• Windows 10 : nach 3 Monaten Martkpräsenz schon 120 Millionen Nutzer - Tendenz steigend?

    Heute vor drei Monaten hat Windows 10 offiziell das Licht der Computerwelt erblickt und konnte seitdem Millionen von Nutzer begeistern. Auf der Schattenseite stehen allerdings auch jene Nutzer, die ein Rollback, zurück zu ihrem vorherigen Betriebssystem alias Windows 7 oder auch Windows 7 durchgeführt haben



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/3826-windows-10-th2.jpg


    Nach nunmehr drei Monaten kann Microsoft seinem neuen Windows 10 über 120 Millionen weltweite Nutzer zuschreiben, was für Redmond keinen Grund zur Traurigkeit geben dürfte, hat man ja schließlich mehr als die Anfang des Monats prophezeiten 110 Millionen Nutzer geknackt.


    Auch wenn die Zahl von 120 Millionen Nutzern derzeit noch etwas gering zu wirken scheint, geht man davon aus, dass diese Zahl mit dem großen November-Update alias Threshold 2 ab dem 2. November noch einmal einen gehörigen Schub bekommt. Neben dem "Anschluss" der Xbox an das neue Windows 10, welcher am 12. November erwartet wird, werden auch die Desktop-PCs, Notebooks und auch Tablet-PCs mehr und mehr mit dem neuen Betriebssystem ausgeliefert.


    Ob das allerdings reichen wird, um in drei Jahren die ehrgeizige Nutzerzahl von einer Milliarde erreichen zu können, bleibt allerdings dahingestellt. Zu stark ist noch der aktuelle Einfluss von Windows 7, welches noch bei so vielen Nutzern installiert ist. Da hilft es auch nichts, wenn Microsoft versucht, die Windows 7- respektive Windows 8.x-Nutzer auf aggressiveren Wegen auf das neue Windows 10 "überreden" zu wollen.



    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 : nach 3 Monaten Martkpräsenz schon 120 Millionen Nutzer - Tendenz steigend?

    ?

    Meinung des Autors
    Windows 10 hat im Grunde das Potential, alle bisherigen Windows-Betriebssysteme ablösen zu können. Nur muss sich Microsoft auch seine Fehler eingestehen. Meint ihr, dass Windows 10 mit dem TH2-Update so nutzbar sein wird, wie ihr euch das vorstellt?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Mobile Insider Build 10581 veröffentlicht - Desktop-Build 10576 soll in Kürze folgenWindows 10 Build 10576: Neuheiten und Fehlerbeseitigungen der Insider Preview »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 : nach 3 Monaten Martkpräsenz schon 120 Millionen Nutzer - Tendenz steigend?

    Windows 10 Handheld-Konsole GPD WIN 2 zeigt sich in ersten Videos mit einigen technischen Daten
    Auch mancher Windows 10 User würden sicher gerne mal mobile spielen, aber warum sollte man sich mit Smartphone Games begnügen wenn es mit... mehr
    Windows 10: Programm-Symbole auf Kacheln im Startmenü individuell anpassen - so gehts
    Mit den Kacheln im Startmenü hat Microsoft seit Zeiten von Windows-8 eine Ansicht eingeführt, die zwar einerseits praktisch ist,... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update - so lässt sich der Überwachte Ordnerzugriff aktivieren und einrichten
    Microsoft hat mit dem in dieser Woche veröffentlichtem Windows 10 Fall Creators Update (Version 1709) einige neue Funktionen eingeführt,... mehr
    Windows 10: vom Fall Creators Update zurück zum Creators Update - so geht es
    Microsoft verteilt seit einigen Tagen das jüngste umfangreiche Update für Windows 10. Davon sind aber längst nicht alle Anwender... mehr
    Windows 10: Explorer mit "Dieser PC" anstelle des "Schnellzugriffs" öffnen - UPDATE
    Seit Windows 7 werden beim Öffnen des Windows-Explorers die Bibliotheken des sogenannten "Schnellzugriffs" angezeigt. Viele Nutzer möchten... mehr

    Windows 10 : nach 3 Monaten Martkpräsenz schon 120 Millionen Nutzer - Tendenz steigend?

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Cashran2
      Cashran2 -
      "Meint ihr, dass Windows 10 mit dem TH2-Update so nutzbar sein wird, wie ihr euch das vorstellt?"

      Nein.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Zitat Zitat von Cashran2 Beitrag anzeigen
      "Meint ihr, dass Windows 10 mit dem TH2-Update so nutzbar sein wird, wie ihr euch das vorstellt?"

      Nein.
      Nein? dann begründe das mal,statt nur aus dem Wald heraus zu rufen!
    1. Avatar von sonnschein
      sonnschein -
      Zitat Zitat von Daniel Erler Beitrag anzeigen
      Da hilft es auch nichts, wenn Microsoft versucht, die Windows 7- respektive Windows 8.x-Nutzer auf aggressiveren Wegen auf das neue Windows 10 "überreden" zu wollen.
      Wohl war.

      Ich mag es überhaupt nicht, wenn ich auf Arbeit und zuhause auf den Win7 Rechner erst vor den einspielen der Updates schauen muss, ob sich wieder ein vorbereitendes Update für win10 versteckt hat.
      Es nervt ungeheuer und kann unter Umständen mächtig ärger geben, wenn auf einmal Programme nicht mehr funktionieren, weil MS eigenmächtig vorhandene Strukturen, wo einige Anwenderprogramme aufbauen, verändert....

      Diese Endverbrauerstrategie mag für Opa Kurt und Oma Ilse recht hilfreich sein, da sie nur mal ihren Engelkindern was mailen wollen, oder per Skype telefonieren möchten, aber alle die, die für viel Geld sich Programme gekauft haben, die eine vordefinierte Struktur voraussetzen, ist das jetzige Handeln eine Katastrophe.

      Ich finde, das MS sich ihren Wuzeln bewusst werden muss. Diese Wurzeln besagen, das sie die Konservativen und die Spielerfraktion bedienen.
      Es ist ja an sich gut gemeint, das sie auch was vom Google Kuchen abhaben wollen und bei Apple abkupfern, aber das Verhältnis, wie sie es machen ist für einen gewerblichen Kunden nicht hilfreich.

      Mein Vorschlag wäre, ein reines Business OS. So wie es MS mal mit winNT erschaffen hat.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"