• Windows 10 April-Patchday: Microsoft versorgt sämtliche aktuellen Versionen mit kumulativen Updates

    Microsoft hat noch am gestrigen Abend seinen April-Patchday durchgeführt, welcher zwar - wie bereits berichtet - kein "Spring Creators Update" alias Version 1803 beinhaltete, dafür aber wirklich jede bisherige unterstützte Windows-10-Version mit entsprechenden kumulativen Updates versorgt hat, die wiederum die neuesten Sicherheits-Fixes sowie auch Bugfixes enthalten






    Auch wenn Microsoft am gestrigen Abend nicht wie im Vorfeld spekuliert, das erwartete "Spring Creators Update" alias Version 1803 veröffentlicht hat, wurden am gestrigen Patch-Day sämtliche bisherig unterstützte Windows-10-Versionen beachtet, da wirklich alle Versionen, beginnend mit der Ur-Version 1507 bis hin zum aktuellen Fall Creators Update 1709 beachtet worden sind.


    Da die meisten Nutzer die 1709 installiert haben dürften, insofern sie noch nicht über Umwege auf die 1803 geupdatet haben, fangen wir auch mit den Änderungen zum Fall Creators Update an, welche die KB4093112 mit sich bringt:


    Behobene Probleme in der KB4093112 (maschinelle Übersetzung):



    • Behebt ein Problem, das eine Zugriffsverletzung in Internet Explorer verursacht, wenn es auf der Microsoft Application Virtualization-Plattform ausgeführt wird.
    • Behebt ein Problem im Enterprise-Modus im Zusammenhang mit Umleitungen in Internet Explorer und Microsoft Edge.
    • Behebt ein Problem, das eine Zugriffsverletzung auf bestimmten Seiten im Internet Explorer verursacht, wenn SVGs unter hoher Last gerendert werden.
    • Behebt zusätzliche Probleme mit aktualisierten Zeitzoneninformationen.
    • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass der App-V-Dienst auf einem RDS-Server mit vielen Benutzern nicht mehr funktioniert.
    • Behebt ein Problem, bei dem Benutzerkonten gesperrt werden, wenn Anwendungen mit App-V auf eine gemeinsame Plattform verschoben werden (z. B. XenApp 7.15+ mit Windows Server 2016, wo keine Kerberos-Authentifizierung verfügbar ist).
    • Behebt ein Problem beim Drucken von Inhalten, die von ActiveX im Internet Explorer generiert wurden.
    • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass document.execCommand("copy") im Internet Explorer immer False zurückgibt.
    • Behebt ein Problem, das in einigen Fällen verhindert, dass Internet Explorer benutzerdefinierte Steuerelemente identifiziert.
    • Sicherheitsupdates für Internet Explorer, Microsoft Edge, Windows kpp Plattform und Frameworks, Microsoft Scripting Engine, Windows Grafiken, Windows Server, Windows Kernel, Windows Datacenter Networking, Windows Wireless Networking, Windows Virtualisierung und Kernel und Windows Hyper-V.



    Da Microsoft allerdings auch die anderen Windows-10-Versionen nicht vergessen hat, nachfolgend die Links zu den jeweiligen kumulativen Updates.



    Windows 10 1703 (Creators Update) KB4093107


    Windows 10 1607 (Anniversary Update) KB4093119


    Windows 10 1511 (November Update) KB4093109


    Windows 10 1507 (Initial Release) KB4093111

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 April-Patchday: Microsoft versorgt sämtliche aktuellen Versionen mit kumulativen Updates

    ?

    Meinung des Autors
    Da Microsoft ein größeres Feature-Update bislang immer offiziell angekündigt hat, dies aber bei der Version 1803 immer noch nicht der Fall gewesen ist, hätte man sich denken können, dass das "Spring Creators Update" eben noch nicht für ein Rollout im April bereit ist, schon gar nicht am 10. April. Also heißt es abwarten oder über die bisher bekannten Umwege auf die 1803 updaten. Ich für meinen Teil kann durchaus warten, da die beinhalteten Neuerungen für mich zwar ganz nett, aber nicht lebensbedrohlich sind.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Windows 10: Spring Creators Update auf Version 1803 erst im MaiHumble Strategy Bundle setzt die kommenden zwei Wochen auf Strategie-Spiele vom Feinsten »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 April-Patchday: Microsoft versorgt sämtliche aktuellen Versionen mit kumulativen Updates

    Windows 10: so lassen sich automatisierte Feature-Updates über LAN-Verbindung verhindern
    Da Microsoft seine Feature-Updates bekannter Maßen in Wellen verteilt, weiß man als Windows-Nutzer nie genau, wann das nächste Update... mehr
    Windows 10 Gaming-PC für 470 Euro in Eigenkonstruktion
    Wer seinen Liebsten oder sich selbst zu Weihnachten einen günstigen Gaming-PC schenken möchte und ein wenig handwerklich begabt ist,... mehr
    Microsoft Store Apps und Avatar Items verschenken - So wird es gemacht und das sind die Regeln!
    Microsoft erweitert die Möglichkeit über den Microsoft Store Geschenke zu machen und so kann man nun auch Anwendungen und Gegenstände für... mehr
    Windows 10: so lässt sich der App-Zusatz "Neu" aus dem Startmenü entfernen
    Microsoft hat Windows 10 standardmäßig so eingerichtet, dass jedes neu installierte Programm und auch jede neue App, die im Startmenü... mehr
    Skype für Windows 10 Kontakte blockieren oder wieder entsperren - So wird es gemacht!
    Immer wieder kann es leider passieren, dass man auf weniger angenehme Chatpartner trifft und will diese dann permanent loswerden. Dazu kann... mehr

    Windows 10 April-Patchday: Microsoft versorgt sämtliche aktuellen Versionen mit kumulativen Updates

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Heinz
      Heinz -
      Alle,bis auf die Redstone 5 Version ! Ach bin ich wieder spitzzfindig heute......
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      typisch Heinz, aber deswegen mögen wir dich auch so und passt so gut zu uns
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"