• Mozilla verabschiedet sich von seinem E-Mail-Client Thunderbird

    Für den E-Mail-Client Thunderbird sucht das Softwareunternehmen Mozilla jetzt einen neuen Eigentümer da neben der Weiterentwicklung des Firefox keine Ressourcen für den "Donnervogel" übrig bleiben würden



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/4308-mozilla-team.jpeg


    Obwohl bereits im Jahr 2012 bei Mozilla beschlossen wurde, keine eigenen Ressourcen mehr in die Weiterentwicklung des E-Mail Clients Thunderbird zu stecken hat man diesen noch für die Wartung im Hause behalten, während freiwillige Open-Source-Entwickler für neue Features wie die Kalenderfunktion gesorgt haben.

    Gründe für diese Entscheidung lagen unter anderem darin, dass die gesamte Energie in den Firefox-Browser gesteckt wurde und zudem die grundsätzliche Entwicklung des Internets mit seinen vielen neuen Kommunikationskanälen den E-Mail-Verkehr eher Rückläufig machte.


    Mozilla ist jetzt auf der Suche nach einem freien Open Source Entwicklerteam, welches sich dazu bereit erklärt, den Thunderbird ein neues Zuhause bieten zu können. Die Mozilla-Cheffin Mitchell Baker beruhigt eventuell aufgebrachte Fans des E-Mail Clients damit, dass der Schritt der Abspaltung vom Firefox für den Thunderbird möglicherweise besser sei, da die teilweise ähnliche Codebasis - die aktuell nur für den Firefox weiterentwickelt wird - keinen echten Mehrwert mehr für den Thunderbird darstelle.



    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Mozilla verabschiedet sich von seinem E-Mail-Client Thunderbird

    ?

    Meinung des Autors
    Für mich ist der Mozilla Thunderbird eine gute Alternative zu Microsofts Outlook aber dafür kostenfrei und dennoch mit den wichtigsten Funktionen für den Mail-Verkehr bestückt. Ob und wann Mozilla den Thunderbird endgültig abstoßen sollte, steht aber so lange in den Sternen, bis sich jemand für die Übernahme findet. Ohne neuen "Besitzer" wird wohl Mozilla kaum den Support für den Donnervogel einstellen, oder vielleicht doch? Was meint ihr dazu?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Cyber Monday Woche bei Amazon: Angebote vom Montag im ÜberblickVodafone Kabel-Internet: Drosselgrenze ab 10 GB am Tag wird umgesetzt »
    Ähnliche News zum Artikel

    Mozilla verabschiedet sich von seinem E-Mail-Client Thunderbird

    Mozilla Firefox - Tabs automatisch stumm schalten - so gehts
    Obwohl Mozillas Firefox jetzt schon bei Version 50 angelangt ist, dürfte jedem Nutzer dieses Browsers schon die Muting-Funktion bei... mehr
    Mozilla Firefox durch individuelle Themes verschönern - so gehts
    Das Standard-Theme, also die Standard-Darstellung des Mozilla Firefox unter Windows 10 ist grau in grau und sieht nun nicht sonderlich... mehr
    Mozilla Firefox - Tab-Vorschau in der Taskleiste anzeigen - so gehts
    Arbeitet man mit mehreren Programmen sowie dem Mozilla Firefox gleichzeitig, so dass diese nicht mehr parallel auf dem Desktop angezeigt... mehr
    Mozilla Firefox: Schreibvorgänge auf SSD-Laufwerken minimieren - so gehts
    Viele PC-Nutzer, die ihren Computer oftmals rund um die Uhr (24/7) laufen lassen oder auch im Firefox-Browser mit sehr vielen geöffneten... mehr
    Mozilla Firefox an Visual Style von Windows 10 anpassen - so gehts
    Egal ob man im Windows 10 das von Microsoft vorgegebene Visual Style, oder das eines Drittanbieters nutzt, Mozillas Browser Firefox scheint... mehr

    Mozilla verabschiedet sich von seinem E-Mail-Client Thunderbird

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von amigafriend
      amigafriend -
      Ich habe den Donnervogel jahrelang genutzt, bis ich mir wegen der Bewerbungsschreiberei MS Office 2013 besorgt und LibreOffice erst einmal ad acta gelegt habe habe. Das aber auch nur, weil beim Umwandeln von OpenSource- in MS-Formaten regelmäßig Formatierungsfehler aufgetreten sind.

      Hoffentlich findet Mozilla einen würdigen Nachfolger...!!!!!!!

      Denn wenn die Bewerbungen durch sind, will ich wieder auf OpenSource gehen und MS auf Eis legen.
    1. Avatar von Harald aus RE
      Harald aus RE -
      Zitat Zitat von amigafriend Beitrag anzeigen
      Ich habe den Donnervogel jahrelang genutzt.....
      Auch ich kann es mir ohne den Donnervogel schwer vorstellen, da ich seit etwa 2005 diesen Nutze. Parallel hatte ich welche nebenher zum Test, z.B. den eMClient. Letztendlich bin ich immer beim Thunderbird geblieben. Outlook werde ich nie nehmen, den habe ich schon mit der Version 2003 abgehakt. Die Hoffnung stirbt zuletzt

      Gruß Harald
    1. Avatar von runit
      runit -
      geht mir auch so wie @Harald, meinem Vorposter. Ich bin mir relativ sicher, dass Thunderbird auch weiterhin ohne Mozilla zu den besten Clients gehören wird.

      dass der Schritt der Abspaltung vom Firefox für den Thunderbird möglicherweise besser sei, da die teilweise ähnliche Codebasis - die aktuell nur für den Firefox weiterentwickelt wird - keinen echten Mehrwert mehr für den Thunderbird darstelle.
      ... kann ich nachvollziehen