• Windows 10 Build 17134 demnächst mit RTM-Status und somit als "April-Update" möglich

    Bislang hatte Microsoft noch nicht öffentlich kommuniziert, dass die in der vergangenen Woche zurückgezogene Windows 10 Build 17133 das mögliche Spring-Creators-Update alias Version 1803 hätte sein sollen, auch wenn viele Faktoren wie die RTM-Markierung durchaus dafür gestanden haben. Mittlerweile sprechen neueste Gerüchte davon, dass die aktuell im Fast Ring verteilte Build 17134 der nächste offizielle Kandidat für das erwartete Feature-Update sein könnte, da diese durch die gleichzeitige Implementierung der KB4100375 auch gleichzeitig von den noch in der 17133 auftretenden Bluescreen-Fehlern befreit sein soll. Zudem scheint es so, als ob man sich von der bisherigen Bezeichnung "Spring Creators Update" endgültig verabschieden darf, da die Version 1803, ganz gleich auf welcher Build diese nun letztendlich basieren wird, einfach und logischer Weise als "April Update" veröffentlicht werden dürfte



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/19548-windows-10-redstone-thumb.jpg


    Bezüglich der Windows 10 Version 1803 kann man Microsoft im Grunde keinen Vorwurf machen, was das "Frühjahrs-Update" anbelangt, da sämtliche bisher vorliegenden Informationen im Grunde nur auf Basis mehr oder weniger fundierter Informationen und Gerüchte basierten und seitens Microsoft weder eine offizielle Bestätigung noch ein Dementi gekommen ist. Und auch wenn es vielleicht das Ziel von Microsoft gewesen sein sollte, die bis zum 10. April verfügbare Build 17133 als offizielles "Frühjahrs-Update" zu veröffentlichen, kann man die von Insidern darin gefundenen Fehler (BSOD) mit dem einhergehenden Stopp des Rollouts nicht alleine Microsoft in die Schuhe schieben.


    Wie jetzt die Kollegen von theverge berichten, soll die bis vor kurzem gehandelte Bezeichnung "Spring Creators Update" zudem schon seit einer ganzen Weile nicht mehr im Fokus gelegen haben. Stattdessen soll sich Microsoft auf die Wurzeln, sprich das erste Feature-Update von Windows 10 zurückerinnern, welches im November 2015 schlicht als "November-Update" (Version 1511) veröffentlicht worden ist. Neuesten Gerüchten zufolge soll nun auch das diesjährige "Frühjahrs-Update" ganz einfach als "April-Update" in die Geschichte von Windows 10 eingehen.






    Bestärkt wird diese Annahme vom Twitter-User "WalkingCat", welcher ein Video von Microsoft anspricht, in welchem der Konzern eben diese Bezeichnung "April-Update" nutze. Das alles kann sich bis zum offiziell von Microsoft bestätigtem respektive durchgeführten Release natürlich immer noch ändern, wobei die Anzeichen allerdings deutlicher als bisher ausfallen.






    Tom Warren, ein weiterer Windows-Experte und Journalist, hat über Twitter nun auch noch einen möglichen Ablaufplan zu Microsofts Release-Strategie veröffentlicht, der den Veröffentlichungs-Zeitraum der einstigen Build 17133 nun auf die aktualisierte Build 17134 überträgt.

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Build 17134 demnächst mit RTM-Status und somit als "April-Update" möglich

    ?

    Meinung des Autors
    Während viele Nutzer mit der Build 17133 keine Fehler feststellen konnten und somit ganz glücklich über ihr "Frühjahrs-Update" sind, müssen sich andere noch gedulden, bis Microsoft sein Feature-Update erst Ende April oder möglicherweise auch erst Anfang Mai offiziell zur Verfügung stellt. Ich selbst arbeite noch mit der 1709 und kann durchaus Geduld für die 1803 aufbringen, da ich mir sage, dass mir ein funktionierendes Produkt weitaus wichtiger ist, als eines, was halbfertig, aber dafür im Zeitrahmen auf den Markt geschmissen wird.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10 Version 1607 und 1703 erhalten jeweils neues kumulatives UpdateSamsung Flow für Windows 10 lässt Euch jetzt den Windows 10 PC per Smartwatch entsperren »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Build 17134 demnächst mit RTM-Status und somit als "April-Update" möglich

    Windows 10: so lassen sich Webseiten-Links als Kachel im Startmenü hinterlegen
    Microsoft hat seinem Windows 10 die Funktion implementiert, neben Verknüpfungen von Apps und Anwendungen auch solche von Webseiten als... mehr
    Windows 10 Insider Build 17677: User des Fast Ring sowie Skip Ahead erhalten nun vor dem Wochenende neue Funktionen zum Ausprobieren
    Nachdem Dona Sarkar als Chefin des Windows-10-Insider-Programms noch am vorgestrigen Abend erklärt hat, dass diese Woche aufgrund eines... mehr
    Windows 10: so lassen sich die Desktop-Notizen (Sticky Notes) nutzen
    Wie schon unter Windows 8 hat Microsoft auch unter Windows 10 einen digitalen Notizblock unter dem Namen "Sticky Notes" implementiert, um... mehr
    Windows 10 April Update erhält mit KB4100403 zweites kumulatives Update
    Microsoft hat noch am gestrigen Abend seiner aktuellen Windows-10-Version 1803 (April 2018 Update) mit der KB4100403 ein zweites... mehr
    Windows 10: so lässt sich die Farbe des Startmenüs anpassen
    Wird die Akzentfarbe im Windows 10 verändert, so wirkt sich diese auf Wunsch auch auf die Taskleiste, geöffnete Fenster oder auch das... mehr

    Windows 10 Build 17134 demnächst mit RTM-Status und somit als "April-Update" möglich

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von IT-SK
      IT-SK -
      Neuesten Gerüchten zufolge soll nun auch das diesjährige "Frühjahrs-Update" ganz einfach als "April-Update" in die Geschichte von Windows 10 eingehen.
      April April......
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Man sagt doch so schön:
      "Erstens kommt es Anders-Zweitens,als man denkt".Namen sind dabei aber relative unbedeutend.Spring Creator Update,war ja immer nur ein Arbeitstitel und es wiurde nie gesagt,dass dies die entgültige Bezeichnung ist.
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      BSOD? Mich würde mal interessieren, auf welcher Plattform (AMD/oder Intel) dieser auftreten soll. Ich muss zugeben, dass ich auch nicht warten konnte und die 17133.31 gleich vor dem 11.4. installierte. Aber bis dato hat mein PC keinerlei Probleme mit BSOD's (MSI Z170-A Pro mit Core I7700K /16 GB RAM und einer Geforce GTX1060).
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Welche Plattformen und Systeme von den BSODs betroffen waren, das kann keiner sagen. Klar ist nur, dass es Aussetzer gab und diese so gravierend gewesen sein müssen, dass man bei MS die Reissleine zog.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Ob die 17134 tauglich ist als RTM muss sich auch erst noch erweisen.
      https://www.borncity.com/blog/2018/0...t-eigenem-bug/
    1. Avatar von Ulrich
      Ulrich -
      Ich sehe es so wie @maniacu22, ich kann es erwarten....
      Mein System läuft einwandfrei und das ist mir das Wichtigste.

      Grüsse von Ulrich
    1. Avatar von JochenPankow
      JochenPankow -
      Eine nette Diskussion um "ungelegte" Eier" ... Genauso wie @Ulrich und @maniacu22 sehe ich es auch.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Ein weiteres Ei hat die Henne in Redmond nun aber gelegt. Die Build ist nun auch in den Slow- und Prerelease Ring gewandert und damit potenziell gesehen, einen Schritt weiter in die Stuben aller Nutzer
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"