• Windows 10 Downgrade – So ist das mit dem Recht zu wechseln

    Wenn man sich einen aktuellen Rechner mit vorinstalliertem Windows 10 kauft, darf man theoretisch einen Downgrade auf ein älteres Windows machen. Wie genau kann man aber dieses Recht umsetzen wenn man eigentlich keinen Key für Windows 7 oder einer andere Version hat?


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/2787-001.jpg


    Es ist ja nichts ungewöhnliches, das User einen Downgrade machen möchten. Gerade Windows 8 hat ja schon viele Anwender zurück zu Windows 7 getrieben, und es gibt aktuell auch so manchen Nutzer der von Windows 10 gerne den Downgrade auf Windows 7 machen will.


    Microsoft erlaubt es, laut Heise.de, ja zunächst erst einmal allen Usern von Windows 10 auf ein älteres Betriebssystem zu wechseln, dabei ist es egal ob es sich um geschäftliche oder private Anwender handelt. Dies ist allerdings ohne einen Volumenlizenzvertrag mit Microsoft aufgrund der eventuell zu erfüllenden Bedingungen nicht ganz so einfach.


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/2788-002.png

    Ob man den Downgrade wirklich machen kann hängt nämlich von der verwendeten Windows 10 Version und den damit verbundenen Lizenzbedingungen ab. Nicht jede Windows Version erlaubt offiziell einen Downgrade. Man darf laut der Downgrade-Rechte Windows 10 auch nur durch Windows 7 Professional oder Windows 8.1 Pro ersetzen.


    Erschwerend kommt für normale Anwender noch dazu, dass Microsoft nicht verpflichtet ist diese Version zu liefern. Hat man offiziell einen Upgrade ZU Windows 10 gemacht, so kann man den Rechner ja zurücksetzen. Hat man aber NUR Windows 10 auf dem Rechner, dann muss man also die entsprechende Version auch noch kaufen, damit man einen gültigen Key erhält.


    So richtig nutzt das Downgraderecht also nur dem, der sowieso eine ältere Version im Schrank hat. Dann kann man sich aber eventuell beim Kauf eines PCs auch gleich ein paar Euro sparen und den Rechner ohne Betriebssystem kaufen, sofern man weiß das man Windows 10 nicht nutzen will. Ansonsten ist ein kostenfreier Downgrade einer sauberen Windows 10 Installation nicht wirklich machbar.


    Quelle: Heise.de

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Downgrade – So ist das mit dem Recht zu wechseln

    ?

    Meinung des Autors
    Wer sich nicht sicher ist ob er Windows 10 überhaupt will, der sollte sich vielleicht bei einem Neukauf eines Rechners überlegen, ob er es überhaupt mitkaufen soll.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Cortana übersetzt in 40 verschiedene Sprachen - unter anderem KlingonischWindows 10: Threshold 2-Update wird sich wohl von Oktober auf November verschieben »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Downgrade – So ist das mit dem Recht zu wechseln

    Timeline in Windows 10: Zeitleiste über die Registry dauerhaft abschalten - so geht es
    Die Zeitachse, die mit dem 'April 2018 Update' eingeführt und ungefragt aktiviert wurde, ist durchaus umstritten. Aus Datenschutzgründen... mehr
    Android oder iOS Smartphone mit Windows 10 PC verknüpfen - So geht es ganz leicht!
    Windows 10 bietet die Verbindung von PC und Smartphones an, damit man diverse Daten austauschen kann und so manches Angefangene mobil... mehr
    Timeline in Windows 10: Verlauf löschen und Zeitleiste abschalten - so geht es
    Microsoft hat mit dem 'April 2018 Update' die neue Funktion einer Zeitachse in Windows 10 eingeführt, über die zurückliegende Vorgänge... mehr
    Windows 10 April 2018 Update: Freigabe für alle Nutzer und Statistik zur Verteilung
    Für die bislang eher schleppende und nicht immer reibungslose Verteilung der großen Windows 10 Updates musste Microsoft mitunter heftige... mehr
    Windows 10: Rechner ohne Update-Installation ausschalten - so wird es gemacht
    Gefühlt wird immer dann, wenn man es besonders eilig hat, beim Abschalten von PC oder Laptop "Aktualisieren und Herunterfahren" angezeigt -... mehr

    Windows 10 Downgrade – So ist das mit dem Recht zu wechseln

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von amigafriend
      amigafriend -
      Ich will ja nicht unken, aber so prall ist das Downgrade nicht wirklich

      Ich habe es ausgeführt, nach dem ich ein Image angefertigt habe, man kann ja nie wissen. Das Anwerfen, war ein Kinderspiel und vorher kam ein Hinweis, das nach dem Downgrade einige Programme wohl nicht mehr laufen dürfte.

      Bei mir hat es Kaspersky zerlegt und nach einem Update von Win7... Haben nach einem Neustart haben einfach mal die Tastatur samt Maus ihren Dienst versagt. Nicht einmal im abgesicherten Modus wollten sie ihren Dienst aufnehmen.

      Also, man ist ja nicht dumm, das vorher gesicherte Win7 aufgespielt und alles war gut...

      Vielleicht bin ich ja der einzige mit einer solchen Erfahrung, aber ich fand es alles andere als gelungen
    1. Avatar von Paulie
      Paulie -
      Von W10 auf W8.1 oder 7 downzugraden ist eine der sinnlosesten Aktionen, auf die man an einem verregneten Wochenende kommen kann. Besser ein Buch lesen.
    1. Avatar von amigafriend
      amigafriend -
      Zitat Zitat von Paulie Beitrag anzeigen
      Von W10 auf W8.1 oder 7 downzugraden ist eine der sinnlosesten Aktionen, auf die man an einem verregneten Wochenende kommen kann. Besser ein Buch lesen.
      Es kommt ganz darauf an, welches Ziel man damit verfolgt. Und das meine, ist hinlänglich bekannt: ZOCKEN

      Sind die allgemein bekannten Hindernisse, was Spiele angeht, in Win10 beseitigt, so bin ich wieder voll dabei Oder aber auch nie
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"