• Windows 10 - Pin-Abfrage statt Passwort bei der Anmeldung

    Bereits seit einigen Preview Builds hat Microsoft mit Windows 10 eine Neuerung eingeführt, welche die Anmeldung einfacher, aber dennoch sicher machen soll. Statt der bisherigen Eingabe des Benutzernamens sowie eines langen Passworts, wird der Nutzer bei der Installation vor die Wahl gestellt, den Login-Vorgang auch über eine kurze, vierstellige PIN realisieren zu können




    Mit Windows 10 hat Microsoft ein Betriebssystem entwickelt, welches eine Vielzahl von Anmeldeoptionen gewährt. So lässt sich das Betriebssystem klassisch mit der Eingabe von Nutzernamen und Passwort, aber auch mittels Fingerabdruck-Scan, Iris-Scan, 3D-Gesichtserkennung, einer PIN oder auch ohne eine der gelisteten Login-Funktionen starten.


    Im Zuge des Installationsprozesses, bei welchem das Microsoft Konto eingerichtet oder reaktiviert wird, lädt das Betriebssystem den Nutzer dazu ein, sofort nach dem ersten Start eine PIN anstelle des Nutzernamens sowie Passwort einzurichten. Wer sich also zukünftig mittels kurzer, vierstelliger PIN einloggen möchte, braucht nur der Aufforderung folgen und klickt auf "Pin festlegen":



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1582-pin-abfrage1.jpg

    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/1583-pin-abfrage2.jpg


    Viele von euch werden sich jetzt sicherlich fragen, wie um alles in der Welt eine vierstellige Zahlenkombination sicherer als ein vielleicht 12-stelliges Passwort sein kann, welchem nicht nur Zahlen wie bei einer PIN, sondern auch Buchstaben in Groß und Klein-schreibung sowie Sonderzeichen zugeordnet werden können. Bei einem vierstelligen Code soll es maximal 10.000 Versuche dauern, bis dieser wirklich geknackt werden kann - 9.999 Zahlenkombinationen plus die 0000.


    Die PIN soll aber deshalb relativ sicher sein, da Microsoft diese nur auf ein einziges Gerät festlegt und eben nicht wie die bisherigen Anmeldedaten auf sämtliche Windows-Geräte, die mit dem Microsoft-Konto verknüpft sind, verteilt. Wenn einem Nutzer bei der Pin-Eingabe - zum Beispiel bei einem Tablet oder Notebook - über die Schulter schaut, müsste dieses Gerät im Anschluss noch gestohlen werden, was zwar vorkommen kann, doch im Normalfall doch recht unwahrscheinlich ist. Auf einem Desktop-PC dürfte die PIN-Eingabe deutlich schneller und einfacher als die Eingabe der herkömmlichen Logindaten, bestehend aus Nutzername und Passwort ausfallen und entsprechend ähnlich sicher sein.


    Wer bei der Anmeldung keine PIN und stattdessen lieber den klassischen Weg gehen möchte, kann die Aktivierung des PINJ natürlich auch überspringen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 - Pin-Abfrage statt Passwort bei der Anmeldung

    ?

    Meinung des Autors
    Die PIN-Abfrage wird mit Windows 10 eine Möglichkeit darstellen, sich in das Betriebssystem einloggen zu können. Ob es sicherer als ein Fingerprint, die Gesichtserkennung oder die bewährte Eingabe des Nutzernamens inklusive Passwort ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich befürchte, dass viele Nutzer, die sich für die PIN-Abfrage entscheiden, einfach ihre Handy-PIN oder sogar die PIN der Geldkarte nutzen, was wirklich keine gute Idee ist. Andererseits frage ich mich, warum Microsoft nicht den Nutzer über die Länge der PIN bestimmen lassen kann, ähnlich wie es bei den Passwörtern schon seit Jahren angewandt wird. Dort sind schließlich auch Passwörter von beispielsweise vier bis 16 Zeichen möglich. Was haltet ihr von dem Login via PIN-Eingabe?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel per E-Mail informiert zu werden
    3. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    4. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    5. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 auf USB-Stick: Vorbestellung jetzt möglichWindows 10 erlaubt auch Anmeldung über Gesichtserkennung - Intel veröffentlicht Liste der kompatiblen Geräte »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 - Pin-Abfrage statt Passwort bei der Anmeldung

    Windows 10: Explorer mit "Dieser PC" anstelle des "Schnellzugriffs" öffnen - UPDATE
    Seit Windows 7 werden beim Öffnen des Windows-Explorers die Bibliotheken des sogenannten "Schnellzugriffs" angezeigt. Viele Nutzer möchten... mehr
    Windows 10 on ARM: Akkulaufzeiten erster Testgeräte übertreffen Erwartungen -UPDATE
    Im direkten Vergleich zwischen den bisherigen x86-Geräten und den neuen Snapdragon-Prozessoren, die mit Windows 10 on ARM zusammenarbeiten... mehr
    Kein Sound nach Fall Creators Update - so lässt es sich beheben
    Obwohl Microsofts aktuelles Fall Creators Update bei einigen Nutzern absolut problemlos verlaufen ist, beklagen sich nicht gerade wenige... mehr
    Fall Creators Update für Windows 10 Mobile: diese Smartphones sind dabei
    Seit einigen Tagen wird das aktuelle Fall Creators Update für die Desktop-Version von Windows 10 verteilt. In Kürze folgt die mobile... mehr
    Windows 10 Fall Creators Update - zerschossene Standard-Apps wiederherstellen - so gehts schnell und einfach
    Viele Nutzer, die ihr Windows 10 schon automatisch oder auch manuell auf das aktuelle Fall Creators Update (Version 1709) gebracht haben,... mehr

    Windows 10 - Pin-Abfrage statt Passwort bei der Anmeldung

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Yogie
      Yogie -
      Ich hab eine 8stellige Pin und Microsoft hat die akzeptiert
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Zitat Zitat von Yogie Beitrag anzeigen
      Ich hab eine 8stellige Pin und Microsoft hat die akzeptiert
      okay, gut zu wissen. Danke für den Beitrag ;-)
    1. Avatar von ungarnjoker
      ungarnjoker -
      Zitat Zitat von maniacu22 Beitrag anzeigen
      [...] Bei einem vierstelligen Code soll es maximal 10.000 Versuche dauern, bis dieser wirklich geknackt werden kann - 9.999 Zahlenkombinationen plus die 0000.
      [...]
      Es sind sogar weniger, denn die ersten, 1-, 2- und 3-stelligen PINs werden wermutlich nicht akzeptiert und können für ein Hacking übersprungen werden. Somit sind es nur noch knapp 9000 Möglichkeiten. Erst, wenn man die ersten 999 Kombinationen mit führenden Nullen auffüllt, werden es wieder ~9.999 Möglichkeiten.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Zitat Zitat von ungarnjoker Beitrag anzeigen
      Es sind sogar weniger, denn die ersten, 1-, 2- und 3-stelligen PINs werden wermutlich nicht akzeptiert und können für ein Hacking übersprungen werden. Somit sind es nur noch knapp 9000 Möglichkeiten. Erst, wenn man die ersten 999 Kombinationen mit führenden Nullen auffüllt, werden es wieder ~9.999 Möglichkeiten.
      mathematisch und auch so muss ich dir da natürlich recht geben ;-)

      bei 38° fällt es den Gehirnzellen allerdings schon schwerer, noch einen vernünftigen Gedanken zu fassen :-D
    1. Avatar von DaTaRebell
      DaTaRebell -
      Es muss wirklich die Hitze sein...
      Beide bezieht ihr in eure Rechen-Beispiele nur die Zahlen von 0-9 ein.
      Es sind jedoch auch klein- und gross-Buchstaben, sowie Sonderzeichen erlaubt.
      Somit vervielfacht sich die Anzahl der möglichen Kombinationen erheblich.
    1. Avatar von ungarnjoker
      ungarnjoker -
      Unter einer PIN (Personal Identification Number) versteht man eben Ziffern und nicht Buchstaben und Zeichen.
    1. Avatar von DaTaRebell
      DaTaRebell -
      Es ist wohl tatsächlich die Hitze.. stimmt, in der PIN werden nur Zahlen verwendet... ich Dummerle...
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      schön, dass wir das jetzt geklärt haben Letztenendes wird alles gut, sagte der Optimist.
    1. Avatar von kerberos
      kerberos -
      Habe mal meine 10240 mit der PIN-Option installiert, finde das als praktisch. Kann man ja jederzeit wieder ändern.
    1. Avatar von Tron205
      Tron205 -
      Moin, ist es eigentlich möglich nach der Umstellung auf PIN Code, mit diesem auch eine Automatische abnmeldung einzustellen? Oder muss ich jetzt immer beim Start die PIN eingeben?
      Falls es nicht möglich ist, kann ich dann wieder zurück zur alten Anmeldung mit PW? Hier kann ich ja ohne Probleme eine automatische Anmeldung einstellen. Bei PIN bekomme ich das nicht hin.
      Grüße aus Bremen
      Stefan
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      Zitat Zitat von Tron205 Beitrag anzeigen
      Moin, ist es eigentlich möglich nach der Umstellung auf PIN Code, mit diesem auch eine Automatische abnmeldung einzustellen? Oder muss ich jetzt immer beim Start die PIN eingeben?
      Falls es nicht möglich ist, kann ich dann wieder zurück zur alten Anmeldung mit PW? Hier kann ich ja ohne Probleme eine automatische Anmeldung einstellen. Bei PIN bekomme ich das nicht hin.
      Grüße aus Bremen
      Stefan
      Du beantwortest die Frage ja gleich selber, ist ja nicht nötig, wozu eine PIN definieren, wenn du trotzdem automatisch einloggen möchtest?
    1. Avatar von Tron205
      Tron205 -
      Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
      Du beantwortest die Frage ja gleich selber, ist ja nicht nötig, wozu eine PIN definieren, wenn du trotzdem automatisch einloggen möchtest?
      Schon richtig.
      Ich wollte es im Zuge des upgrades einfach mal ausprobieren.
      Normalerweise kann so etwas ja wieder abgestellt werden. Aber ich habe keine Ahnung wie.
      Hast du evtl. auch eine zielführende Antwort?
    1. Avatar von Jester
      Jester -
      Suche mal im Suchfenster nach "Anmeldeoptionen" . Da kannst alles Anstellen/Abstellen und Löschen. U.a. auch den PIN.

      mfg
    1. Avatar von Tron205
      Tron205 -
      #Jester
      Habe ich schon gemacht.
      Leider kann dort zwar die Pin geändert, aber nicht deaktiviert werden. Das ist ja mein Problem. :-(
    1. Avatar von Jester
      Jester -
      Versuche mal 0000, stimmt geht nur ändern aber nicht "Entfernen". Sorry, benutze Fingerprint da steht "Entfernen" deshalb meine Annahme das es beim PIN auch da steht.

      mfg
    1. Avatar von Pahul
      Pahul -
      Am einfachsten funkt. dein zweistell. Geburtstag + dein zweistell. Geburtsmonat .... Fertig.
    1. Avatar von Tron205
      Tron205 -
      #Pahul
      Guter Tipp ;-)
      Wird von einem Hacker wahrscheinlich auch erst im zweiten Versuch gehackt. ;-)

      Am besten wäre dieser Webcam Scan der Gesichtserkennung. Das geht aber noch nicht. Zumindest mit meiner Webcam.
    1. Avatar von Pahul
      Pahul -
      Seit 20 Jahren mußte ich mich nie bei
      Win 98
      Win Vista
      Win XP
      Win 7
      Win 8
      Win 8.1

      niemals mit Paßwort oder nun PIN zum Bildschirm anmelden.

      Neuerdings gibt es eben diese" absolute Verbesserung" mit der totsicheren Anmeldung.

      Fazit:
      Wer Online-Bankgeschäfte mit einem Windows-PC vollführt ist selber Schuld, wenn sein Geld auf den niederländischen Antillen landet.

      Online-Überweisungen ausschließlich mit Apple -MAC Systemen.
    1. Avatar von Jester
      Jester -
      Zitat Zitat von Pahul Beitrag anzeigen
      Seit 20 Jahren mußte ich mich nie bei
      Win 98
      Win Vista
      Win XP
      Win 7
      Win 8
      Win 8.1

      niemals mit Paßwort oder nun PIN zum Bildschirm anmelden.

      Neuerdings gibt es eben diese" absolute Verbesserung" mit der totsicheren Anmeldung.

      Fazit:
      Wer Online-Bankgeschäfte mit einem Windows-PC vollführt ist selber Schuld, wenn sein Geld auf den niederländischen Antillen landet.

      Online-Überweisungen ausschließlich mit Apple -MAC Systemen.
      Ich will es nicht so hart schreiben, aber ein bisschen paranoia steckt schon in deinem Text. Wenn alle so denken wie du, dann wäre die Weltwirtschaft am Boden. Dafür laufen zuviele Wondows PC's auf dieser Welt. Und meistens sitzt das Problem gute 40cm vor dem Monitor, als dass der PC dran Schuld wäre wenn eine Überweisung nicht ankommt. Als ob ein Apple-System sicherer wäre, wäre es weiter verbreitet wären da auch mehr Malware, Viren&Co. unterwegs. Habe auch noch in keiner Bank Mac's stehen sehn, eher Windows PC's .

      Wenn man mit seinen Daten sicher und vernümftig umgeht passiert nichts. Auch nicht Online-Banking am Windows PC.

      Und es geht hier um die Windows Anmeldung nicht um einen PIN für einen Tresor .

      mfg
    1. Avatar von Tron205
      Tron205 -
      #Jester

      Sehe ich auch so. Wenn ich mit einem Online Banking Program arbeite, mit vernünftiger Absicherung, wie z.b. two factor authorization o.ä. dann ist die Plattform wo das läuft egal.

      Aber noch mal zum Anfang.
      Die Frage ist, kann ich eine eingerichtete PIN Anmeldung wieder deaktivieren?
    1. Avatar von Jester
      Jester -
      Versuche es mal damit:

      PIN Deaktivieren

      Keine Garantie das es geht. Ich persönlich nutze den PIN, da er einfach praktischer ist alsmein langes Passwort .

      mfg
    1. Avatar von kerberos
      kerberos -
      Pahul

      Wer Online-Bankgeschäfte mit einem Windows-PC vollführt ist selber Schuld, wenn sein Geld auf den niederländischen Antillen landet.
      Das ist Unsinn - sry; ich denke das weisst du auch
      Seit über fünf Jahren habe ich mein Konto via Online-Banking und über Windows verwaltet, Transaktionen vorgenommen; auf Windows 7, auf 8.1 und auch
      schon über Windows 10.
      Nun nutze ich zwar privat kein Windows mehr (was andere Gründe hat), aber Online-Banking ist sicher, solange man seine "Ohren" offen hält
      Und auf den Antillen habe ich noch kein Geld von mir gefunden. Überwiesen hatte mir allerdings auch noch niemand etwas
    1. Avatar von Tron205
      Tron205 -
      Zitat Zitat von Jester Beitrag anzeigen
      Versuche es mal damit:

      PIN Deaktivieren

      Keine Garantie das es geht. Ich persönlich nutze den PIN, da er einfach praktischer ist alsmein langes Passwort .

      mfg
      Das ist schon krass. Dein Link machte einen super Eindruck. Alles logisch, über eine Gruppenrichtlinie einstellen das die PIN Abfrage deaktiviert wird. Nur leider ignorierte mein System diese Einstellung ;-) er hat trotz dieser Richtlinie die PIN beim Start abgefragt. Da hat MS echt was hartnäckiges eingebaut. Ich befürchte ja, das ich einfach warten muss. Irgendwann geht das bestimmt. Sieht mir eher nach "it's not a trick, it's a bug" aus :-)
    1. Avatar von Jester
      Jester -
      Naja, man kann ja beim Start wieder die Anmeldemethode wählen und das Passwort nutzen. Aber da ist ein PIN viel besser finde ich.

      mfg
    1. Avatar von jsigi
      jsigi -
      Probiere doch das mal: Windows 10: PIN entfernen ? so geht?s - CHIP
    1. Avatar von Tron205
      Tron205 -
      Zitat Zitat von jsigi Beitrag anzeigen
      Super! Das hat funktioniert :-)
      Ganz toll, auf PIN ändern gehen und das Fenster wo man dann seine neue PIN eingeben soll einfach abbrechen.
      Da muss man erst mal drauf kommen. Danke Microsoft für solch logische Vorgänge ;-)

      Aber egal jetzt meldet sich mein PC endlich wieder von alleine an :-)

      Danke für den Tipp #jsigi
    1. Avatar von jsigi
      jsigi -
      Freut mich.
      Danke für die Rückmeldung.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"