• Windows 10: Gesichtserkennung kann eineiige Zwillinge unterscheiden

    In Windows 10 ist eine Funktion namens Windows Hello enthalten, mit der bei entsprechend ausgestatteten Geräten eine Erkennung anhand biometrischer Merkmale zur Freigabe des PC unterstützt wird. Die Erkennung von Gesichtern arbeitet dabei offenbar so gut, dass sie sich nicht einmal von Personen auseinanderbringen lässt, die für das menschliche Auge ziemlich gleich aussehen


    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/2467-windows-hello-twins-the-australian.jpg

    Mit Windows Hello ist eine Freischaltung eines Gerätes per Fingerabdruck-, Gesichts- oder Iriserkennung möglich, sofern entsprechende Hardware zur Erkennung vorhanden ist. In einem Test wollte die Zeitung The Australian wissen, wie gut das erstgenannte System tatsächlich arbeitet. Zur Versuchsanordnung gehörten sechs Paare eineiiger Zwillinge, ein Lenovo Thinkpad Yoga 14 und eine RealSense-Kamera von Intel. Diese ist ober halb des Displays eingebaut und verfügt über drei Linsen. Eine normale Linse zum fotografischen Abgleich, eine Inrfrarot-Linse zur Wärmeerfassung sowie eine 3D-Linse für Tiefeninformationen sollen Gesichter erkennen und die ermittelten Daten bei späteren Login-Versuchen abgleichen. Im Test wurde das so überprüft, dass ein Zwilling ein Microsoft-Daten mit seinem Gesicht angelegt hat, in das sich der jeweils andere Zwilling mit seinem Gesicht einwählen sollte.


    Dabei funktioniert die Kombination aus Hard- und Software offenbar so präzise, dass es keinem einzigen Zwilling gelungen ist, sich in das Konto seines Bruders oder seiner Schwester einzuloggen. Auch unter verschärften Bedingungen, etwa mit und ohne Brille oder mit veränderten Haaren, wurde kein Zugriff gewährt. Selbst wenn beide Zwillinge am selben Rechner registriert waren, kam es nie zu Verwechslungen. Lediglich in einem Fall versagte das System, denn den beiden 11-jährigen Zwillingen Isabelle und Natalie Brown wurde der Zugriff über die Gesichtserkennung verweigert. Alles in allem ein guter Beweis für die Zuverlässigkeit des Systems, das sich offenbar nicht ganz so leicht täuschen lässt.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: Gesichtserkennung kann eineiige Zwillinge unterscheiden

    ?

    Meinung des Autors
    Die Gesichtserkennung von Windows Hello unter Windows 10 funktioniert offenbar sehr zuverlässig. Allerdings ist die benötigte Hardware recht aufwendig und noch wenig verbreitet, doch in naher Zukunft könnte sich das schnell ändern. Ob das nun gut oder eher erschreckend ist, liegt im Auge des Betrachters.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Microsoft verteilt Windows-10-Updates KB3081441 sowie KB3081444WhatsApp: neue App für Windows 10 Mobile in der Entwicklung »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: Gesichtserkennung kann eineiige Zwillinge unterscheiden

    Windows 10 - Kompatibilitätsupdate KB3150513 für Version 1607 aktualisiert
    Gestern hat Microsoft zwar keine kumulativen Updates für die Windows-Versionen 1607 und 1703 verteilt, dafür aber die dynamischen Updates... mehr
    Virenschutz-Programme für Windows 10 im Test: zweimal volle Punktzahl, Microsoft steigert sich
    Kaum ein Computer-Thema wird so heftig diskutiert, wie die Nutzung von Antiviren-Software. Nicht wenige Nutzer sind der Meinung, dass die... mehr
    Huawei MateBook E und Huawei MateBook X mit Windows 10 offiziell vorgestellt
    Mit seinen Surface Produkten hat Microsoft nicht nur sehr gute Technik präsentiert, sondern diese auch sehr elegant verpackt. So manche... mehr
    Windows 10 S und Windows Subsystem für Linux (WSL) werden sich nicht vertragen
    Microsofts bereits Anfang Mai angekündigtes Windows 10 S, welches als kostenlose Bildungsvariante angeboten werden soll, lässt keinerlei... mehr
    YouTube Leanback TV Modus lässt euch auch unter Windows 10 YouTube per Cursor-Tasten steuern
    So mancher nutzt einen HTPC / Mini-PC mit Windows 10 als Entertainment-System am heimischen Fernseher, und ärgert sich dann über die... mehr

    Windows 10: Gesichtserkennung kann eineiige Zwillinge unterscheiden

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"