• Nvidia GeForce GTX 1180 - Founders Edition möglicherweise schon ab Juli 2018

    Auch wenn Nvidias aktuelle Grafikkarten-Serie der Pascal-Generation mittlerweile schon gut zwei Jahre alt ist, lässt sich der Hersteller mit einen offiziellen, eigentlich längst überfälligen Nachfolger viel Zeit. Einen der Hauptgründe dafür sieht man in der aktuell durchaus schwachen Konkurrenz aus dem Hause AMD, welches mit seiner Vega-Architektur keine wirkliche Gefahr darstellt und auch in diesem Jahr keinen Nachfolger bereitstellen kann. Nach nunmehr etlichen Gerüchten bezüglich neuer Geforce-Grafikkarten, die mit dem Chip-Namen Volta, Ampere oder auch Turing auf sich aufmerksam gemacht haben, sprechen nun ungenannte Branchen-Kenner von einer möglichen Veröffentlichung neuer GeForce-Grafikkarten, die noch im Juli diesen Jahres stattfinden soll. Falls an diesen Gerüchten etwas dran sein sollte, werden die ersten Karten als sogenannte Founders Edition, sprich mit dem von Nvidia vorgesehenen Referenz-Kühler veröffentlicht werden. Erste Modelle mit Custom-Kühlung der Boardpartner sind dann frühestens im August beziehungsweise erst im September zu erwarten



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/20200-nvidia.jpg


    Da Nvidias Konkurrent AMD mit seiner aktuellen High-End-Serie der Vega-Generation nicht an die Leistungswerte des eigenen Flaggschiffs in Form der aktuellen GeForce GTX 1080Ti herangekommen ist und auch für dieses Jahr keine neue Generation in Planung hat, konnte sich der Grafikkartenhersteller Nvidia die letzten zwei Jahre seit Einführung der ersten Grafikkarten der Pascal-Generation beruhigt zurück lehnen. Allerdings sind zwei Jahre, ohne eine neue Generation vorzustellen, selbst für Nvidia eine ungewohnt lange Zeitspanne, die aktuellen Gerüchten zufolge schon in Kürze zu Ende gehen könnte.


    So sollen die Kollegen von Tom´s Hardware mit Branchenkennern gesprochen haben wollen, die zwar anonym bleiben wollen aber davon ausgehen, dass Nvidia seine neue GeForce-Generation möglicherweise schon ab Juli diesen Jahres vorzustellen plant. Speziell in diesem Zusammenhang soll hier die Founders Edition erwähnt worden sein, also das Referenz-Modell jeder Serie, welches somit auch mit dem Referenz-Axial-Lüfter ausgestattet ist.


    Weiterhin enthält der Bericht von Tom´s Hardware, dass Nvidias Boardpartner Grafikchips sowohl auch entsprechenden Videospeicher bereits ab Mitte Juni erhalten sollen, wodurch man wiederum davon ausgeht, dass nach den darauffolgenden und notwendigen Tests und Validierungen inklusive der Produktion und Auslieferung der ersten Karten im Custom-Design mindestens zwei Monate ins Land gehen werden, was wiederum einen frühestmöglichen Marktstart der Custom Editionen ab Ende August, wohl eher im September vorsieht.


    Immer noch nicht ganz geklärt ist die numerische Bezeichnung sowie auch die Chip-Bezeichnung des Pascal-Nachfolgers. Während es als ziemlich sicher angesehen werden kann, dass Nvidia seine künftigen Profi-Modelle mit dem Volta-Chip ausstatten wird, ist noch nicht ganz klar, ob der Pascal-Nachfolger dann auf den Chip-Namen "Ampere" oder auch "Turing" hören wird. Ebenso ist unklar, ob Nvidia sich bei der numerischen Bezeichnung treu bleibt und den Pascal-Nachfolger beispielsweise als GeForce GTX 1180 bezeichnet, da die aktuellen Modelle wie die GeForce GTX 1080 schließlich als 10er-Series bezeichnet wird. Demnach wäre es nur logisch, dass der Nachfolger als 11er-Series bezeichnet wird und die anderweitig erwähnte Bezeichnung einer GeForce GTX 2080 somit als 20er-Series durch einen zu großen Sprung wegfällt.


    Auch die technischen Details sind noch nicht klar, wobei Gerüchte davon ausgehen, dass die mögliche GeForce GTX 1180 mit 3.584 Cuda-Cores, einem Chiptakt von bis zu 1.800 MHz sowie 8 oder sogar 16 Gigabyte GDDR6-Speicher ausgestattet sein wird. Trotz dieser beeindruckenden Werte soll die TDP zwischen 170 und 200 Watt gewohnt "niedrig" liegen. Im Fall der künftigen GeForce GTX 1170 sollen insgesamt 2.688 Cuda-Cores, Taktraten zwischen 1,5 und 1,8 GHz sowie ebenfalls 8 oder 16 GB GDDR6-Speicher im Gespräch sein. Hier soll die TDP zwischen 140 und 160 Watt sogar noch niedriger liegen.


    Ob und inwieweit sich die Gerüchte bewahrheiten, wird sich in den kommenden Wochen zeigen, da mit einer Ankündigung respektive Bestätigung Nvidias gerechnet wird. Gelegenheiten dafür wird der Hersteller jedenfalls mehr als genug erhalten, da sowohl die E3, die Computex sowie auch noch die hauseigenen GTC bevorsteht.

    Gefällt dir der Artikel

    Nvidia GeForce GTX 1180 - Founders Edition möglicherweise schon ab Juli 2018

    ?

    Meinung des Autors
    Nvidia hat aktuell alle Zeit der Welt, die Vorstellung des Pascal-Nachfolgers "Turing" gründlich vorzubereiten, da seitens AMD, zumindest aktuell, überhaupt kein Druck kommt. Selbst wenn Nvidia seine neuen Grafikkarten erst zu Weihnachten veröffentlicht, sind und bleiben sie dadurch immer noch Marktführer mit den derzeit schnellsten, verfügbaren Grafikkarten für den Consumer-Markt. Schade, dass Vega nicht so gut abgeschnitten hat, wie von vielen erhofft. Ein Konkurrenz-Kampf, wie er aktuell im CPU-Bereich zwischen Intels Core-Generation und AMDs Ryzen existiert, wäre doch auch im Bereich der Grafikkarten wieder wünschenswert, oder was meint ihr?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 1607 und 1703 erhalten neue kumulative UpdatesWindows 10 Fall Creators Update (1709) erhält kumulatives Update KB4103714 »
    Ähnliche News zum Artikel

    Nvidia GeForce GTX 1180 - Founders Edition möglicherweise schon ab Juli 2018

    Windows 10: Kopieren oder Verschieben standardmäßig mit mehr Details - so gehts
    Wer unter Windows 10 regelmäßig viele Ordner oder Dateien von einer Festplatte auf eine andere kopiert oder verschiebt, wird das Fenster... mehr
    Skype Benachrichtungen unter Windows 10 aktivieren oder deaktivieren - So funktioniert es!
    Nach wie vor nutzen nicht wenige Skype am Windows 10 Desktop PC oder Laptop, sei es aus Gewohnheit oder weil man es wirklich voll nutzt,... mehr
    Google-Suche auf einzelne Dateitypen begrenzen - so wird es gemacht
    Zahlreiche Internetseiten bieten auch Dateien zum Download an. Um Suchanfragen auf bestimmte Dateiarten zu beschränken, gibt es zwei... mehr
    Google: Such-Ergebnisse auf deutsch oder eine andere Sprache begrenzen - so wird es gemacht
    Wenn Google zu bestimmten Suchanfragen hunderttausende Treffer ausgibt, ist das oftmals eher kontraproduktiv. Vor allem dann, wenn... mehr
    Windows 10: Akku-Nutzungsdauer beim Abspielen von Videos erhöhen - so wird es gemacht
    Die Wiedergabe von Filmen oder Videos gehört zu den Vorgängen, die den Akku eines Laptops oder Notebooks mit am stärksten belasten. Es gibt... mehr

    Nvidia GeForce GTX 1180 - Founders Edition möglicherweise schon ab Juli 2018

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"