• Windows 10 Version 1803 (Spring Creators Update) - Verschiebung löst weitere Spekulationen aus - UPDATE

    Obwohl Microsoft nie offiziell den 10. April 2018 als Veröffentlichungsdatum des Spring Creators Update angegeben hat, galt dieser Termin für die meisten der stets gut informierten Quellen als "gesetzt", weshalb die nicht getätigte Veröffentlichung am Dienstag dieser Woche wiederum viele Fragen aufgeworfen hat. Zum aktuellen Zeitpunkt häufen sich nun auch die Spekulationen über mögliche Gründe der Verschiebung, die von einem Blocking Bug oder anderweitiger, kurzfristig entdeckter Sicherheitsprobleme bis hin zu einer neuen Namensfindung führen



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/19420-windows-10-redstone-thumb.jpg


    UPDATE vom 16.04.2018 - 13:05 Uhr


    Wie die Zac Bowden von Windowscentral mittlerweile ergänzt hat, hat Microsoft der aktuellen Preview Build 17133 noch vor dem eigentlichen Release-Termin am 10. April den RTM-Status entzogen, was nicht nur erstmalig erfolgt ist, sondern auch extrem ungewöhnlich ist da dies nur geschehen kann, wenn das darin entdeckte Problem wirklich gravierend ausgefallen sein muss. Microsoft steht dadurch vor dem Problem, dass nun eine "neue" RTM-Version benötigt wird, die nicht nur für die Windows-10-PCs, sondern zusätzlich auch für die Xbox One sowie auch die Hololens getestet und abgesegnet werden muss. Bis es soweit ist, dürften nun noch einige Tage, wenn nicht sogar Wochen verstreichen.






    Auch Brandon LeBlanc von Microsoft hat über Twitter erklärt, dass sich selbst die Insider des Fast Rings noch eine "kleine Weile" gedulden müssen, bis eine neu überarbeitete Insider-Build ausgegeben wird, die dann möglicherweise wieder den "RTM-Status" tragen wird.



    Original-Artikel vom 12.04.2018 - 12:00 Uhr


    Ein Großteil der Windows-Nutzer hatte die neue Windows-10-Version 1803, welche aktuell auch als "Spring Creators Update" bezeichnet wird, für den 10. April 2018 erwartet. Wie wir nun alle wissen, kam es im Rahmen des zeitgleich stattfindenden April-Patch-Days aber zu keiner Veröffentlichung einer neuen Windows-Version, auch wenn schon im Vorfeld die Insider-Version 17133 als finale Version des "Spring Creators Update" deklariert worden ist, die es zuletzt auch schon als ISO-Dateien gegeben hat und das teilweise direkt aus dem Hause Microsoft. Da Microsoft allerdings zu keiner Zeit einen Release-Termin für das neue Update kommuniziert hat, kann man genau genommen auch nicht von einer "Verschiebung" sprechen.


    Andererseits berichteten auch diverse Microsoft-Koryphähen wie Paul Thurrott via Twitter darüber, dass ihm seine direkten Quellen bei Microsoft ein Bereitstellungs-Datum zugesichert haben, welches schon auf den 10. April hätte fallen sollen, warum dies aber nun nicht eingetroffen ist, wäre selbst ihm nicht bekannt. Kurz zuvor hätte es allerdings noch ein Update für die Windows Insider der Build 17133 gegeben, welches unter anderem auch den Verteilungsmodus sowie die Auswahl der zuerst mit dem "Spring Creators Update" zu versorgenden Rechner erwähnt. Das wiederum führt auch dazu, dass nicht alle Insider von diesem kleineren Update für die Build 17133 profitiert haben.





    Weitere Möglichkeiten für eine "Verschiebung" des Updates münden in Spekulationen wie kurzfristig entdeckten Sicherheitsproblemen mit der Versionn 17133 bis hin zur Suche nach einem besseren Namen als "Spring Creators Update". Aus diesem Grund habe ich in diesem Artikel "Spring Creators Update" immer in Gänsefüßchen geschrieben, da die Spekulationen davon ausgehen könnten, dass Microsoft immer noch nach einem passenderen Namen sucht - immerhin gibt es ja schon das Creators Update (1703) sowie das Fall Creators Update (1709).


    Im Falle des "Fall Creators Update" (Version 1709) ist dieses genau eine Woche nach dem damaligen Patchday veröffentlicht worden, weshalb man nun ebenfalls davon ausgehen könnte, dass das besagte "Spring Creators Update" auch eine Woche nach dem vorgestrigen Patch Day veröffentlicht werden könnte, also am Dienstag kommende Woche, dem 17. April 2018. Allzu fest auf diesen Termin sollte man sich dennoch nicht versteifen, da Zac Bowden von Windows Central wiederum davon ausgeht, dass die Entwickler in letzter Sekunde einen sogenannten "Blocking Bug" gefunden haben, welcher ausgereicht habe, den geplanten Veröffentlichungstermin auf den 10. April platzen zu lassen.





    Da man in diesem Fall allerdings auch nicht weiß, ob die mittlerweile an die Insider verteilte Version 17133.73 eine entsprechende Fehlerbereinigung enthält oder nicht, geht Zac Bowden davon aus, dass ein Beheben des Fehlers mit seinen anschließenden Tests durchaus noch einige Wochen in Anspruch nehmen könnte, womit man sich auch nicht zu sehr auf den 17. April 2018 versteifen sollte.

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Version 1803 (Spring Creators Update) - Verschiebung löst weitere Spekulationen aus - UPDATE

    ?

    Meinung des Autors
    Wer sein "Spring Creators Update" (1803) bereits über die ISO oder anderweitige Wege wie zum Beispiel die Insider-Preview-Build bekommen hat, darf sich glücklich schätzen. Für alle anderen Windows-User heißt es "It's done, when it's done". Abwarten und Tee trinken. So überlebenswichtig ist so ein Update in meinen Augen nun auch nicht, zumal wenn ich sehe, wie viele Nutzer immer noch mit Windows 7 oder gar Windows XP arbeiten.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « AMD Navi - möglicherweise doch schon in diesem Jahr, dann aber nur für den Midrange-BereichWindows 10 Instagram App Update für Desktop, Smartphone Version verschwindet aus dem Store »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Version 1803 (Spring Creators Update) - Verschiebung löst weitere Spekulationen aus - UPDATE

    Windows 10: so lässt sich die klassische Digitaluhr als Bildschirmschoner einrichten
    Obwohl Microsoft bei Windows 10 einige Dinge über Bord geworfen hat, die schon seit etlichen vorherigen Windows-Versionen zum Standard... mehr
    Windows 10: Bilder auf dem Sperrbildschirm automatisch wechseln - so wird es gemacht
    Bei vielen Windows-Nutzern dürfte es so sein, dass sie den Sperrbildschirm öfter und länger sehen, als das durch geöffnete Programme... mehr
    Windows 10: so lässt sich ein lokales Konto in ein Microsoft Konto umwandeln
    Wer seinen Windows-10-PC mit einem lokalen Konto ausgestattet hat, nun aber die Vorteile wie zum Beispiel den Microsoft Store eines... mehr
    Microsoft Store bekommt größeres Update mit neuer Nutzeroberfläche sowie die Möglichkeit zur Remote-Installation
    Vor kurzem hat Microsoft seinem Store ein größeres Update spendiert, welches nicht nur eine Neugestaltung der Benutzeroberfläche, sondern... mehr
    Im Windows Explorer nach einer einzigen Dateiart suchen - so wird es gemacht
    Die Suchfunktion des Windows Explorer bietet mehr Möglichkeiten, als vielen Nutzern bewusst ist. Dazu zählt, dass gezielt nach einzelnen... mehr

    Windows 10 Version 1803 (Spring Creators Update) - Verschiebung löst weitere Spekulationen aus - UPDATE

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Westend
      Westend -
      Und das Spekulieren geht weiter. Ist doch klasse, so wird es nie Langweilig.
      Ich hab heute gelesen das Intern die 17134.1 getestet wird und dann erst an die Insider verteilt wird bevor sie dann endgültig erscheint.
      Kann also doch noch etwas länger dauern.
      Das kleine Update auf 17133.73 hat, zumindest bei mir, den doppelten Eintrag der Wiederherstellungspartition in der Datenträgerverwaltung gelöscht.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Ich hab das auch gelesen
      https://www.deskmodder.de/blog/2018/...ws-10-17134-1/
      Das wäre natürlich der Hammer,aber es scheint doch einigermassen unwahrscheinlich….oder ??
      Als Insider nimmt man aber sowas doch ziemlich gelassen.
      Von mir aus könnte schon morgen die 17134 in den Windows Update als neue Build zum Download stehen.
      Diese ist übrigensseit seit etwa einer Stunde in "Buildfeeds" als neue Canaryversion aufgeführt.
    1. Avatar von bluefood
      bluefood -
      Dann passt mal alle auf dass euch das Windows Redboone nicht um die Ohren fliegt, und euer PC nicht anschliessend wie ein MAC aussieht *gröhl*
    1. Avatar von lightman
      lightman -
      ich hatte seit ca. 2 Wochen die 17133.1, bis die plötzlich einige Freezes zeigte, konnte den Lap. nur noch abwürgen, habe heute die CAB Update installiert, hier https://www.deskmodder.de/blog/2018/...ller-download/, seit dem läuft sie bisher wieder normal. Aber mal abwarten.
    1. Avatar von bluefutt
      bluefutt -
      Lade mir eben mal die ISO der 1803 herunter
      https://www.deskmodder.de/blog/2018/...utsch-english/
      https://www.deskmodder.de/blog/2018/...ller-download/
      und auch die beiden kb's; etwas über 4,2 GB, in 18 Minuten. Da kann man
      nichts falsch machen. Mal sehen wie das installiert aussieht.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Hallo bluefutt
      Das sind alles Insider Previews die du runterladen kannst,weil es ein Finale Version noch gar nicht gibt.
      Ob es dann irgendwelche ungeahnte spätere Folgen hat,diese version als Nichtinsider zu installieren,kann heute noch keiner sagen. Viel Glück.
    1. Avatar von bluefool
      bluefool -
      Guten Tag Heinz,

      das ist mir bekannt. eine final von Windows 10 wird es wohl nie geben. Davon gehe ich jedenfalls mal aus.
      Und über ungeahnte Folgen mache ich mir keine Sorgen, zumal ich als Insider bei MS angemeldet bin. Nur habe ich das bei den Downloads aktiviert, da ich gerne selbst bestimme, wenn ein neuer String kommt, was und wann ich diesen installiere. Wir werden sehen, was wie und auch nicht funktioniert.

      Einen schönen Sonntag wünsche ich.
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Hallo bluefool
      Ach so,du hast nicht erwähnt,dass du im Insiderprogramm registriert bist,daher nahm ich an,du bist Nichtinsider,weil du die Updates nicht via Wi Update erhälst.Wenn dir die volle Teilnahme zu viel ist,könntest du ja auch den "Slowring"einstellen.
    1. Avatar von EynSirMarc
      EynSirMarc -
      Also ich hab Win 10 1803 seit erscheinen der 17133.1 als Hautsystem ohne Insider und den Insider Eintrag gelöscht, läuft wunderbar und Schnell. Update auf 73 per cab Datei.
      Aber eigentlich egal wenn es den wirklich noch ein 17134.1 kommt, Setup aus der iso und gut ist 10 Minuten erledigt.

      Das einzige problem ist jetzt der Entwicklermodus aber irgent wie nur bei mir, und nein es ist nicht wegen norton weil der war gar noch nicht drauf, 2 min später nach clean stellte ich um der versucht error, ich bin im entwickler Modus aber doch ein roter Error, mit dem Updates auf 73 nochmals probiert jetzt dreht das Ding 10 Minuten und den auch roter Error, jetzt könnte es schon am norton sein aber den hab ich deaktiviert zum probieren also Schutz und Firewall aus. naja egal sobald komplett Iso mit dem Update 73 auf Deskmodder über Setup per iso neu install.

      Das mit dem Buchstaben und mir den System Partitionen hab ich kein Problem weil bei jedem Win 10 rtm Clean install und löschen aller System Partitionen plus C: und den auf weiter mach den ja alles Automatisch. ^^
    1. Avatar von Gast
      Gast -
      Habe seit 7.4. die 17133.31 und jetzt die 17133.73 drauf. Läuft bis jetzt alles perfekt. Keinerlei Installationsprobleme oder sonstige Macken!
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Die 1803 / 17134.1 Insiderbuild wurde grad im Fastring freigegeben.
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"