• Intels Skylake-Prozessoren sollen Cortana erlauben, PC mittels Sprachbefehl starten zu können

    Die Zeit, mit der sich auch ein Home-PC mittels Spracheingabe steuern und auch starten lässt, könnte bald angebrochen sein. Alles was man dafür benötigt ist das neue Windows 10, eine der neuen Skylake-Prozessoren aus dem Hause Intel und natürlich eine aktivierte Cortana. Durch die im Skylake-Prozessor integrierte "Smart Sound"-Technologie soll sich dann Cortana aus einem neuen Stromsparmodus namens "Ready Mode" aufwecken und demzufolge den PC hochfahren lassen



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/2481-cortanahero.jpg


    Erinnert ihr euch noch an Star Trek IV "Zurück in die Gegenwart", als Schiffsingenieur Montgommery Scott (Scotty) auf der Erde des Jahres 1986 mit einem Computer sprechen wollte, und ihm von dem Ingenieur der Gegenwart nur die rückständigen Eingabemöglichkeiten einer Tastatur und Maus zur Verfügung gestellt worden ist? Nein? Dann hier noch einmal eine kurze Erinnerung:





    Während vor nunmehr 30 Jahren die Technik, mit einem Computer sprechen zu können, noch als Science Fiction abgetan wurde, könnte dies in der nächsten Zeit zur Realität werden. Mit Computern lassen sich jetzt schon via Microsofts Cortana oder auch Apples Siri mehr oder weniger interessante Gespräche führen, zukünftig soll es Cortana sogar möglich sein, in eine "Tiefschlafphase" zu fallen und sich mittels "Hey Cortana, wake up" aufwecken zu lassen, so dass diese den Computer wieder hochfährt. Doch wie funktioniert das Ganze?


    Intels sechste CPU-Generation Skylake soll demnächst über die "Smart Sound"-Technik verfügen, durch die der PC in einen neuen Stromsparmodus namens "Ready Mode" versetzt werden kann, in welchem immer noch bestimmte Funktionen ausgeführt werden können, wie auch, dass Cortana immer noch auf "Empfang" ist und den Computer mit dem Befehl "Cortana, wake up" hochfahren kann.


    Während sich Intels "Ready Mode" bereits jetzt schon nutzen lassen soll und auch in den Windows-10-Einstellungen von Cortana das sogenannte "Wake on Voice"-Feature bereits aktiviert werden kann, liefert Intel die dafür notwendige "Smart-Sound"-Technik erst in den Prozessoren ab kommenden Jahr.





    Allerdings werden hier die Datenschützer wieder hellhörig werden, da der PC im Ready-Mode immer Spracheingaben erwarten und ausführen muss. Demzufolge könnten einige der Datenschützer den PC dann auch als sogenannte "Wanze" in privaten Haushalten auslegen, mit der sich sämtliche Gespräche überwachen lassen könnten.

    Doch auch hier haben Microsoft sowie Intel Vorkehrungen getroffen, da sich die Funktion "Ready Mode" im Bios und das Cortana-Feature "Wake on Voice" in den Systemeinstellungen deaktivieren lässt. Wer diesen Features kein Vertrauen entgegen bringen kann, muss sie ja nicht zwingend aktivieren.



    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Intels Skylake-Prozessoren sollen Cortana erlauben, PC mittels Sprachbefehl starten zu können

    ?

    Meinung des Autors
    Innovativ oder erschreckend, das ist hier die Frage. Sicherlich werden Datenschützer in dieser Technik genügend "Futter" finden können, doch andererseits kann man auch Vorkehrungen treffen, dass man eben nicht abgehört wird. Ich stelle mir hier meinen Media-Server vor, den ich bisher immer mit Tastendruck auf die Funktastatur aus dem Tiefschlaf holen muss. Dazu muss ich immer erst die Tastatur "suchen". Mit einem Sprachbefehl wäre das so viel einfacher. Was denkt ihr? Sinnvolles Feature oder nur Spielerei?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « WhatsApp: neue App für Windows 10 Mobile in der EntwicklungUmfrage zu Windows 10 Updates - nerven sie euch oder nicht? »
    Ähnliche News zum Artikel

    Intels Skylake-Prozessoren sollen Cortana erlauben, PC mittels Sprachbefehl starten zu können

    Cortana aktuell laufende Songs erkennen lassen? So sucht Cortana für euch nach Musik!
    So mancher kennt oder nutzt ja mit Sicherheit Shazam, aber das muss ja nicht sein. Nein, kleiner Scherz zum Einstieg, denn natürlich ist... mehr
    Cortana Skills Kit erweitert "Intelligenz" von Microsofts Sprachassistentin
    In der ersten Keynote der gestern gestarteten Entwicklerkonferenz Build 2017 hat Microsoft hauptsächlich über Cloud-Dienste und künstliche... mehr
    Microsoft entwickelt mit "HomeHub" Konkurrenzprodukt zu Amazon Echo - Cortana vs. Alexa
    Neuesten Informationen zufolge soll auch Microsoft schon seit längerem an Möglichkeiten arbeiten, Windows 10 in vernetzte Smart-Home-Geräte... mehr
    Harman Kardon Invoke bringt Cortana vom Windows 10 Gerät in eine Smart Home Lösung
    Windows 10 brachte unter anderem auch Cortana auf Desktop PCs und mobile Geräte. Virtuelle Assistenten sind für viele das große Ding... mehr
    Smartphone am ausgeschalteten Laptop oder PC laden - ist das möglich?
    Oftmals verwenden diejenigen, die viel mit Desktop-Computer oder Notebook arbeiten, die USB-Schnittstellen, um ihre akkubetriebene Geräte... mehr

    Intels Skylake-Prozessoren sollen Cortana erlauben, PC mittels Sprachbefehl starten zu können

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"