson Edition auf die Version 16.4.2 gebracht, die neben der Beseitigung diverser CrossFire-Probleme auch eine Unterstützung der XConnect Technologie sowie das unter Windows 10 nutzbare DirectX 12 deutlich verbessern soll



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/6620-amd_radeon_software_crimson.png


    Die erstmalige Einführung der XConnect-Technologie wurde zwar schon mit der Radeon Crimson Software 16.3 eingeführt, ist aber mit der aktuellen Version 16.4.2. offiziell finalisiert worden. Die XConnect-Technologie erlaubt es, Grafikkarten der Radeon 300er-Serie, die Fury-Serie sowie die R9 Nano via einer Docking-Station über Thunderbolt-3 an ein Notebook anschließen zu können, welches diese dann mittels Plug'n'Play automatisch erkennt und für einen spürbaren Leistungsschub sorgt. Da die Radeon 300er-Serie großteils von der Radeon 200er-Serie abstammt, sollten auch letztere die XConnect-Technologie unterstützen, nur nicht offiziell.


    Zudem sind neben den CrossFire-Profilen für "Elite Dangerous" sowie "Need for Speed" auch zahlreiche andere CrossFire-Profile verbessert worden, was sicherlich auch im Zusammenhang mit der seit gestern im Handel erhältlichen Radeon Pro Duo zu tun hat, die ja als Dual-GPU-Grafikkarte ebenfalls auf der CrossFire-Technik basiert. So sollen in zahlreichen Spielen wie zum beispiel "The Division", Dota 2 und Fallout 4 das Bildflackern beseitigt worden sein.


    Letztendlich möchten die Kollegen von overclock3d.net direkt von AMD in Erfahrung gebracht haben wollen, dass die DirectX-12-Performance im Allgemeinen verbessert worden ist. Direkt im Changelog von AMD ist allerdings nichts davon zu lesen. Ob man diese Information für unnütz hält oder sie einfach nur vergessen hat zu erwähnen, ist leider nicht bekannt.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/6619-01.jpg
    So sollen sich die Verbesserungen bei DirectX-Anwendungen auswirken.



    Folgende Probleme konnten mit der Radeon Software Crimson Edition 16.4.2 behoben werden:


    • The Division™ may experience flickering in AMD Crossfire™ technology mode.
    • DOTA2™ toggling between borderless fullscreen and exclusive fullscreen can sometimes cause flickering or corruption when in AMD Crossfire™ technology mode.
    • Some DirectX® 9 applications cannot disable AMD Crossfire™ technology mode through Radeon Settings.
    • GPU clocks on some products may remain in high states after recovering from an application crash.
    • A small subset of AMD Radeon™ R9 380 users may be experiencing slower than expected fan speeds.
    • Power efficiency toggle in Radeon Settings is showing up for some unsupported products.
    • The check for software updates feature in Radeon Settings may not find the latest available update.
    • Some games may fail to show up in Radeon Settings gaming tab.
    • The Radeon Settings option may sometimes disappear as a shortcut from the right-click context menu on desktop after a software upgrade.
    • Steam®VR Performance Test may experience flickering in AMD Crossfire™ technology mode.
    • Stuttering or corruption observed while playing Fallout 4™ on some graphics products in AMD Crossfire™ technology mode.
    • Corruption in Hitman™ when using AMD Crossfire™ technology mode.
    • Stuttering or freezing in some loading scenes while playing Hitman™ using AMD Crossfire™ technology mode.
    • Negative scaling seen on Hitman™ when using AMD Crossfire™ technology mode.




    Auch die bekannten Probleme der Radeon Software Crimson Edition 16.4.2 werden wie immer gelistet:



    • A few game titles may fail to launch or crash if the AMD Gaming Evolved overlay is enabled. A temporary workaround is to disable the AMD Gaming Evolved "In Game Overlay".
    • HDMI™ Scaling options may not be available in Radeon Settings on some system configurations or some applications may ignore the HDMI™ Scaling options setting.
    • The option to enable/disable AMD Crossfire™ technology logo may be missing on some system configurations from the Gaming, Global Options tab in Radeon Settings.
    • The Witcher® 3: Wild Hunt inventory and character pages may exhibit flickering in AMD Crossfire™ technology mode.
    • Radeon Settings game manager does not display icons for Origin Games.
    • AMD Radeon Pro Duo users may experience a system crash or hang after resuming from sleep or hibernate.



    Obwohl die Aktualisierung über einen bereits installierten Crimson-Treiber mittlerweile problemlos möglich ist, findet ihr den Download auch wie immer direkt auf der Seite von AMD.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Radeon Software Crimson Edition 16.4.2 behebt CrossFire-Probleme und bringt DirectX-12-Verbesserungen

    ?

    Meinung des Autors
    Auch wenn die Updates des AMD Crimson-Treiber-Paketes mittlerweile direkt über die Software ausführbar sind, wird man noch nicht darüber informiert, dass bereits ein neuer Treiber zur Verfügung steht. Diesbezüglich müsste man in regelmäßigen Abständen immer wieder aufs Neue prüfen, ob ein neuer Treiber zur Verfügung steht oder nicht. Andererseits besteht für mich seltenst die Notwendigkeit einen Treiber aktualisieren zu "müssen" da alle von mir genutzten Anwendungen tadellos funktionieren.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Insider Preview Build 14332: Microsoft ruft die Insider zum großen Bug-BashQualcomm Snapdragon 830 bereits im Test und auch für Microsoft Surface Phone geplant? »
    Ähnliche News zum Artikel

    Radeon Software Crimson Edition 16.4.2 behebt CrossFire-Probleme und bringt DirectX-12-Verbesserungen

    Harman Kardon Invoke bringt Microsofts Cortana als virtuelle Assistentin in die Haushalte
    Wenn es um die Steuerung des Desktop Rechners oder Laptop per Cortana geht verzichten viele Nutzer doch gern auf die Hilfe der virtuellen... mehr
    Age of Empires: Definite Edition kurz vor Release verschoben - UPDATE
    Die Veröffentlichung der Neuauflage des Echtzeitstrategie-Hits "Age of Empires", welche auf den 19. Oktober angesetzt gewesen ist,wurde... mehr
    Patch-Dienstag bringt Windows 10 Build 15063.674 auf Desktop PCs und mobile Geräte
    Aktuell verteilt Microsoft das kumulative Update mit der Buildnummer 15063.674 für Desktop Rechner und mobile Geräte mit Windows 10 Version... mehr
    Firefox Quantum Developer Edition ist durch neue CSS-Engine nun auch Multi-Core-fähig mit höherer Performance
    Nachdem Mozilla bereits Ende vergangenen Jahres den neuen Firefox Quantum angekündigt hat, steht dieser, wenn aktuell auch "nur" als Beta... mehr
    AMD Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 verabschiedet sich unter Windows 10 von CrossFire-Profilen
    Als Chiphersteller unterstützt AMD mit seinem neuen Treiber Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 erstmalig den Betrieb von... mehr

    Radeon Software Crimson Edition 16.4.2 behebt CrossFire-Probleme und bringt DirectX-12-Verbesserungen

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"