• Windows 10: Retail-Verkauf soll ausschließlich über USB-Stick oder via Download ausgeliefert werden

    Erstmalig in der Historie von Windows hat Microsoft kürzlich bestätigt, dass das neue Windows 10 in der Retail-Variante ausschließlich auf die Installationsmedien USB-Stick oder Download setzen wird. Wer noch einen optischen Datenträger haben möchte, muss notgedrungen auf die OEM-Lizenzen ausweichen, welche weiterhin in der klassischen Form angeboten werden. In Redmond passt man sich der Zeit an, in welcher bereits viele PC-Besitzer über kein optisches Datenlaufwerk mehr verfügen



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1587-win10media.jpg


    Nachdem wir bereits heute morgen davon berichteten, dass bei Amazon.com erste Windows-10-Lizenzen auf einem USB-Drive vorbestellbar seien, soll jetzt Microsoft bestätigt haben, dass zumindest die Retail-Version nicht mehr über optische Datenträger erhältlich sein wird. Die Tradition, Windows über einen optischen Datenträger auszuliefern, reicht bis zu den Zeiten von Windows 95 zurück.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1586-win10-home.jpg


    Wie der Microsoft-Spezialist Pault Thurrott jetzt in Erfahrung gebracht haben will, soll diese Tradition mit Windows 10 eingestellt werden, zumindest mit der in der offiziellen Verkaufspackung erhältlichen Retail-Variante, da hier explizit von einem Setuip-Medium auf USB-Stick erwähnt wird. Windows 10 Retail, bei dem sowohl die 32- als auch die 64-Bit-Variante gleichermaßen auf dem Datenträger erhältlich ist, dürfte demnach künftig nur noch in Form eines USB-Drives über den Einzelhandel oder auch als Download angeboten werden.



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1588-win10-pro.jpg


    Einzig die OEM-Varianten, welche häufig bei Komplett-PCs mit ausgeliefert werden, sollen weiterhin auf optischen Datenträgern erscheinen. Allerdings muss sich dort der Kunde oder auch der Hardwarehersteller im Vorfeld entscheiden, ob er die 32- oder 64-Bit-Variante erwerben möchte. Weiterhin erhalten die OEM-Varianten einen deutlich eingeschränkten Support, weshalb diese Versionen deutlich günstiger angeboten werden können.


    Weiterhin sind im Blog von Paul Thurrott nochmals die Preisgestaltung von Windows 10 aufgegriffen, welche sich genau so wie bei Windows 8.x verhält. Demzufolge soll die Lizenz für ein Windows 10 Home für 119,99 US-Dollar und Windows 10 Professional für 199,99 US-Dollar erwerben lassen, wobei die Preise hier in Europa 1:1 auf den derzeit schwachen Euro umgemünzt werden dürften. Ein Upgrade von Windows 10 Home auf Windows 10 Pro soll einmalig mit 99,99 US-Dollar zu Buche schlagen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: Retail-Verkauf soll ausschließlich über USB-Stick oder via Download ausgeliefert werden

    ?

    Meinung des Autors
    Für diejenigen, die sich Windows 10 als Retail-Variante kaufen, dürfte es schon eine Überraschung sein, wenn sie beim Öffnen der Verkaufsverpackung ein USB-Stick anstelle einer DVD anlächelt. Da viele Nutzer mittlerweile einen Computer ohne optisches Laufwerk besitzen, kommt das dem Kunden schon entgegen, bevor diese sich nur für die Windows-Installation ein zusätzliches Laufwerk besorgen müssen.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 erlaubt auch Anmeldung über Gesichtserkennung - Intel veröffentlicht Liste der kompatiblen GeräteWindows 10: Microsoft spricht von Support für die nächsten 10 Jahre »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: Retail-Verkauf soll ausschließlich über USB-Stick oder via Download ausgeliefert werden

    Huawei MateBook E und Huawei MateBook X mit Windows 10 offiziell vorgestellt
    Mit seinen Surface Produkten hat Microsoft nicht nur sehr gute Technik präsentiert, sondern diese auch sehr elegant verpackt. So manche... mehr
    Windows 10 S und Windows Subsystem für Linux (WSL) werden sich nicht vertragen
    Microsofts bereits Anfang Mai angekündigtes Windows 10 S, welches als kostenlose Bildungsvariante angeboten werden soll, lässt keinerlei... mehr
    YouTube Leanback TV Modus lässt euch auch unter Windows 10 YouTube per Cursor-Tasten steuern
    So mancher nutzt einen HTPC / Mini-PC mit Windows 10 als Entertainment-System am heimischen Fernseher, und ärgert sich dann über die... mehr
    Windows 10 Insider Preview Build 16199 kommt mit vielen neuen Funktionen in den Fast Ring
    Microsoft hat noch am gestrigen Abend die Build 16199 für die Windows-Insider des Fast Rings bereit gestellt, welche neben den gewohnten... mehr
    Samsung Galaxy S8 (Plus) als echte Microsoft Edition mit Windows 10 Mobile machbar?
    Microsoft hatte ja bekannt gegeben, dass es eine Samsung Galaxy S8 Microsoft Edition geben wird. Diese Edition soll dann ab Werk bereits... mehr

    Windows 10: Retail-Verkauf soll ausschließlich über USB-Stick oder via Download ausgeliefert werden

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      Wie schaut es mit der Lebensdauer eines Usb-Sticks im Vergleich zur DVD aus? nicht so rosig. Ein Fortschritt, auf USB auszuliefern? Nein meiner Meinung nach nicht. Was wenn der Stick kaputt ist, bzw. Lebensdauer aus? Sicherheitskopie? einiges an Fragen... wir werden sehen.
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      Also stick hält schon lange wenn man in pflegt, der stick wo das original drauf ist wird den wohl Hardware mäßig Schreibgeschützt sein.
      Hast den ja das original auf dem stick und an kann ja auch legal den ein Win 10 iso runter laden und das auf DVD laden für eine Kopie.

      PS: ich schauen den ob es für die win 8.1 pro Lizenz win 10 Günstiger als Upgrade gibt als MS original als stick, wenn es aber über 149 kostet die Bulk SB.
    1. Avatar von Freddy210
      Freddy210 -
      Ich freue mich wenn ich Windows 10 Pro Retail kaufe und einen USB Stick geliefert bekomme wo 32 und 64 Bit drauf sind.
      Von 6 Laptop in der Familie hat nur einer ein Optische Laufwerk, da es fast nie gebraucht wird. Alle haben USB Sticks.
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      Ich hoffe mal auch 6 lizenzen. ;-)
    1. Avatar von Freddy210
      Freddy210 -
      Zitat Zitat von EynSirMarc Beitrag anzeigen
      Ich hoffe mal auch 6 lizenzen. ;-)
      Keine Angst, wir haben insgesamt 7 Lizenzen.
      3x Windows 7 und 4x Windows 8.1 Pro eine 7.te Lizenz wird hinzu kommen da ich mir für meinen PC Windows 10 Pro als Retail kaufe.
      Alsao 7 x Kostenloses Upgrade.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Zitat Zitat von Freddy210 Beitrag anzeigen
      Keine Angst, wir haben insgesamt 7 Lizenzen.
      3x Windows 6 und 4x Windows 8.1 Pro eine 7.te Lizenz wird hinzu kommen da ich mir für meinen PC Windows 10 Pro als Retail kaufe.
      Alsao 7 x Kostenloses Upgrade.
      Windows 6? Ist das Vista? xD ...-> Spaß, hast dich nur vertippt
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      Windows Vista war intern Windows 6. ;-) also hat er recht. Plus viele Probleme mit Software weil Kernel von 5 auf 6.0 ging. ^^
    1. Avatar von wolf66
      wolf66 -
      Ein Problem hat die Auslieferung auf dem Stick aber.
      Es ist nicht das erste Mal, das User sich melden - ich habe mein Daten auf dem Stick durch einen falschen Klick gelöscht.
      Das kann mit einer DVD nicht passieren.
      Ich hoffe, MS hat da eine Sicherung eingebaut, dass der Zugriff auf den Stick in dieser Richtung "erschwert" oder unmöglich gemacht wird.
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      Wird wohl hardware schreibgeschützt sein. 2. Wer hat nach der Installation die windows stick noch im usb?
      Normal sticks oki
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      Amazon schon voll mit Windows 10
      MS Windows 10 Pro 64bit DVD OEM (DE): Amazon.de: Software
      MS Windows Home 10 64bit DVD OEM (DE): Amazon.de: Software
      Für leute wo dieses Kommische 32 bit leider noch unterstützen. ^^
      http://www.amazon.de/Windows-Pro-32b...rds=windows+10
      http://www.amazon.de/Windows-Home-32...rds=windows+10

      Fragt mich jetzt nicht ob das legal ist für MS.
    1. Avatar von DaTaRebell
      DaTaRebell -
      Was soll daran nicht legal sein?
      Zum ersten wird sich Amazon sicherlich nicht mit MS anlegen wollen.
      Zum zweiten wird die Auslieferung der Bestellungen wohl frühestens zum 29sten erfolgen, denn das ist der offizielle Start-Termin von Windows 10.
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      Naja bei Windows 7 muss ja zum Original Key eine DVD dabei sein, sonst ist es für MS keine legale version. weiss jetzt nicht wie das mit Win 10 ist?
    1. Avatar von DaTaRebell
      DaTaRebell -
      Lies mal die Überschrift dieses Threads und den zugehörigen Artikel.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"