• Age of Empires Definite Edition erhält von Spielern viel Lob, aber auch reichlich Kritiken

    Nachdem die HD-Neuauflage des Echtzeit-Strategie-Klassikers "Age of Empires: Definite Edition" nach angekündigten Verschiebungen nun endlich verfügbar ist, spalten sich die Bewertungen der Fans auf der Produktseite des Microsofts-Stores in zwei Lager. Dagegen scheint es neutrale Bewertungenso gut wie nicht zu geben. Einerseits kann die Neuauflage nahezu 40 Prozent der Spieler glücklich machen, andererseits haben fast 50 Prozent der Spieler eine schlechte Bewertung mit nur einem Stern abgegeben. Letztere beziehen sich aber weniger auf den Inhalt, sondern vielmehr auf die technische Umsetzung, welche mit trotz Erfüllung der Hardwareanforderungen mit Rucklern im Spiel zu kämpfen haben, oder aber auch unter sporadischen Abstürzen ihrer Rechner leiden. In einigen Fällen lässt sich das Spiel gar nicht erst starten



    https://www.win-10-forum.de/artikel-attachments/18764-age-of-empires-definitive-edition.jpg


    Mit der "Age of Empires Definite Edition" hat Microsoft eines der wohl bekanntesten Echtzeit-Strategiespiele zurück gebracht, wobei das Spiel bis auf eine neue HD-Grafik bezüglich des Gameplays so nah wie möglich am Original positioniert sein sollte. Das es Microsoft nicht allen Fans des Spiels Recht machen konnte, zeigt sich nun auch im Bewertungs-System im Microsoft-Store, wo das Spiel aktuell mit 2,8 von fünf möglichen Punkten eher durchwachsen erscheint.


    Wirft man allerdings einen genaueren Blick auf die Kritik-Verteilung zeigt sich sehr schnell, dass sich diese hauptsächlich aus absolut positiven sowie auch absolut negativen Bewertungen zusammensetzt. Die wenigsten Nutzer haben hier 2, 3 oder 4 Sterne vergeben. Viele der negativen Kritiken beziehen sich auf die recht schwache technische Umsetzung , da hier von Rucklern und einem gefühlt nicht flüssigem Spielverhalten berichtet wird, obwohl die minimalen Systemanforderungen mit einem Dual-Core-Prozessore mit 1,8 GHz, Intel-HD-4000-Grafik sowie 4 GB Arbeitsspeicher selbst von Einsteiger-PCs erfüllt werden müssten. Wie die Kollegen von heise.de berichten, soll die Age od Empires Definite Edition selbst auf Systemen mit einer Nvidia GeForce GTX 1070 sowie 16 GB Arbeitsspeicher immer noch ins Stottern geraten, obwohl selbst die von Microsoft empfohlenen Systemanforderungen mit 8 GB RAM sowie einer Radeon HD 5850 oder einer GeForce GTX 650 deutlich darunter liegen.


    Neben diesen technischen Problemen beklagen sich andere Spieler zum Beispiel über die schlechte Wegfindung der Spiel-KI, die subjektiv betrachtet noch schlechter als im Original aus dem Jahre 1997 ausfallen soll. Bugs und Spielabstürze haben ebenfalls zu schlechten Spielkritiken geführt wie auch der Umstand, dass das Spiel gar nicht erst startet.


    Anscheinend sollte Microsoft doch noch einmal Hand anlegen und für diverse, möglicherweise berechtigte Kritiken einen entsprechenden Patch nachschieben. Ob und wann damit gerechnet werden kann, steht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest.

    Gefällt dir der Artikel

    Age of Empires Definite Edition erhält von Spielern viel Lob, aber auch reichlich Kritiken

    ?

    Meinung des Autors
    Viele Age of Empires Fans werden sich auf das Remake gefreut haben, und aktuell bitter enttäuscht sein. Persönlich hätte ich nicht gedacht, dass es nach der damaligen Verschiebung nun zu solch drastischen Problemen kommt. Warum verzichtet man nun auch hier auf eine entsprechende Qualitätskontrolle? Vielleicht gibt es diese aber auch, nur dass die dort angestellten Mitarbeiter weniger motiviert sind, als dies noch im Jahr 1997 der Fall gewesen ist. Könnt ihr euch noch an die Zeiten erinnern, in welchen ihr Software gekauft habt, die ohne Wenn und Aber funktioniert hat, solange die Hardwareanforderungen eingehalten worden sind? Lange ist es her.Jetzt kommentieren!
    Hinweise & Tipps:

    1. Lade dir unsere Windows-10-App herunter, um bei einem neuen Artikel eine Push-Benachrichtung auf deinem Smartphone / Tablet / Desktop-PC zu erhalten
    2. Oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Tipp-Artikel mehr zu verpassen
    3. Besuche unseren Artikel Windows 10 Fragen und Antworten für Neueinsteiger
    4. Sofern du eine bestimmte Frage zu Windows 10 hast, stelle sie einfach direkt hier
    « Samsung PM1643 - Serienproduktion von weltweit erstem SSD-Laufwerk mit einer Speicherkapazität von 30,72 Terabyte ist angelaufenLTE-Netzabdeckung sowie Geschwindigkeit in Europa: Deutschland schafft es wieder nicht in die Top 30 »
    Ähnliche News zum Artikel

    Age of Empires Definite Edition erhält von Spielern viel Lob, aber auch reichlich Kritiken

    Nvidia GeForce GTX 1180 - Founders Edition möglicherweise schon ab Juli 2018
    Auch wenn Nvidias aktuelle Grafikkarten-Serie der Pascal-Generation mittlerweile schon gut zwei Jahre alt ist, lässt sich der Hersteller... mehr
    AMD Radeon Software Adrenalin Edition 18.4.1 mit Unterstützung für das Windows 10 April 2018 Update
    Nachdem Microsoft am Montag dieser Woche offiziell den Download des Windows 10 April 2018 Update freigegeben hat, kommen bereits auch bei... mehr
    Atari VCS - limitierte VCS Collectors Edition ab 30. Mai für 199 US-Dollar vorbestellbar
    Als einstiger Konkurrent von Nintendo, Sega und letztendlich auch IBM und Commodore hat sich Atari nun mit dem Atari VCS ganz offiziell... mehr
    Shadow of the Tomb Raider - Teaser-Trailer gibt Einblick in die Spiele-Fortsetzung, welche am 14. September 2018 erscheint
    Zu einer möglichen Fortsetzung von "Tomb Raider (2013)" sowie dem anschließenden "Rise of the Tomb Raider" hielt sich der Publisher Square... mehr
    Final Fantasy XV Windows Edition schon jetzt als kostenlose Demo-Version über Steam, Origin oder den Windows Store erhältlich.
    Für die in der kommenden Woche zu erwartende Markteinführung des neuen Final Fantasy XV Windows Edition hat der Publisher Square Enix eine... mehr

    Age of Empires Definite Edition erhält von Spielern viel Lob, aber auch reichlich Kritiken

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"