• Windows 10 Home: Auto-Updates für Apps können jetzt deaktiviert werden

    Unter Windows 10 Home wurden bislang App automatisch aktualisiert. Unter anderem weil das bei Windows 8.1 nicht der Fall gewesen ist, gab es reichlich Kritik diverser Anwender. Microsoft hat jetzt darauf mit einem wichtigen Update reagiert


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/2657-windows-10-app-updates.png

    Gestern hat Microsoft drei Updates für Windows 10 herausgebracht. Die Nutzer der Home Edition dürfte das mit der Nummer KB3081448 ganz besonders erfreuen, denn jetzt endlich können die automatischen App-Updates deaktiviert werden, wie die Webseite Microsoft-News berichtet. Das war bisher nicht möglich, was zahlreichen Anwendern sauer aufgestoßen ist. Denn Fakt ist, dass eine neuere Version einer App nicht unbedingt die bessere sein muss.


    Wer unter Windows 10 davon betroffen ist, sollte daher gezielt nach Updates für das Betriebssystem suchen, sofern diese nicht schon automatisch installiert worden sind. Nach der erfolgreichen Aktualisierung können die Auto-Updates über die Einstellungen abgeschaltet werden. Selbstverständlich kann man sie bei Bedarf auch wieder eingeschalten.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Home: Auto-Updates für Apps können jetzt deaktiviert werden

    ?

    Meinung des Autors
    Es gibt viele gute Gründe gegen die Auto-Updates von Apps zu sein. Unter Windows 10 Home kann diese zwangsweise Aktualisierung jetzt aber abgeschaltet werden. Das dürfte etliche Nutzer freuen. Ist das bei euch der Fall oder ist es euch eher egal?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10: Microsoft verteilt Insider Preview Build 10532 im Fast RingWindows 10 Mobile Build 10.0.10534.0 auf polnischer Webseite geleaked »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Home: Auto-Updates für Apps können jetzt deaktiviert werden

    Windows 10 on ARM: Updatezyklen im Vergleich zur x86-Version laut Microsoft absolut identisch
    Das für Ende diesen Jahres seitens Microsoft angekündigte Windows 10 on ARM hat im Rahmen der Qualcomm-Hausmesse 4G/5G Summit in Hong Kong... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update: Verteilung ab heute - die wichtigsten Neuheiten
    Microsoft will in Zukunft gleich zwei große Funktionsupdates pro Jahr verteilen. Das sogenannte Fall Creators Update mit zahlreichen neuen... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update - neues Fluent Design (Project: Neon) im Video vorgestellt
    Obwohl einige übereifrige Nutzer oder auch Windows Insider ihr Windows 10 schon manuell auf das Fall Creators Update (1709) umgestellt... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update: so lässt sich die Transparenz des Fluent Design aktivieren/deaktivieren
    Mit seinem ab morgen auszurollenden Fall Creators Update wird Microsoft auch das Fluent Design offiziell einführen, mit welchem nun auch... mehr
    Patch-Dienstag bringt Windows 10 Build 15063.674 auf Desktop PCs und mobile Geräte
    Aktuell verteilt Microsoft das kumulative Update mit der Buildnummer 15063.674 für Desktop Rechner und mobile Geräte mit Windows 10 Version... mehr

    Windows 10 Home: Auto-Updates für Apps können jetzt deaktiviert werden

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"