• Spotify-App: fehlerhafte Systemwiederherstellungs-Funktion von Windows 10 nach Monaten immer noch nicht behoben

    Im Microsoft Answers-Forum klagen viele Nutzer der Spotify-App immer noch über das Problem, dass diese das Ausführen von Wiederherstellungspunkten unter Windows 10 unterbindet. Es ist zwar nicht ungewöhnlich, dass solche Fehler ab und an mal vorkommen, doch werden solche Fehler nicht über Monate verschleppt, sondern in der Regel mit dem nächsten Patch gefixed. Eine generelle Lösung ist zudem bis heute nicht in Sicht



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/18898-01.png


    Bei einer immer weiter zunehmenden Komplexität von Software-Produkten bleibt es nicht aus, dass solche ab und an auch mit Fehlern behaftet sein können, die nicht nur die eigene Software in Mitleidenschaft ziehen, sondern möglicherweise auch noch Probleme auf dem zu verwendeten Betriebssystem generieren. Solch ein Fall ist aktuell bei der Spotify-Musik-App aus dem Microsoft-Store gegeben, welche die Nutzung von Wiederherstellungspunkten mit folgender Fehlermeldung verhindert:





    System Restore failed to replace the file
    (C:\Users\username\AppData\Local\Microsoft\Windows Apps\Spotify.exe) with its original copy from the restore point
    An unspecified error occurred during System Restore. (0x80070780)

    You can try System Restore again and choose a different restore point. If you continue to see this error, you can try an advanced recovery method.

    Wie den Kollegen von MSPowerUser aufgefallen ist, besteht dieses Problem aber nicht erst seit einigen Tagen, sondern bereits seit Ende November 2017, wie ein Blick in das MS Answers Forum verrät. Eine Lösung dafür ist somit immer noch nicht gefunden worden. Ob es sich hierbei um ein generelles Problem mit der Spotify-App handelt, lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt und ohne Statements von Microsoft oder auch Spotify nicht verifizieren. Fakt ist, dass selbst die Deinstallation der Spotify-App nicht für Abhilfe sorgen kann. Da es sich laut den umfassenden Forenbeiträgen im MS Answers Forum allerdings nicht um einen Einzelfall handelt, sollten Microsoft, aber allen voran Spotify daran arbeiten, dieses Problem aus der Welt zu schaffen.


    Spotify-Nutzer, die ebenfalls von diesem Problem betroffen sein sollten, empfehle ich bis zum Auffinden einer Lösung durch Spotify und/oder Microsoft auf die native Anwendung von Spotify zu wechseln, die nachweislich keinerlei Probleme verursacht, oder auf ein Image-Tool eines Drittanbieters wie Acronis oder EaseUS zu setzen, die zumindest für eine grundlegende Image-Erstellung und Wiederherstellung kostenfrei und einfach zu bedienen sind.

    Gefällt dir der Artikel

    Spotify-App: fehlerhafte Systemwiederherstellungs-Funktion von Windows 10 nach Monaten immer noch nicht behoben

    ?

    Meinung des Autors
    Somit bestätigt sich mal wieder meine persönliche Ansicht, dass Apps aus dem Windows-Store nicht sicherer oder besser sind, als die nativen Win32-Anwendungen. Aktuell bin ich bei keinem Programm/keiner Anwendung dazu gezwungen, den Windows-Store aufsuchen zu müssen. Vielleicht bin ich in dieser Hinsicht altmodisch, aber ich komme sehr gut ohne den Store zurecht, wie sieht das bei euch aus?Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Intel Core i7-8809G: Kaby-Lake-G-Kombiprozessor mit AMDs Vega-Grafikeinheit macht NUC-Mini-PC zur potenten SpielekonsolePenbook Freehand Notes für Windows 10 zurzeit für 0€ statt 9,99€ im Microsoft Store »
    Ähnliche News zum Artikel

    Spotify-App: fehlerhafte Systemwiederherstellungs-Funktion von Windows 10 nach Monaten immer noch nicht behoben

    Windows 10: so lassen sich Druckaufträge in der Druckerwarteschlange löschen
    Hin und wieder kommt es vor, dass man ein Bild oder Dokument drucken möchte, der Druckauftrag aber aus unterschiedlichsten Gründen nicht... mehr
    Windows 10: so lassen sich die Daten der Store-Apps auffinden und separat sichern
    Wer sein Windows 10 neu installieren möchte oder sogar muss, für den sind die Daten der Store-Apps der vorherig installierten... mehr
    Windows 10 - so lässt sich die Werbe-ID zurücksetzen
    Um dem Windows-10-Nutzer spezifische Werbeeinblendungen anbieten zu können, wird eine spezielle Werbe-ID zugewiesen, wodurch Microsoft die... mehr
    Windows 10 1809 (Oktober-Update) soll auf Insider-Build 17763 basieren
    Da sich der September nun langsam dem Ende neigt, warten viele Windows-10-Nutzer auf ein fertiges Oktober-Update, welches auch als Version... mehr
    Windows 10 so lässt sich der PC zum Streaming-Server freischalten
    Nicht jeder Windows-Nutzer hat das Geld, die Muse oder auch den Platz für einen weiteren PC, welcher zum Beispiel im Wohnzimmer als HTPC... mehr

    Spotify-App: fehlerhafte Systemwiederherstellungs-Funktion von Windows 10 nach Monaten immer noch nicht behoben

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von JochenPankow
      JochenPankow -
      Nun, bin auch altmodisch und versuche den Store zu umgehen, soweit das möglich ist.

      Das Programmierern mal Schnitzer unterlaufen, ist ja nun nichts Neues mehr. Manchmal lassen Qualitäts-Kontrolle und -Management jedoch sehr zu wünschen übrig...
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"