• Windows 10 wird nicht als "Bing-Version" erscheinen

    Eine Bing-Version, wie es sie seit Mitte 2014 mit Windows 8.1 gegeben hat, wird es bei dem neuen Windows 10 definitiv nicht geben. Aus diesem Grund ist auch ein Upgrade von Windows 8.1 mit Bing auf das neue Windows 10 empfehlenswert, da dabei eine Windows 10 Home-Edition entsteht



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/3048-bingacrossdevices.jpg


    Erinnert ihr euch noch an Windows 8.1 mit Bing? Nein? Mitte 2014 hatte Microsoft die Windows 8.1-Version mit Bing ausgerollt, welche die OEM-Gerätehersteller zu besonders günstigen, fast kostenfreien Konditionen erhalten haben und dadurch den Verkauf der Windows-Geräte ankurbeln konnten. Zu dieser Zeit stellten die besonders günstigen Chromebooks eine ernst zu nehmende Konkurrenz dar, welchen mit Windows 8.1 mit Bing paroli geboten werden konnte. Dieses Konzept ging gut auf, was viele verkaufte Notebooks bezeugen konnten. Allerdings mussten die Käufer einer Bing-Version mit einer durchaus nervenden Einschränkung leben.


    Der von Windows 8.1 mit Bing in dem jeweiligen Geräte-BIOS hinterlegte Lizenzschlüssel wurde bei einer Neuinstallation über frei verfügbare Installationsmedien nicht erkannt, weshalb eine frische Windows-Installation via ISO-Datei zwar möglich gewesen ist, sich diese aber nicht aktivieren ließ. Da einzig die Gerätehersteller seitens Microsoft mit passenden ISO-Dateien ausgestattet wurden, blieb dem Notebook-Besitzer nichts anderes übrig, als das Gerät im Falle einer Neuinstallation zum Hersteller einzuschicken.


    Windows 8.1 mit Bing geht beim kostenlosen Upgrade auf Windows 10 in eine Windows 10 Home-Version auf, womit letztere als kleinste Windows 10-Lizenz bezeichnet werden kann. Möglicherweise bekommen die OEM-Hersteller für diese kleine Windows-10-Version ähnlich günstige Konditionen wie schon bei Windows 8.1 mit Bing, doch werden sich diese an bestimmte Bedingungen halten müssen. Welche das sein werden, konnten die Kollegen von heise bisher noch nicht in Erfahrung bringen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 wird nicht als "Bing-Version" erscheinen

    ?

    Meinung des Autors
    Streng gesehen, gehörte Windows 8.1 mit Bing auch nur zu den sogenannten Core-Editionen Home & Professional. Die voreingestellte Bing-Suchmaschine konnte letztendlich vom Nutzer gegen Google oder eine andere Suchmaschine ausgetauscht werden. Einzig die Neuinstallation auf einem Bing-Gerät gestaltete sich als schwierig. Das Ganze ist allerdings mit Windows 10 vorbei, da es hier nur noch die Home- und die Pro-Versionen mit ihren Unterversionen geben wird - die Enterprise-Edition einmal außen vor gelassen.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 TH2 Build 10540 - veröffentlichte Release-Notes könnten baldiges Update andeutenFacebook plant einen "Dislike"-Button zum Ausdruck von Mitgefühl »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 wird nicht als "Bing-Version" erscheinen

    Windows 10 Handheld-Konsole GPD WIN 2 zeigt sich in ersten Videos mit einigen technischen Daten
    Auch mancher Windows 10 User würden sicher gerne mal mobile spielen, aber warum sollte man sich mit Smartphone Games begnügen wenn es mit... mehr
    Windows 10: Programm-Symbole auf Kacheln im Startmenü individuell anpassen - so gehts
    Mit den Kacheln im Startmenü hat Microsoft seit Zeiten von Windows-8 eine Ansicht eingeführt, die zwar einerseits praktisch ist,... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update - so lässt sich der Überwachte Ordnerzugriff aktivieren und einrichten
    Microsoft hat mit dem in dieser Woche veröffentlichtem Windows 10 Fall Creators Update (Version 1709) einige neue Funktionen eingeführt,... mehr
    Windows 10: vom Fall Creators Update zurück zum Creators Update - so geht es
    Microsoft verteilt seit einigen Tagen das jüngste umfangreiche Update für Windows 10. Davon sind aber längst nicht alle Anwender... mehr
    Windows 10: Explorer mit "Dieser PC" anstelle des "Schnellzugriffs" öffnen - UPDATE
    Seit Windows 7 werden beim Öffnen des Windows-Explorers die Bibliotheken des sogenannten "Schnellzugriffs" angezeigt. Viele Nutzer möchten... mehr

    Windows 10 wird nicht als "Bing-Version" erscheinen

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"